Zum Inhalt
Seit Juli 2020 im Ruhestand

Prof. Dr. Heinz Günter Holtappels i.R.

Forschungsschwerpunkte

  • Schultheorie, Schul- und Lernorganisation, Sozialisation, Schulentwicklung
  • Schul- und Schulentwicklungsforschung über Schulqualität und Innovationsprozesse, Bildungsplanung und Evaluation, Organisationsentwicklung und schulbezogene Beratung

Anfragemöglichkeiten

  • Angebot an Vorträgen, Fortbildungen, Beratung und Expertise für Schulen, Bildungsbehörden, Bildungs- und Fortbildungseinrichtungen, Organisationen der Bildungs-, Jugend- und Sozialarbeit und Stiftungen im Bildungssektor
  • Für Kommunale Schulträger Ansprechpartner für Anfragen, Expertisen und Planungen im Rahmen der Regionalen Schulentwicklungsplanung und für Planungsgutachten

Sprechzeiten/ Anfragen

Nach Vereinbarung per E-Mail oder telefonisch unter T 02932-23975

Akademischer Werdegang

  • 1994: Habilitation in Erziehungswissenschaft, Fachbereich Erziehungswissenschaft und Biologie, Universität Dortmund
  • 1987: Promotion (Dr. rer.soc.) in Sozialwissenschaften an der Universität-GH Wuppertal
  • 1980: Diplom in Sozialwissenschaften (Dipl. Päd.)

Beruflicher Werdegang

  • 2001-2020: Universitätsprofessor für Erziehungswissenschaft, Schwerpunkt Bildungsmanagement, Schulentwicklung und Evaluation am IFS
  • 2013: Gast-Professor an der Minzu-Universität in Beijing
  • 2006: Gast-Professor an der Universität Melbourne
  • 2001: Gast-Professor an der Universität Graz
  • 1997-2001: Mitglied der Leitung des Instituts für Erziehungswissenschaft (IfE), Universität Vechta
  • 1997-1999: Direktor des IfE (Gründungsdirektor)
  • 1996-2001: Universitätsprofessor für Schulpädagogik, Schwerpunkt Grundschulpädagogik, an der Universität Vechta
  • 1995-1996: Wiss. Angestellter im Forschungsprojekt an der Universität Bielefeld, Sonderforschungsbereich "Prävention
    und Intervention im Kindes- und Jugendalter"
  • 1993-1995: Lehrstuhlvertretungen: Universitätsprofessur für Allgemeine Didaktik an der Universität-GH Essen und Universitätsprofessur für Schulpädagogik an der Universität Osnabrück
  • 1985-1992: Wiss. Angestellter in Forschungsprojekten am IFS
  • 1980-1984: Wiss. Angestellter in Forschungsprojekten im Fachbereich Gesellschaftswissenschaften an der Universität-GH Wuppertal

Weitere Informationen

Monografien:

  • Holtappels, H. G., Krinecki, J. & Menke, S. (2013). Lernkultur, Kooperationen und Wirkungen. Befunde aus der Ganztagsschulforschung (Dokumentation 08). Berlin: Dokumentationsreihe der DKJS. (140 Seiten)
  • Creemers, B., Kyriakides, L., Panayiotou, A., Bos, W., Holtappels, H. G., Pfeifer, M., Vennemann, M., Wendt, H., Scharenberg, K., Smyth, E., McMahon, L., McCoy, S., van Damme, J., Vanlaar, G., Antoniou, P., Charalambous, Ch., Charalambous, E., Maltezou, E., Zupanc, D., Bren, M., Cankar, G., Hauptman, A., Rekalidou, G., Penderi, E., Karadimitriou, K., Dimitriou, A., Desli, D. & Tempridou, A. (2013). Establishing a knowledge base for quality in education: Testing a dynamic theory for education. Handbook on designing evidence-based strategies and actions to promote quality in education. Münster: Waxmann.  (96 Seiten)
  • Holtappels, H. G., Rolff, H.-G, Klemm, K., Pfeiffer, H., Berkemeyer, N., Feldhoff, T., Kanders, M., Meetz, F., Röhrich, T. & Voss, A. (2006). Entwicklung ist messbar. Zwischenbericht der wissenschaftlichen Begleitforschung zum Projekt „Selbstständige Schule“. Troisdorf: Bildungsverlag Eins. (99 Seiten, vergriffen)
  • Holtappels, H. G. (2003). Schulqualität durch Schulentwicklung und Evaluation. Konzepte, Forschungsbefunde, Instrumente. München: Luchterhand.  (Luchterhand, 248 Seiten, vergriffen)
  • Holtappels, H. G. (2002). Die Halbtagsgrundschule – Lernkultur und Innovation in Hamburger Grundschulen. Weinheim und München: Juventa. (272 Seiten, vergriffen)
  • Tillmann, K.-J, Holler-Nowitzki, B., Holtappels, H. G., Meier, U. & Popp, U. (1999). Schülergewalt als Schulproblem - Umfeldbedingungen und Handlungsperspektiven (2. Aufl.). Weinheim/München: Juventa.  (365 Seiten)
  • Holtappels, H. G. (1997). Grundschule bis mittags - Innovationsstudie über Zeitgestaltung und Lernkultur. Weinheim und München: Juventa.  (221 Seiten, vergriffen)
  • Holtappels, H. G. (1994). Ganztagsschule und Schulöffnung - Perspektiven für die Schulentwicklung. Weinheim und München: Juventa. (316 Seiten, vergriffen)
  • Altermann-Köster, M., Holtappels, H. G., Kanders, M., Pfeifer, H. & De Witt, C. (1990). Bildung über Computer? Informationstechnische Grundbildung in der Schule. Weinheim und München: Juventa. (174 Seiten, vergriffen)
  • Böttcher, W., Holtappels, H. G. & Rösner, E. (1988). Wer kann sich Studieren noch leisten? Die Wende in der staatlichen Ausbildungsfinanzierung und ihre sozialen Folgen. Weinheim und München: Juventa. (244 Seiten, vergriffen)
  • Holtappels, H. G. (1987). Schulprobleme und abweichendes Verhalten aus der Schülerperspektive. Empirische Studie zu Sozialisationseffekten im situationellen und interaktionellen Handlungskontext der Schule. Bochum: Schallwig.  (362 Seiten, vergriffen)

Herausgeber-Bände:

  • Van Ackeren, I., Holtappels, H. G., Bremm, N. & Hillebrand-Petri, A. (Hrsg.), Schulen in herausfordernden Lagen – Forschungsbefunde und Schulentwicklung in der Region Ruhr. Das Projekt „Potenziale entwickeln – Schulen stärken“. Weinheim/Basel: Beltz Juventa (346 Seiten).
  • Kielblock, S., Arnoldt, B. Fischer, N., Gaiser, J. M. & Holtappels, H. G. (2020). Individuelle Förderung an Ganztagsschulen. Forschungsergebnisse der Studie zur Entwicklung von Ganztagsschulen (StEG). Weinheim/Basel: Beltz Juventa (281 Seiten).
  • Holtappels, H. G., Lossen, K., Edele, A., Lauermann, F. & McElvany, N. (2020). Jahrbuch der Schulentwicklung, Band 21. Kooperation und Professionalisierung in Schulentwicklung und Unterricht. Weinheim/Basel: Beltz Juventa (245 Seiten).
  • McElvany, N., Holtappels, H. G., Lauermann, F., Edele, A. & Ohle-Peters, A. (2020). Against The Odds. (In)Equity in Education and Educational Systems. Münster: Waxmann (183 Seiten).
  • McElvany, N., Schwabe, F., Bos, W., & Holtappels, H. G. (Hrsg.). (2019). Lehrerbildung – Potentiale und Herausforderungen in den drei Phasen (IFS-Bildungsdialoge, Bd. 3). Münster: Waxmann (132 Seiten).
  • McElvany, N., Bos, W. Holtappels, H. G. & Ohle-Peters, A. (Hrsg.) (2019). Bedingungen und Effekte von Lehrerbildung, Lehrkraftkompetenzen und Lehrkrafthandeln (Dortmunder Symposium der empirischen Bildungsforschung, Bd. 4). Münster & New York: Waxmann (164 Seiten).
  • McElvany, N., Schwabe, F., Bos, W., & Holtappels, H.G. (Hrsg.). (2018). Digitalisierung in der schulischen Bildung: Chancen und Herausforderungen (IFS-Bildungsdialoge, Bd. 2). Münster: Waxmann (117 Seiten).
  • Schwabe, F., McElvany, N., Bos, W. & Holtappels, H. G. (Hrsg.) (2018). Jahrbuch der Schulentwicklung, Band 20. Schule und Unterricht in gesellschaftlicher Heterogenität. Weinheim/Basel: Beltz Juventa (284 Seiten)
  • McElvany, N., Bos, W., Holtappels, H. G., Hasselhorn, J. & Ohle-Peters, A. (Hrsg.) (2018). Bedingungen erfolgreicher Bildungsverläufe in gesellschaftlicher Heterogenität. Interdisziplinäre Forschungsbefunde und Perspektiven für Theorie und Praxis (Dortmunder Symposium der empirischen Bildungsforschung, Bd. 3). Münster: Waxmann (166 Seiten)
  • Holtappels, H. G. (Hrsg.) (2017). Entwicklung und Qualität des Schulsystems. Neue empirische Befunde und Entwicklungstendenzen. Münster, New York: Waxmann (264 Seiten)
  • McElvany, N., Jungermann, A., Bos, W., Holtappels, H. G. (Hrsg.) (2017). Ankommen in der Schule. Chancen und Herausforderungen bei der Integration von Kindern und Jugendlichen mit Fluchterfahrung (IFS-Bildungsdialoge, Bd. 1). Münster: Waxmann (196 Seiten)
  • McElvany, N., Bos, W., Holtappels, H. G., Hasselhorn, J. & Ohle, A. (Hrsg.) (2017). Bedingungen gelingender Lern- und Bildungsprozesse. Aktuelle Befunde und Perspektiven für die Empirische Bildungsforschung (Dortmunder Symposium der empirischen Bildungsforschung, Bd. 2). Münster: Waxmann (154 Seiten)
  • Strietholt, R., Bos, W., McElvany, N. & Holtappels, H. G. (Hrsg.) (2016). Jahrbuch der Schulentwicklung, Band 19. Daten, Beispiele und Perspektiven. Weinheim/Basel: Beltz Juventa (308 Seiten)
  • McElvany, N., Bos, W., Holtappels, H. G., Gebauer, M. M. & Schwabe, F. (Hrsg.) (2016). Bedingungen und Effekte guten Unterrichts (Dortmunder Symposium der empirischen Bildungsforschung, Bd. 1). Münster: Waxmann (197 Seiten)
  • Holtappels, H. G., Willems, A., Pfeifer, M., Bos, W. & McElvany, N. (Hrsg.). (2014). Jahrbuch der Schulentwicklung, Band 18. Daten, Beispiele und Perspektiven. Weinheim/Basel: Beltz Juventa.  (358 Seiten)
  • Holtappels, H. G. (Hrsg.). (2014). Schulentwicklung und Schulwirksamkeit als Forschungsfeld. Theorieansätze und Forschungserkenntnisse zum schulischen Wandel. Münster: Waxmann. (261 Seiten)
  • McElvany, N. & Holtappels, H. G. (Hrsg.). (2013). Empirische Bildungsforschung. Theorien, Methoden, Befunde und Perspektiven. Münster: Waxmann. (293 Seiten)
  • McElvany, N., Gebauer, M. M., Bos, W., Holtappels, H. G. (Hrsg.). (2013). Jahrbuch der Schulentwicklung, Band 17. Daten, Beispiele und Perspektiven. Weinheim/Basel: Beltz Juventa. (298 Seiten)
  • Fischer, N., Holtappels, H. G., Klieme, E., Rauschenbach, T., Stecher, L. & Züchner, I. (Hrsg.). (2011). Ganztagsschule: Entwicklung, Qualität, Wirkungen. Längsschnittliche Befunde der Studie zur Entwicklung von Ganztagsschulen (StEG). Weinheim/München: Beltz Juventa. (386 Seiten)
  • Berkemeyer, N., Bos, W., Holtappels, H. G., McElvany, N. & Schulz-Zander, R. (Hrsg.). (2010). Jahrbuch der Schulentwicklung, Band 16. Daten, Beispiele und Perspektiven. Weinheim/München: Juventa. (312 Seiten)
  • Bohl, T., Helsper, W., Holtappels, H. G. & Schelle, C. (Hrsg.). (2010). Handbuch Schulentwicklung. Bad Heilbrunn: Klinkhardt UTB. (571 Seiten)
  • Kamski, I., Holtappels, H. G. & Schnetzer, T. (Hrsg.). (2009). Qualität von Ganztagsschule – Konzepte und Orientierungen für die Praxis. Münster: Waxmann. (204 Seiten)
  • Holtappels, H. G., Klemm, K. & Rolff, H.-G. (Hrsg.). (2008). Schulentwicklung durch Gestaltungsautonomie. Ergebnisse der Begleitforschung zum Modellvorhaben ‚Selbstständige Schule’ in Nordrhein-Westfalen. Münster: Waxmann. (351 Seiten)
  • Bos, W., Holtappels, H. G., Pfeiffer, H., Rolff, H.-G. & Schulz-Zander, R. (Hrsg.). (2008). Jahrbuch der Schulentwicklung, Band 15. Daten, Beispiele und Perspektiven. Weinheim und München: Juventa. (326 Seiten)
  • Böttcher, W., Bos, W., Döbert, H., Holtappels, H. G. (Hrsg.). (2008). Bildungsmonitoring und Bildungscontrolling in nationaler und internationaler Perspektive. Münster: Waxmann. (296 Seiten)
  • Holtappels, H. G., Klieme, E., Rauschenbach, T. & Stecher, L. (Hrsg.). (2007). Ganztagsschule in Deutschland. Ergebnisse der Ausgangserhebung der „Studie zur Entwicklung von Ganztagsschulen“ (StEG). Weinheim und München: Juventa. (398 Seiten)
  • Berkemeyer, N. & Holtappels, H. G. (Hrsg.). (2007). Schulische Steuergruppen und Change Management. Theoretische Ansätze und empirische Befunde zur schulinternen Schulentwicklung. Weinheim und München: Juventa. (221 Seiten)
  • Bos, W., Holtappels, H. G., Pfeiffer, H., Rolff, H.-G., Schulz-Zander, R. (Hrsg.). (2006). Jahrbuch der Schulentwicklung, Band 14. Daten, Beispiele und Perspektiven. Weinheim und München: Juventa. (342 Seiten)
  • Höhmann, K. & Holtappels, H. G. (Hrsg.). (2006). Ganztagsschule gestalten – Konzeption –Praxis - Impulse. Seelze-Velber: Kallmeyer. (247 Seiten)
  • Böttcher, W., Holtappels, H. G. & Brohm, M. (Hrsg.). (2006). Evaluation im Bildungswesen. Weinheim und München: Juventa. (317 Seiten)
  • Holtappels, H. G. & Höhmann, K. (Hrsg.). (2005). Schulentwicklung und Schulwirksamkeit. Systemsteuerung, Bildungschancen und Entwicklung der Schule. 30 Jahre Institut für Schulentwicklungsforschung. Weinheim und München: Juventa. (308 Seiten)
  • Holtappels, H. G., Klemm, K., Pfeiffer, H., Rolff, H.-G. & Schulz-Zander, R. (Hrsg.). (2004). Jahrbuch der Schulentwicklung, Band 13. Daten, Beispiele und Perspektiven. Weinheim und München: JuventaBeltz. (355 Seiten)
  • Holtappels, H. G. (Hrsg.). (2004). Schulprogramme - Instrumente der Schulentwicklung. Konzeptionen, Forschungsergebnisse, Praxisempfehlungen. Weinheim und München: JuventaBeltz.  (272 Seiten)
  • Rolff, H.-G., Holtappels, H. G., Klemm, K., Pfeiffer, H. & Schulz-Zander, R. (Hrsg.). (2002). Jahrbuch der Schulentwicklung, Band 12. Daten, Beispiele und Perspektiven. Weinheim/München: Juventa. (383 Seiten)
  • Holtappels, H. G., Horstkemper, M. (Hrsg.). (1999). Neue Wege in der Didaktik? Analysen und Kon­zepte zur Entwicklung des Lehrens und Lernens. Die Deutsche Schule, 5. Wein­heim/München: Juventa. (224 Seiten)
  • Holtappels, H. G., Heitmeyer, W., Melzer, W., Tillmann, K.-J. (Hrsg.). (2004). Forschung über Gewalt an Schulen. Erscheinungsformen und Ursachen, Konzepte und Prävention (3. Aufl). Weinheim/Mün­chen: Juventa. (400 Seiten)
  • Holtappels, H. G. (Hrsg.). (1995). Ganztagserziehung in der Schule - Modelle, Forschungsbefunde, Perspektiven. Opladen: Leske + Budrich. (295 Seiten)
  • Holtappels, H. G. (Hrsg.). (1995). Entwicklung von Schulkultur. Ansätze und Wege schulischer Erneuerung. Neuwied, Kriftel/Ts., Berlin: Luchterhand.  (249 Seiten, vergriffen)

Buch- und Heft-Publikationen im IFS-Verlag:

  • Höhmann, K., Holtappels H. G., Kamski, I. & Schnetzer, T. (Hrsg.). (2005). Entwicklung und Organisation von Ganztagsschulen. Anregungen, Konzepte, Praxisbeispiele, Dortmund: IFS-Verlag. (138 Seiten)
  • Holtappels, H. G. (Hrsg.) (1993). Lernkultur an Sekundarschulen. Tagungsdokumentation, IFS-Werkheft (42). (143 Seiten)
  • Holtappels, H. G. (1992). Ganztagsangebote für Schulkinder. Bedarfsanalyse und Rahmenkonzept für die Stadt Oldenburg (Oldb.), IFS-Werkheft (40). (182 Seiten)
  • Burkard, Ch., Holtappels, H. G., Mauthe, A. & Rösner, E. (1992). Stadtentwicklung und Öffnung von Schule. IFS-Werkheft (37). Dortmund: IFS-Verlag. (179 Seiten)
  • Böttcher, W., Holtappels, H. G. & Rösner, E. (1986). Studieren unter erschwerten Bedingungen? Stu­dienfinanzierung und Studiensituation nach der BAföG-Novellierung 1983. AFS-Werkheft, 25, Dort­mund: IFS-Verlag. (204 Seiten)
  • Böttcher, W., Holtappels, H. G. & Rösner, E. (1986). Was kommt nach dem Abitur? Ausbildungsfinanzierung und Bildungswahlen von Schülern der gymnasialen Oberstufe. AFS-Werkheft, 24, Dortmund: IFS-Verlag. (198 Seiten)
  • Böttcher, W., Holtappels, H. G. & Rösner, E. (1986). Bildungskosten und Bildungsfinanzierung. Grunddaten, Entwicklungstrends und öffentliche Meinung. AFS-Werkheft, 23, Dortmund: IFS-Verlag. (128 Seiten)
  • Klemm, K., Rösner, E. & Holtappels, H. G. (1985). Quantitative Entwicklungen im Bildungswesen Nordrhein-Westfalens. Vergleichende Beobachtung und Analyse zentraler Daten (20). Dortmund: IFS-Verlag. (134 Seiten)
  • Van Ackeren, I., Holtappels, H. G., Bremm, N. Hillebrand-Petri, A. & Kamski, I. (2021). Zur Einführung: Schulen in herausfordernden Lagen als Forschungs- und Entwicklungsfeld. In: I. Van Ackeren, H. G. Holtappels, N. Bremm & A. Hillebrand-Petri (Hrsg.), Schulen in herausfordernden Lagen – Forschungsbefunde und Schulentwicklung in der Region Ruhr. Das Projekt „Potenziale entwickeln – Schulen stärken“. Weinheim/Basel: Beltz Juventa, S. 14-37.
  • Holtappels, H. G., Van Ackeren, I, Kamarianakis, E., Kamski, I., Bremm, N. & Webs T. (2021). Das Schulentwicklungsdesign des Projekts „Potenziale entwickeln – Schulen stärken“ In: I. van Ackeren, H. G. Holtappels, N. Bremm & A. Hillebrand-Petri (Hrsg.), Schulen in herausfordernden Lagen – Forschungsbefunde und Schulentwicklung in der Region Ruhr. Das Projekt „Potenziale entwickeln – Schulen stärken“. Weinheim/Basel: Beltz Juventa, S. 38-71.
  • Holtappels, H. G. & Brücher, L. (2021). Entwicklungen in den Projektschulen: Qualitätsverbesserungen und Aufbau von Schulentwicklungskapazität. In: I. Van Ackeren, H. G. Holtappels, N. Bremm & A. Hillebrand-Petri (Hrsg.), Schulen in herausfordernden Lagen – Forschungsbefunde und Schulentwicklung in der Region Ruhr. Das Projekt „Potenziale entwickeln – Schulen stärken“. Weinheim/Basel: Beltz Juventa, S. 128-166.
  • Brücher, L., Holtappels, H. G. & Webs, T. (2021). Schulleitungshandeln an Schulen in herausfordernden Lagen – Zur Bedeutung von Leadership for Learning für den Aufbau von Schulentwicklungskapazität. In: I. Van Ackeren, H. G. Holtappels, N. Bremm & A. Hillebrand-Petri (Hrsg.), Schulen in herausfordernden Lagen – Forschungsbefunde und Schulentwicklung in der Region Ruhr. Das Projekt „Potenziale entwickeln – Schulen stärken“. Weinheim/Basel: Beltz Juventa, S. 205-243.
  • Holtappels, H. G., Van Ackeren, I., Bremm, N. & Rutter, S. (2021). Schulen in herausfordernden Lagen entwickeln und unterstützen – Fazit und Empfehlungen aus dem Projekt „Potenziale entwickeln –Schulen stärken“. In: I. Van Ackeren, H. G. Holtappels, N. Bremm & A. Hillebrand-Petri (Hrsg.), Schulen in herausfordernden Lagen – Forschungsbefunde und Schulentwicklung in der Region Ruhr. Das Projekt „Potenziale entwickeln – Schulen stärken“. Weinheim/Basel: Beltz Juventa, S. 333-344.
  • Kielblock, S., Arnoldt, B, Fischer, N. Gaiser, J. M. & Holtappels, H. G. (2021). Ganztagsschulen, individuelle Förderung und die Studie zur Entwicklung von Ganztagsschulen (StEG). In: S. Kielblock, B. Arnoldt, N. Fischer, J. M. Gaiser & H. G. Holtappels (Hrsg.), Individuelle Förderung an Ganztagsschulen. Forschungsergebnisse der Studie zur Entwicklung von Ganztagsschulen (StEG). Weinheim/Basel: Beltz Juventa, S. 13-24.
  • Lossen, K., Holtappels, H. G., Osadnik, F. & Tillmann, K. (2021). StEG-Lesen: Konzeption des Studiendesigns und des Leseförderprogramms. In: S. Kielblock, B. Arnoldt, N. Fischer, J. M. Gaiser & H. G. Holtappels (Hrsg.), Individuelle Förderung an Ganztagsschulen. Forschungsergebnisse der Studie zur Entwicklung von Ganztagsschulen (StEG). Weinheim/Basel: Beltz Juventa, S. 158-178.
  • Tillmann, K., Lossen, K. Rollett, W., Holtappels, H. G. & Wutschka, K. (2021). Wirkungen eines förderorientierten Lernarrangements im Ganztag auf die Entwicklung des Leseverständnisses von Schülerinnen und Schülern der vierten Jahrgangsstufe. In: S. Kielblock, B. Arnoldt, N. Fischer, J. M. Gaiser & H. G. Holtappels (Hrsg.), Individuelle Förderung an Ganztagsschulen. Forschungsergebnisse der Studie zur Entwicklung von Ganztagsschulen (StEG). Weinheim/Basel: Beltz Juventa, S. 179-210.
  • Holtappels, H. G., Klieme, E., Rauschenbach, T. & Stecher, L. (2021). Forschung zur Qualitätsentwicklung von Ganztagsschulen – Fazit der StEG-Untersuchungen. In: S. Kielblock, B. Arnoldt, N. Fischer, J. M. Gaiser & H. G. Holtappels (Hrsg.), Individuelle Förderung an Ganztagsschulen. Forschungsergebnisse der Studie zur Entwicklung von Ganztagsschulen (StEG). Weinheim/Basel: Beltz Juventa, S. 268-279.
  • Holtappels, H. G. (2020). Lehrerkooperation und Teamarbeit in Schulen. Zur Bedeutung der Kooperation für Professionalisierung, Schulentwicklung und Unterrichtsqualität. In: H. G. Holtappels, K. Lossen, A. Edele, F. Lauermann & N. McElvany (Hrsg.), Jahrbuch der Schulentwicklung, Band 21. Kooperation und Professionalisierung in Schulentwicklung und Unterricht. Weinheim/Basel: Beltz Juventa, S. 10-44.
  • Holtappels, H. G. (2020). Quo Vadis, Ganztag? In: B. Jungkamp & M. Pfafferott (Hrsg.), Ein ganzer Tag Ganztag. Auf der Suche nach Chancengleichheit. Schriftenreihe des Netzwerk Bildung, Friedrich-Ebert-Stiftung. Bonn: Brandt, S. 76-85.
  • Rollett, W., Lossen, K., Holtappels, H. G., Tillmann, K. & (2020). Primary Students‘ Participation in Extracurricular Activities on Reading and Natural Sciences in German All-day Schools. In: S. H. Bae, J. L. Mahoney, S. Maschke & L. Stecher (Eds.), International Development in Research on Extended Education. Perspectives on extracurricular activities, after-school programmes and all-day schools. Opladen/Berlin/Toronto: Barbara Budrich, S. 153-171.
  • Webs, T., Hillebrand, A., Kamarianakis, E. & Holtappels, H. G. (2020). Datengestützte Vernetzung von Schulen in schwierigen Lagen und evidenzbasierte Zusammenarbeit in Schulnetzwerken. In: A. Schröer, N. Engel, C. Fahrenwald, M. Göhlich, C. Schröder & S. M. Weber (Hrsg.), Organisation und Zivilgesellschaft. Beiträge der Kommission Organisationspädagogik. Wiesbaden: Springer VS, S. 203-213. 
  • Holtappels, H. G. (2020). Wirksamkeit von schulischen Steuergruppen. In: S. G. Huber (Hrsg.), Handbuch für Steuergruppen. Grundlagen für die Schulentwicklung und das Schulmanagement. Köln: Wolters Kluwer (4. Aufl.), S. 60-76.
  • Holtappels, H. G. (2019). Professionelle Lerngemeinschaften – Systematisierung und Forschungsbefunde zu Merkmalen und Wirkungen von Teamhandeln. In: K. Kansteiner, C. Stamann, C. Buhren, & P. Theurl, P. (Hrsg.), Professionelle Lerngemeinschaften als Entwicklungsinstrument im Bildungswesen (S. 64-83). Weinheim: Beltz Juventa.
  • Holtappels, H. G. (2019). Schulische Steuergruppen. Arbeitsweise, Wirkungen und Gelingensbedin­gun­gen. In: H. Buchen, L. Horster & H.-G. Rolff (Hrsg.), Schulleitung und Schulentwicklung, Ausgabe 3/2019. Berlin: Raabe Verlag (Loseblatt-Sammlung 94, C 1.58), S. 1-16.
  • Holtappels, H. G. (2018). Ganztagsschule. In: M. Gläser‐Zikuda, M. Harring & C. Rohlfs (Hrsg.), Hand­buch Schulpädagogik. Münster, New York: Waxmann, S. 179-188.
  • Holtappels, H. G., Tillmann, K. & Lossen, K. (2018). Lernentwicklung von Kindern mit und ohne Migrationshintergrund in Ganztagsgrundschulen. Differenzielle Effekte in einer StEG-Längsschnittstudie. In: F. Schwabe, N. McElvany, W. Bos & H. G. Holtappels (Hrsg.), Jahrbuch der Schulentwicklung, Band 20. Schule und Unterricht in gesellschaftlicher Heterogenität. Weinheim/Basel: Beltz Juventa, S. 106-145.
  • Webs, T., Hillebrand, A., Holtappels, H. G., Isaac, K. & Manitius, V. (2018). Schulqualität von Schulen in herausfordernder Lage. Empirische Analysen zum Vergleich von erwartungswidrig starken und schwachen Schulen. In: F. Schwabe, N. McElvany, W. Bos & H. G. Holtappels (Hrsg.), Jahrbuch der Schulentwicklung, Band 20. Schule und Unterricht in gesellschaftlicher Heterogenität. Weinheim/Basel: Beltz Juventa, S. 146-178. 
  • Dedering, K. & Holtappels, H. G. (2018). Schulische Bildung – Entwicklungen im allgemeinbildenden Schulsystem, In: R. Tippelt & B. Schmidt-Hertha (Hrsg.), Handbuch Bildungsforschung. Band 1. Springer VS, S. 431-455 (Online: Meteor.Springer.com, DOI 10.1007/978-3-531-20002-6_18-1).
  • Tillmann, K., Sauerwein, M., Hannemann, J., Decristan, J., Lossen, K. & Holtappels, H. G. (2018). Förderung der Lesekompetenz durch Teilnahme an Ganztagsangeboten? – Ergebnisse der Studie zur Entwicklung von Ganztagsschulen (StEG). In: M. Schüpbach, L. Frey & J. W. Nieuwenboom (Hrsg.) Tagesschulen in der Schweiz, Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, S. 289-307.
  • Holtappels, H. G. (2017). Schulsystem im Umbruch. Entwicklungstendenzen in zentralen Feldern der Schulstruktur in Deutschland. In: H. G. Holtappels (Hrsg.), Entwicklung und Qualität des Schul­systems. Neue empirische Befunde und Entwicklungstendenzen. Münster, New York: Waxmann, S. 11-52.
  • Averbeck, K. Weischenberg, J. & Holtappels, H. G. (2017) Ausgangsbedingungen und Entwicklungs­chancen eines Reformmodells. Der Schulversuch Gemeinschaftsschule in Nordrhein-Westfalen. In: H. G. Holtappels (Hrsg.), Entwicklung und Qualität des Schulsystems. Neue empirische Befunde und Entwicklungstendenzen. Münster, New York: Waxmann, S. 119-140.
  • Holtappels, H. G., Webs, T., Kamarianakis, E. & Van Ackeren, I. (2017). Schulen in herausfordernden Problemlagen – Typologien, Forschungsstand und Schulentwicklungsstrategien. In: V. Manitius & P. Dobbelstein (Hrsg.), Schulentwicklungsarbeit in herausfordernden Problemlagen. Münster, New York: Waxmann, S. 17-35.
  • Bremm, N., Eiden, S., Neumann, C., Webs, T., Van Ackeren, I. & Holtappels, H. G. (2017). Evidenzorientierter Schulentwicklungsansatz für Schulen in herausfordernden Lagen. Zum Potenzial der Integration von praxisbezogener Forschung und Entwicklung am Beispiel des Projekts „Potenziale entwickeln – Schulen stärken“. In: V. Manitius & P. Dobbelstein (Hrsg.), Schulentwicklungsarbeit in herausfordernden Problemlagen. Münster, New York: Waxmann, S. 140-158.
  • Holtappels, H. G. (2016). Schulentwicklung und Organisationskultur – Erkenntnisse und Erträge der Schulentwicklungsforschung, In: U. Steffens (Hrsg.), Schulqualität – Bilanz und Perspektiven. Grundlagen der Qualität von Schule 1. Münster: Waxmann, S. 141-167.
  • Holtappels, H. G. (2015). Ganztagsschule, In: H. Reinders, H. Ditton, C. Gräsel & B. Gniewosz (Hrsg.), Empirische Bildungsforschung. Gegenstandsbereiche (2), Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, S. 135-147.
  • Holtappels, H. G., Pfeifer, M. & Scharenberg, K. (2014). Schulische Lernumgebung als Organisations- und Entwicklungsmilieu? Zur Bedeutung von Einflussfaktoren auf Schul- und Unterrichtsebene. In:  H. G. Holtappels, A. S. Willems, M. Pfeifer, W. Bos & N. McElvany (Hrsg.), Jahrbuch der Schulentwicklung, Band 18. Daten, Beispiele und Perspektiven. Weinheim/Basel: Beltz Juventa, S. 143-182.
  • Holtappels, H. G. (2014). Entwicklung und Qualität von Ganztagsschulen. Eine vorläufige Bilanz des größten Reformprogramms in Deutschland, In: H. G. Holtappels, A. S. Willems, M. Pfeifer, W. Bos & N. McElvany (Hrsg.), Jahrbuch der Schulentwicklung, Band 18. Daten, Beispiele und Perspektiven. Weinheim/Basel: Beltz Juventa, S. 9-61.
  • Holtappels, H. G. (2014). Bedingungen und Wirkungen systematischer Verfahren der Schulentwicklungsarbeit. In: R. Arnold & T. Prescher (Hrsg.), Schulentwicklung systemisch gestalten – Wege zu einem lebendigen und nachhaltigen Lernen in Schule und Unterricht, Köln: Wolters Kluwer, S. 119-136.
  • Holtappels, H. G. (2014). Schulentwicklung und Schulwirksamkeit. Erkenntnisse aus der Perspektive von Schulentwicklungstheorie und –forschung, In: H. G. Holtappels (Hrsg.): Schulentwicklung und Schulwirksamkeit als Forschungsfeld. Theorieansätze und Forschungserkenntnisse zum schulischen Wandel, Münster: Waxmann, S. 11-47.
  • Willems, A. S. & Holtappels, H. G. (2014). Pädagogische Prozessqualität an Ganztagsschulen: Ausgewählte Befunde des StEG-Bildungsmonitoring 2012 zu Zielen und Konzepten von Ganztagsgrund- und Sekundarstufenschulen, In: K. Drossel, R. Strietholt & W. Bos (Hrsg.), Empirische Bildungsforschung und evidenzbasierte Reformen im Bildungswesen, Münster: Waxmann, S. 327-348.
  • Holtappels, H. G. (2013). Schulentwicklung und Lehrerkooperation. In: N. McElvany & H. G. Holtappels (Hrsg.): Empirische Bildungsforschung. Theorien, Methoden, Befunde und Perspektiven. Münster: Waxmann, S. 35-61.
  • Holtappels, H. G. (2013). Innovationen in Schulen. Theorieansätze und Forschungsbefunde zur Schulentwicklung. In: M. Rürup & I. Bormann (Hrsg.), Innovationen im Bildungswesen. Analytische Zugänge und empirische Befunde. Wiesbaden: Springer VS, S. 45-69.
  • Holtappels, H. G. (2012). Ganztagsschule. In: U. Sandfuchs, W. Melzer, B. Dühlmeier &Adly Rausch (Hrsg.), Handbuch Erziehung. Bad Heilbrunn: Verlag Julius Klinkhardt, S. 218-222.
  • Van Ackeren, I., Bellenberg, G., Holtappels, H. G., Reintjes, C, Rösner, E. & Strunck, S. (2012). Modul 2: Allgemein bildende Schulen, In: Regionalverband Ruhr (Hrsg.), Bildungsbericht Ruhr, Münster: Waxmann, S. 85-121.
  • Holtappels, H. G. (2012). Entwicklung und Qualität von Ganztagsschulen. Bilanz des Ausbaus auf der Basis der Forschungsbefunde von StEG, In: S. Appel & U. Rother (Hrsg.), Jahrbuch Ganztagsschule, Schwalbach/Ts.: Wochenschau, S. 84-99.
  • Spillebeen, L., Holtappels, H. G. & Rollett, W. (2011). Schulentwicklungsprozesse an Ganztagsschulen – Effekte schulischer Entwicklungsarbeit im Längsschnitt, In: N. Fischer, H. G. Holtappels, E. Klieme, T. Rauschenbach, L. Stecher & I. Züchner (Hrsg.), Ganztagsschule: Entwicklung, Qualität, Wirkungen. Längsschnittliche Befunde der Studie zur Entwicklung von Ganztagsschulen (StEG). Weinheim/München: Beltz Juventa, S. 120-138.
  • Holtappels, H. G., Jarsinski, S. & Rollett, W. (2011). Teilnahme als Qualitätsmerkmal für Ganztagsschulen. Entwicklung von Schülerteilnahmequoten auf Schulebene, In: N. Fischer, H. G. Holtappels, E. Klieme, T. Rauschenbach, L. Stecher & I. Züchner (Hrsg.), Ganztagsschule: Entwicklung, Qualität, Wirkungen. Längsschnittliche Befunde der Studie zur Entwicklung von Ganztagsschulen (StEG). Weinheim/München: Beltz Juventa, S. 97-119.
  • Rollett, W., Lossen, K., Jarsinski, St., Lüpschen, N. & Holtappels, H. G. (2011). Außerunterrichtliche Angebotsstruktur an Ganztagsschulen – Entwicklungstrends und Entwicklungsbedingungen. In: N. Fischer, H. G. Holtappels, E. Klieme, T. Rauschenbach, L. Stecher & I. Züchner (Hrsg.), Ganztagsschule: Entwicklung, Qualität, Wirkungen. Längsschnittliche Befunde der Studie zur Entwicklung von Ganztagsschulen (StEG). Weinheim/München: Beltz Juventa, S. 76-96.
  • Fischer, N., Holtappels, H. G., Stecher, L. & Züchner, I. (2011). Theoretisch-konzeptionelle Bezüge. Ein Analyserahmen für die Entwicklung von Ganztagsschulen. In: N. Fischer, H. G. Holtappels,E. Klieme, T. Rauschenbach, L. Stecher & I. Züchner (Hrsg.), Ganztagsschule: Entwicklung, Qualität, Wirkungen. Längsschnittliche Befunde der Studie zur Entwicklung von Ganztagsschulen (StEG). Weinheim/München: Beltz Juventa, S. 18-29.
  • Holtappels, H. G. (2011). Schulinterne Steuerungsinstrumente der Schulentwicklung, In. H. Altrichter & Ch. Helm (Hrsg.), Akteure & Instrumente der Schulentwicklung. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren, S. 131-149.
  • Holtappels, H. G. (2011). Ganztagsschule, In: H. Reinders, H. Ditton, C. Gräsel & B. Gniewosz (Hrsg.), Empirische Bildungsforschung. Gegenstandsbereiche. Wiesbaden: VS Verlag, S. 113-124.
  • Holtappels, H. G. (2011). Grundschule mit erweitertem Zeitrahmen. Halbtagsgrundschule und Ganztagsschule, In: W. Einsiedler, M. Götz, A. Hartinger, F. Heinzel, J. Kahlert & U. Sandfuchs (Hrsg.), Handbuch Grundschulpädagogik und Grundschuldidaktik (3). Bad Heilbrunn UTB: S. 78-82.
  • Berkemeyer, N., Bos, W., Holtappels, H. G., Meetz, F. & Rollett, W. (2010). „Ganz In“: Das Ganztagsgymnasium in Nordrhein-Westfalen, In: N. Berkemeyer, W. Bos, H. G. Holtappels, N. McElvany & R. Schulz-Zander (Hrsg.), Jahrbuch der Schulentwicklung, Band 16. Daten, Beispiele und Perspektiven. Weinheim/München: Beltz Juventa, S. 131-152.
  • Rollett, W. & Holtappels, H. G. (2010). Entwicklung von Ganztagsschulen in Deutschland – Analysen zum Ausbaustand der Ganztagsschullandschaft und zu Entwicklungsbedingungen der Schülerteilnahme, In: N. Berkemeyer, W. Bos, H. G. Holtappels, N. McElvany & R. Schulz-Zander (Hrsg.): Jahrbuch der Schulentwicklung, Band 16. Daten, Beispiele und Perspektiven. Weinheim/München: Beltz Juventa, S.  99-129.
  • Holtappels, H. G. (2010). Methoden zur Entwicklung eines Schulprogramms, In: T. Bohl, W. Helsper, H. G. Holtappels & C. Schelle (Hrsg.), Handbuch Schulentwicklung. Bad Heilbrunn: UTB, S. 527-534.
  • Holtappels, H. G. (2010). Schulprogramm als Entwicklungsinstrument, In: T. Bohl, W. Helsper, H. G. Holtappels & C. Schelle (Hrsg.), Handbuch Schulentwicklung. Bad Heilbrunn: UTB, S. 266-272.
  • Holtappels, H. G. & Feldhoff, T. (2010). Einführung. Change Management, In: T. Bohl, W. Helsper, H. G. Holtappels & C. Schelle (Hrsg.), Handbuch Schulentwicklung. Bad Heilbrunn: UTB, S. 159-166.
  • Holtappels, H. G. (2010). Schulentwicklungsforschung, In: T. Bohl, W. Helsper, H. G. Holtappels &. Schelle (Hrsg.), Handbuch Schulentwicklung. Bad Heilbrunn: UTB, S. 26-29.
  • Holtappels, H. G. (2010). Schule als lernende Organisation, In: T. Bohl, W. Helsper, H. G. Holtappels & C. Schelle (Hrsg.), Handbuch Schulentwicklung. Bad Heilbrunn: UTB, S. 99-105.
  • Holtappels, H. G. & Rolff, H.-G. (2010). Einführung Theorien der Schulentwicklung, In: T. Bohl, W. Helsper, H. G. Holtappels & C. Schelle (Hrsg.), Handbuch Schulentwicklung. Bad Heilbrunn: UTB, S.  73-79.
  • Holtappels, H. G., Radisch, F., Rollett, W. & Kowoll, M.E. (2010). Bildungsangebot und Schülerkompetenzen in Ganztagsgrundschulen. In: W. Bos, S. Hornberg, R. Valtin u.a. (Hrsg.), IGLU 2006 – die Grundschule auf dem Prüfstand. Münster: Waxmann, S. 165-198.
  • Holtappels, H. G. (2010). Die Entwicklung von Ganztagsschulen – Konzeptionen, Organisation und pädagogische Gestaltung. In: H. Buchen, L. Horster & H.-G. Rolff (Hrsg.), Handbuch Schulleitung und Schulentwicklung, Berlin: Raabe Verlag, S. 1-14 sowie in: H. Buchen, L. Horster & H.-G. Rolff (Hrsg.), Ganztagsschule: Erfolgsgeschichte und Zukunftsaufgabe, Stuttgart: Raabe Verlag, S. 7-18.
  • Kamski, I. & Holtappels, H. G. (2009). Unterrichtsentwicklung in Ganztagsschulen. Zentrale Grundelemente einer neuen Lernkultur. In: H. Buchen, L. Horster & H.-G. Rolff (Hrsg.), Handbuch Schulleitung und Schulentwicklung, Berlin: Raabe Verlag, S. 1-20 sowie in: H. Buchen, L. Horster & H.-G. Rolff (Hrsg.), Ganztagsschule: Erfolgsgeschichte und Zukunftsaufgabe, Stuttgart: Raabe Verlag, S. 37-56.
  • Holtappels, H. G., Schnetzer, T. & Kamski, I. (2009). Schulentwicklung in Ganztagsschulen – Ein Ausblick. In: I. Kamski, H. G. Holtappels & T. Schnetzer (Hrsg.), Qualität von Ganztagsschule – Konzepte und Orientierungen für die Praxis, Münster: Waxmann, S. 185-196.
  • Holtappels, H. G., Kamski, I. & Schnetzer, T. (2009). Qualitätsrahmen für Ganztagsschulen. In: I. Kamski, H. G. Holtappels & T. Schnetzer (Hrsg.), Qualität von Ganztagsschule – Konzepte und Orientierungen für die Praxis. Münster: Waxmann, S. 61-88.
  • Holtappels, H. G. (2009). Qualitätsmodelle – Theorie und Konzeptionen. In: I. Kamski, H. G. Holtappels & T. Schnetzer (Hrsg.), Qualität von Ganztagsschule – Konzepte und Orientierungen für die Praxis. Münster: Waxmann, S. 11-25.
  • Holtappels, H. G. & Serwe, E. (2009): Bewegung und Sport – ein Förderbereich in Ganztagsschulen? In: S. Appel, H. Ludwig & U. Rother (Hrsg.), Jahrbuch Ganztagsschule 2010. Vielseitig fördern. Schwalbach/Ts.: Wochenschau Verlag, S. 67-78.
  • Holtappels, H. G. (2009). Entwicklung von Ganztagsschulen: Quantitativer Ausbau und konzeptioneller Nachholbedarf - Ausgewählte Längsschnittergebnisse aus der StEG-Untersuchung. In: S. Appel, H. Ludwig & U. Rother (Hrsg.), Jahrbuch Ganztagsschule 2010. Vielseitig fördern, Schwalbach/Ts. Wochenschau Verlag, S. 139-151.
  • Holtappels, H. G. (2009). Ganztagsschulen entwickeln und steuern. Besondere Anforderungen an Schulleitungshandeln. In: H. Buchen, L. Horster & H.-G. Rolff (Hrsg.), Handbuch Schulleitung und Schulentwicklung (3.5). Berlin: Raabe Verlag, S. 1-17.
  • Holtappels, H. G. (2009): Öffnung der Schule als pädagogische Konzeption. In: R. Hinz & R. Walthes (Hrsg.), Heterogenität in der Grundschule. Den pädagogischen Auftrag erfolgreich bewältigen, Weinheim/Basel: Juventa, S. 188-199.
  • Holtappels, H. G. (2009). Unterrichtsentwicklung und Schulentwicklung. In: S. Blömeke, T. Bohl, L. Haag, G. Lang-Wojtasik & W. Sacher (Hrsg.), Handbuch Schule. Theorie – Organisation - Entwicklung. Bad Heilbrunn: UTB, S. 588-592.
  • Dedering, K. & Holtappels, H. G. (2009). Schulische Bildung. In: R. Tippelt & B. Schmidt (Hrsg.), Handbuch Bildungsforschung (2). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, S. 365-382.
  • Holtappels, H. G. (2009). Ganztagsschule und Schulentwicklung. Konzeptionen, Steuerung und Entwicklungsprozesse. In: F. Prüß, S. Kortas & M. Schöpa (Hrsg.), Die Ganztagsschule: von der Theorie zur Praxis. Anforderungen und Perspektiven für Erziehungswissenschaft und Schulentwicklung. Weinheim und München: Juventa, S. 111-135.
  • Holtappels, H. G., Pfeiffer, H., Röhrich, T. & Voss, A. (2008). Einfluss von Prozessmerkmalen der Organisations- und Unterrichtsentwicklung auf die Lernleistungen. In: H. G. Holtappels, K. Klemm & H.-G. Rolff (Hrsg.), Schulentwicklung durch Gestaltungsautonomie. Ergebnisse der Begleitforschung zum Modellvorhaben ‚Selbstständige Schule’ in Nordrhein-Westfalen. Münster: Waxmann, S. 314-330.
  • Holtappels, H. G. (2008). Methodentrainings und Unterrichtsgestaltung. In: H. G. Holtappels, K. Klemm & H.-G. Rolff (Hrsg.), Schulentwicklung durch Gestaltungsautonomie. Ergebnisse der Begleitforschung zum Modellvorhaben ‚Selbstständige Schule’ in Nordrhein-Westfalen. Münster: Waxmann, S. 307-313.
  • Holtappels, H. G.,Voss, A. & Gebauer, M. (2008). Unterrichtsgestaltung, Lernbedingungen und Klassenklima. In: H. G. Holtappels, K. Klemm & H.-G. Rolff (Hrsg.), Schulentwicklung durch Gestaltungsautonomie. Ergebnisse der Begleitforschung zum Modellvorhaben ‚Selbstständige Schule’ in Nordrhein-Westfalen. Münster: Waxmann, S. 108-125.
  • Holtappels, H. G.& Voss, A. (2008). Lerndispositionen und Lernergebnisse. In: H. G. Holtappels, K. Klemm & H.-G. Rolff (Hrsg.), Schulentwicklung durch Gestaltungsautonomie. Ergebnisse der Begleitforschung zum Modellvorhaben ‚Selbstständige Schule’ in Nordrhein-Westfalen. Münster: Waxmann, S. 126-145.
  • Holtappels, H. G. & Voss, A. (2008). Lehr-Lern-Arrangements im Unterricht. In: H. G. Holtappels, K. Klemm & H.-G. Rolff (Hrsg.), Schulentwicklung durch Gestaltungsautonomie. Ergebnisse der Begleitforschung zum Modellvorhaben ‚Selbstständige Schule’ in Nordrhein-Westfalen. Münster: Waxmann, S. 105-108.
  • Holtappels, H. G. & Voss, A. (2008). Schulqualität. In: H. G. Holtappels, K. Klemm & H.-G. Rolff (Hrsg.), Schulentwicklung durch Gestaltungsautonomie. Ergebnisse der Begleitforschung zum Modellvorhaben ‚Selbstständige Schule’ in Nordrhein-Westfalen. Münster: Waxmann, S. 62-76.
  • Holtappels, H. G., Pfeiffer, H., Röhrich, T. & Voss, A. (2008). Qualität von Schule und Unterricht im Rahmen erweiterter Schulautonomie. Eine Synthese qualitativer und quantitativer Analysen, In: W. Bos, H. G. Holtappels, H. Pfeiffer, H.-G. Rolff & R. Schulz-Zander, R. (Hrsg.), Jahrbuch der Schulentwicklung, Band 15. Daten, Beispiele und Perspektiven. Weinheim und München: Juventa, S. 257-296.
  • Rollett, W. & Holtappels, H. G. (2008). Die Entwicklung der außerunterrichtlichen Angebotsstruktur an Ganztagsschulen und ihre Determinanten. In: W. Bos, H. G. Holtappels, H. Pfeiffer, H.-G. Rolff & R. Schulz-Zander, R. (Hrsg.), Jahrbuch der Schulentwicklung, Band 15. Daten, Beispiele und Perspektiven. Weinheim und München: Juventa, S. 195-224.
  • Rollett W., Holtappels, H. G. & Bergmann, K. (2008). Ganztagsschule. Anspruch und Wirklichkeit von Ganztagsschulen. In: H.-U. Otto & T. Coelen (Hrsg.), Grundbegriffe Ganztagsbildung. Das Handbuch. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, S. 899-909.
  • Holtappels, H. G., Klemm, K. & Rolff, H.-G. (2008). Das Modellvorhaben „Selbstständige Schule“ in Nordrhein-Westfalen. Eine vorläufige Analyse der wissenschaftlichen Begleitforschung. In: H. Buchen, L. Horster & H.-G. Rolff (Hrsg.), Handbuch Schulleitung und Schulentwicklung (3.4), Berlin: Raabe Verlag, S. 1-22.
  • Holtappels, H. G., Klemm, K. & Rolff, H.-G. (2008). Das Modellvorhaben „Selbstständige Schule“. Eine vorläufige Analyse der wissenschaftlichen Begleitforschung. In: Projektleitung „Selbstständige Schule“ (Hrsg.), Das Projekt „Selbstständige Schule“. Stimmen von Projektbeteiligten und Beobachtern – Begleitband zum Abschlussbericht der Projektleitung. Troisdorf: Bertelsmann, S. 20-51.
  • Holtappels, H. G (2008). Externe Evaluation durch Schulinspektion und zentrale Prüfungen. Eine Einführung. In: W. Böttcher, W. Bos, H. Döbert & H. G. Holtappels (Hrsg.), Bildungsmonitoring und Bildungscontrolling in nationaler und internationaler Perspektive, Münster: Waxmann, S. 219-222.
  • Holtappels, H. G. & Rollett, W. (2008). Individuelle Förderung an Ganztagsschulen. In: I. Kunze & C. Solzbacher (Hrsg.), Individuelle Förderung in der Sekundarstufe I und II. Baltmannsweiler: Schneider Verlag, 291-308.
  • Hornberg, S., Faust, G., Holtappels, H. G., Lankes, E.-M. & Schulz-Zander, R. (2007). Lehr- und Lernbedingungen in den Teilnehmerstaaten. In: W. Bos, S. Hornberg, K.-H. Arnold, G. Faust, L. Fried, E.-M. Lankes, K. Schwippert & R. Valtin (Hrsg.), IGLU 2006. Lesekompetenzen von Grundschulkindern in Deutschland im internationalen Vergleich. Münster: Waxmann, S. 47-79.
  • Pfeifer, M., Bergmann, K., Holtappels, H. G. (2008). Entwicklung von Lernkultur unter veränderten Lern- und Arbeitsbedingungen. In: S. Appel, H. Ludwig, U. Rother, G. Rutz (Hrsg.), Jahrbuch Ganztagsschule 2008. Schwalbach/Ts.: Wochenschau Verlag, S. 42-52.
  • Bos, W., Dedering, K., Holtappels, H. G., Rösner, E. & Müller, S. (2007). Schulinspektion in Deutschland. Eine kritische Bestandsaufnahme. In: J. van Buer & C. Wagner (Hrsg.), Qualität von Schule. Ein kritisches Handbuch. Frankfurt/M.: Peter Lang, S. 241-257.
  • Holtappels, H. G. (2007). Organisation und Lernkultur an Ganztagsschulen. Erste Ergebnisse aus der bundesweiten StEG-Studie. In: S. Appel, H. Ludwig, U. Rother & G. Rutz (Hrsg.), Jahrbuch Ganztagsschule 2008 - Lernkultur. Schwalbach/Ts.: Wochenschau Verlag, S. 11-29.
  • Klieme, E., Holtappels, H. G., Rauschenbach, T. & Stecher, L. (2007). Ganztagsschule in Deutschland. Bilanz und Perspektiven. In: H. G. Holtappels, E. Klieme, T. Rauschenbach & L. Stecher (Hrsg.), Ganztagsschule in Deutschland. Ergebnisse der Ausgangserhebung der „Studie zur Entwicklung von Ganztagsschulen“ (StEG). Weinheim/München: Beltz Juventa, S. 354-381.
  • Holtappels, H. G. & Rollett, W. (2007). Organisationskultur, Entwicklung und Ganztagsschulausbau. In: H. G. Holtappels, E. Klieme, T. Rauschenbach & L. Stecher (Hrsg.), Ganztagsschule in Deutschland. Ergebnisse der Ausgangserhebung der „Studie zur Entwicklung von Ganztagsschulen“ (StEG). Weinheim/München: Juventa, S. 209-226.
  • Holtappels, H. G. (2007). Angebotsstruktur, Schülerteilnahme und Ausbaugrad ganztägiger Schulen. In: H. G. Holtappels, E. Klieme, T. Rauschenbach, L. Stecher (Hrsg.), Ganztagsschule in Deutschland. Ergebnisse der Ausgangserhebung der „Studie zur Entwicklung von Ganztagsschulen“ (StEG). Weinheim/München: Juventa, S. 186-206.
  • Holtappels, H. G. (2007). Ziele, Konzepte und Entwicklungsprozesse. In: H. G. Holtappels, E. Klieme, T. Rauschenbach & L. Stecher (Hrsg.), Ganztagsschule in Deutschland. Ergebnisse der Ausgangserhebung der „Studie zur Entwicklung von Ganztagsschulen“ (StEG). Weinheim/München: Juventa, S. 139-163.
  • Holtappels, H. G., Klieme, E., Radisch, F., Rauschenbach, T. & Stecher, L. (2007). Forschungsstand zum ganztägigen Lernen und Fragestellungen in StEG. In: H. G. Holtappels, E. Klieme, T. Rauschenbach & L. Stecher (Hrsg.), Ganztagsschule in Deutschland. Ergebnisse der Ausgangserhebung der „Studie zur Entwicklung von Ganztagsschulen“ (StEG). Weinheim/München: Juventa, S. 37-50.
  • Berkemeyer, N. & Holtappels, H. G. (2007). Arbeitsweise und Wirkungen schulischer Steuergruppen. Empirische Studie zur Steuerung der Schulentwicklungsarbeit im niedersächsischen Projekt „Qualitätsentwicklung in Netzwerken“ In: N. Berkemeyer & H. G. Holtappels (Hrsg.), Schulische Steuergruppen und Change Management. Weinheim/München: Juventa, S. 99-138.
  • Holtappels, H. G. (2007). Schulentwicklungsprozesse und Change Management. Innovationstheoretische Reflexionen und Forschungsbefunde über Steuergruppen. In: N. Berkemeyer, H. G. Holtappels (Hrsg.), Schulische Steuergruppen und Change Management. Weinheim/München: Juventa, S. 11-39.
  • Holtappels, H. G. (2007). Ganztagsschule. In: Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V. (Hrsg.), Fachlexikon der sozialen Arbeit (6). Baden-Baden: Nomos, S. 369.
  • Holtappels, H. G. (2006). Ganztagsschule. Ein Beitrag zur Förderung und Chancengleichheit? In: K. Höhmann & H. G. Holtappels (Hrsg.), Ganztagsschule gestalten. Konzeption. Praxis. Impulse, Seelze-Velber: Kallmeyer, S. 10-33.
  • Holtappels, H. G. (2006). Ganztagsschule. Chance für Schulentwicklung? In: P. Hanke (Hrsg.), Grundschule in Entwicklung. Herausforderungen und Perspektiven für die Grundschule heute. Münster: Waxmann S. 78-103.
  • Bos, W. Holtappels, H. G. & Rösner, E. (2006). Schulinspektion in den deutschen Bundesländern. Eine Baustellenbeschreibung. In: W. Bos, H. G. Holtappels, H. Pfeiffer, H.-G. Rolff & R. Schulz-Zander (Hrsg.), Jahrbuch der Schulentwicklung, Band 14. Daten, Beispiele und Perspektiven. Weinheim und München: Juventa, S. 81-123.
  • Holtappels, H. G. & Voss, A. (2006). Organisationskultur und Lernkultur. Über den Zusammenhang von Schulorganisation und Unterrichtsgestaltung am Beispiel selbstständiger Schulen. In: W. Bos, H. G. Holtappels, H. Pfeiffer, H.-G. Rolff & R. Schulz-Zander, R. (Hrsg.), Jahrbuch der Schulentwicklung, Band 14. Daten, Beispiele und Perspektiven. Weinheim und München: Juventa, S. 247-275.
  • Berkemeyer, N. & Holtappels, H. G. (2006). Steuergruppen als organisationsinterner Akteur zur Qualitätssicherung und Qualitätsentwicklung? In: F. Eder, A. Gastager & F. Hofmann (Hrsg.), Qualität durch Standards. Beiträge zum Schwerpunktthema der 67. Tagung der AEPF. Münster: Waxmann, S. 173-186.
  • Böttcher, W., Holtappels, H. G. & Brohm, M. (2006). Evaluation im Bildungswesen, In: W. Böttcher, H. G. Holtappels & M. Brohm (Hrsg.), Evaluation im Bildungswesen. Eine Einführung in Grundlagen und Praxisbeispiele, Weinheim und München: Juventa, S. 7-21.
  • Holtappels, H. G. (2006). Qualität Bremer Grundschulen. System-Evaluation zweier Grundschulmodelle mit erweitertem Zeitrahmen. In: W. Böttcher, H. G. Holtappels & M. Brohm (Hrsg.), Evaluation im Bildungswesen. Eine Einführung in Grundlagen und Praxisbeispiele. Weinheim und München: Juventa, S. 153-175.
  • Höhmann, K., Holtappels, H. G., Schnetzer, T. (2006). Ganztagsschule in verschiedenen Organisationsformen. Forschungsergebnisse einer bundesweiten Schulleitungsbefragung. In: S. Appel, H. Ludwig, U. Rother & G. Rutz (Hrsg.), Jahrbuch Ganztagsschule 2006. Schulkooperationen, Schwalbach/Ts.: Wochenschau Verlag, S. 169-186.
  • Holtappels, H. G. & Heerdegen, M. (2005). Schülerleistungen in unterschiedlichen Lernumwelten im Vergleich zweier Grundschulmodelle in Bremen. In: W. Bos, E.-M. Lankes, M. Prenzel, K. Schwippert, R. Valtin & G. Walther (Hrsg.), IGLU. Vertiefende Analysen zu Leseverständnis, Rahmenbedingungen und Zusatzstudien. Münster: Waxmann, S. 361-397.
  • Holtappels, H. G. (2005). Ganztagsschulen entwickeln und gestalten. Zielorientierungen und Gestaltungsansätze. In: K. Höhmann, H. G. Holtappels, I. Kamski., T. Schnetzer (Hrsg.), Entwicklung und Organisation von Ganztagsschulen. Anregungen, Konzepte, Praxisbeispiele, Dortmund: Universität Dortmund Institut für Schulentwicklungsforschung, S. 7-44.
  • Holtappels, H. G. (2005). Pädagogik und Organisation der Ganztagsschule. Konzeptionen, Forschungsbefunde, Entwicklungsperspektiven. In: X. Büeler, A. Buholzer & M. Roos (Hrsg.), Schulen mit Profil. Forschungsergebnisse. Brennpunkte. Zukunftsperspektiven, Innsbruck: Studienverlag, S. 155-180.
  • Holtappels, H. G. (2005). Schulprogramm. In: M. Demmer, B. Eibeck, K. Höhmann, M. Schmerr (Hrsg.), ABS der Ganztagsschule. Ein Handbuch für Ein- und Umsteiger. Schwalbach/Ts.: Wochenschau Verlag, S. 174-175.
  • Holtappels, H. G. (2005). Bildungsqualität und Schulentwicklung. In: H. G. Holtappels & K. Höhmann (Hrsg.), Schulentwicklung und Schulwirksamkeit. Weinheim/München: Juventa, S. 27-47.
  • Holtappels, H. G. (2005). Ganztagsbildung in ganztägigen Schulen. Ziele, pädagogische Konzeption, Forschungsbefunde. In: T. Fitzner, T. Schlag, M.W. Lallinger (Hrsg.), Ganztagsschule. Ganztagsbildung. Politik. Pädagogik. Kooperationen, Bad Boll: Bertelsmann Media, S. 48-85.
  • Holtappels, H. G. (2005). Empirische Erkenntnisse über ganztägige Schulformen in Deutschland. In: H.-U. Otto, T. Coelen (Hrsg.), Ganztägige Bildungssysteme. Innovation durch Vergleich, Münster: Waxmann, S. 123-143.
  • Holtappels, H. G., Rolff, H.-G. (2004). Zum Stand von Schulentwicklungstheorie und –forschung. In: U. Popp & S. Reh (Hrsg.), Schule forschend entwickeln. Schul- und Unterrichtsentwicklung zwischen Systemzwang und Reformansprüchen. Weinheim/München: Juventa , S. 51-74.
  • Höhmann, K., Holtappels, H. G. & Schnetzer, T. (2004). Ganztagsschule. Konzeptionen, Forschungsbefunde, aktuelle Entwicklungen. In: H. G. Holtappels, K. Klemm, H. Pfeiffer, H.-G. Rolff & R. Schulz-Zander (Hrsg.), Jahrbuch der Schulentwicklung, Band 13. Daten, Beispiele und Perspektiven. Weinheim/München: Juventa, S. 253-289.
  • Holtappels, H. G. (2004). Prozessformen für gelingende Schulprogrammarbeit in der Praxis. In: H. G. Holtappels (Hrsg.), Schulprogramme. Instrumente der Schulentwicklung. Weinheim/München: Juventa , S. 245-261.
  • Holtappels, H. G. (2004). Schulprogrammwirkungen und Organisationskultur. Ergebnisse aus niedersächsischen Schulen über Bedingungen und Wirkungen. In: H. G. Holtappels (Hrsg.), Schulprogramme. Instrumente der Schulentwicklung. Weinheim/München: Juventa , S. 175-194.
  • Holtappels, H. G. & Müller, S. (2004). Inhalte von Schulprogrammen - Ergebnisse einer Inhaltsanalyse Hamburger Schulprogrammtexte. In: H. G. Holtappels (Hrsg.), Schulprogramme - Instrumente der Schulentwicklung, Weinheim/München: Juventa, S. 79-102.
  • Holtappels, H. G. (2004). Schulprogramm - ein Instrument zur systematischen Entwicklung der Schule. In: H. G. Holtappels (Hrsg.), Schulprogramme - Instrumente der Schulentwicklung, Weinheim/München: Juventa, S. 11-28.
  • Holtappels, H. G. (2004). Beteiligung von Kindern in der Schule. In: Deutsches Kinderhilfswerk e.V. (Hrsg.), Kinderreport Deutschland 2004. Daten, Fakten, Hintergründe. München: Kopaed, S. 259-274.
  • Holtappels, H. G. (2004). Ganztagsschule als Herausforderung: Kooperation von Jugendarbeit und Schule. In: J. Schirp, C. Schlichte & H.-J. Stolz (Hrsg.), Annäherungen. Beiträge zur Zusammenarbeit von Jugendhilfe und Schule. Marburg: Jung, Paul, S. 153-178.
  • Floerecke, P. & Holtappels, H. G. (2004). Qualitätsentwicklung in der Kooperation von Jugendhilfe und Schule. In: B. Hartnuß & S. Maykus (Hrsg.), Handbuch Kooperation Schule und Jugendhilfe, Freiburg: Lambertus, S. 180-205.
  • Holtappels, H. G. (2004). Schule und Sozialpädagogik. Chancen, Formen und Probleme der Kooperation. In: W. Helsper & J. Böhme (Hrsg.), Handbuch der Schulforschung, Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften, S. 439-456.
  • Holtappels, H. G. (2003). Soziales Schulklima aus der Schülersicht. Wohlbefinden im sozialen Kontext der Schule. In: H. Merkens & J. Zinnecker (Hrsg.), Jahrbuch Jugendforschung (3), Opladen: Leske + Budrich, S. 173-196.
  • Holtappels, H. G. (2002). Schulqualität und Lernkultur in der Grundschule. In: H. Petillon (Hrsg.), Individuelles und soziales Lernen in der Grundschule – Kindperspektive und pädagogische Konzepte (5) Opladen: Leske + Budrich, S. 195-207.
  • Holtappels, H. G. & Müller, S. Inhaltsanalyse der Schulprogrammtexte Hamburger Schulen. In: H.-G. Rolff, H. G. Holtappels, K. Klemm. & H. Pfeiffer (Hrsg.), Jahrbuch der Schulentwicklung, Band 12. Daten, Beispiele und Perspektiven. Weinheim und München: Juventa, S. 209-231.
  • Holtappels, H. G. (2002). Schulprogramm als Schulentwicklungsinstrument? Einführung in die Beitragsgruppe Schulprogramm. In: H.-G. Rolff, H. G. Holtappels, K. Klemm, H. Pfeiffer (Hrsg.), Jahrbuch der Schulentwicklung, Band 12. Daten, Beispiele und Perspektiven. Weinheim und München: Juventa, S. 199-208.
  • Holtappels, H. G. (2002). Schulische Bildung. In: R. Tippelt (Hrsg.), Handbuch der Bildungsforschung, Opladen: VS Verlag für Sozialwissenschaften, S. 293-314.
  • Holtappels, H. G. (2002). Ganztagsschule: Schule als Lern- und Lebensraum – Modelle, pädagogische Praxis und Bedarf. In: Institut für schulische Fortbildung und schulpsychologische Beratung des Landes Rheinland-Pfalz (Hrsg.), Unterwegs zur Ganztagsschule. Ein Reader, Speyer: ifb, S. 90-101.
  • Holtappels, H. G. (2002). Ansätze der Schulentwicklung: Antworten auf pädagogische Anforderungen in der Grundschule. In: U. Itze, H. Ulonska, Ch. Bartsch (Hrsg.), Problemsituationen in der Grundschule, wahrnehmen – verstehen - handeln. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, S. 103-122.
  • Holtappels, H. G. (2002). Entwicklung der Lernkultur durch Öffnung der Schule. In: F. Achtenhagen & I. Gogolin (Hrsg.), Bildung und Erziehung in Übergangsgesellschaften. Beiträge zum 17. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft, Opladen: Leske + Budrich, S. 149-152.
  • Holtappels, H. G. (2002). Pädagogische Chancen veränderter Zeitstrukturen in Grundschulen. Zusammenhänge von Rhythmisierung des Schultages, neuer Lernkultur, Lehrerkooperation, Schulqualität. In: H. Buchen, L. Horster, H.-G. Rolff (Hrsg.), Handbuch Schulleitung und Schulentwicklung, Berlin: Raabe, S. 1-16.
  • Holtappels, H. G. (2001). Wissenschaftliche Beratung und externe Evaluation: Die Einführung der Verlässlichen Halbtagsschule. In: K.-J. Tillmann, W. Vollstädt (Hrsg.), Politikberatung durch Bildungsforschung. Das Beispiel: Schulentwicklung in Hamburg. Opladen: Leske + Budrich, S. 150-170.
  • Holtappels, H. G. (2001). Grundschulen mit erweitertem Zeitrahmen: Halbtagsgrundschule und Ganztagsschule. In: W. Einsiedler, M. Götz, H. Hacker, J. Kahlert, R.W. Keck & U. Sandfuchs (Hrsg.), Handbuch Grundschulpädagogik und Grundschuldidaktik, Bad Heilbrunn: Klinkhardt, S. 73-77.
  • Holtappels, H. G. (2001). Pädagogische Öffnung der Schule. In: T. Böhm, H. Gesing, A. Hammelrath, D.H. Heckt, H. G. Holtappels & E. Jürgens (Hrsg.), Praxishandbuch Grundschule - Grundschule gestalten und entwickeln (4), Neuwied: Luchterhand Verlag, S. 1-24.
  • Holtappels, H. G. (2001). Halbtagsgrundschulen aus der Elternperspektive. In: H. Brügelmann, M. Fölling-Albers, S. Richter & A. Speck-Hamdan (Hrsg.), Jahrbuch Grundschule III. Fragen der Praxis. Befunde der Forschung. Kindheitsforschung, Forschung zum Sachunterricht, Seelze: Kallmeyer, S. 160-168.
  • Holtappels, H. G. (2001). Gewalt in der Schule. In: L. Roth (Hrsg.), Pädagogik. Handbuch für Studium und Praxis (2). München: Oldenbourg, S. 903-918.
  • Holtappels, H. G. (2000). Gewalt an Schulen – Befunde der erziehungswissenschaftlichen Forschung. In: G. Foljanty-Jost (Hrsg.), Schule, Schüler und Gewalt. Beiträge zu Deutschland, Japan, China und der Mongolei, München: Indicium,S. 53-75.
  • Holtappels, H. G. (2000). Abweichendes Verhalten und soziale Etikettierungsprozesse in der Schule. In: M.K.W. Schweer (Hrsg.), Lehrer-Schüler-Interaktion. Pädagogisch-psychologische Aspekte des Leh­rens und Lernens in der Schule. Opladen: Leske + Budrich, S. 231-255.
  • Holtappels, H. G. (2000). Qualitätsentwicklung und Qualitätssicherung im Schulbereich. In: H. Weishaupt (Hrsg.), Qualitätssicherung im Bildungswesen. Problemlage und aktuelle Forschungsbefunde. Erfurter Studien zur Entwicklung des Bildungswesens (13), Erfurt: Pädagogische Hochschule, S. 37-71.
  • Holtappels, H. G. (2000). Grundschule als Volle Halbtagsschule. In: T. Böhm, H. Gesing, A. Hammelrath, D. H. Heckt, H. G. Holtappels & E. Jürgens (Hrsg.), Praxishandbuch Grundschule - Grundschule gestalten und entwickeln (4.1.5) Neuwied: Luchterhand Verlag, S. 1-20.
  • Holtappels, H. G. (2000). Schulprogramm. Ein Instrument zur Entwicklung der Grundschule. In: T. Böhm, H. Gesing, A. Hammelrath, D.H. Heckt, H. G. Holtappels & E. Jürgens (Hrsg.), Praxishandbuch Grundschule - Grundschule gestalten und entwickeln (4.3.3), Neuwied: Luchterhand Verlag, S. 1-19.
  • Holappels, H. G. (2000). Entwicklung der Schule. In: T. Böhm, H. Gesing, A. Hammelrath, D.H. Heckt, H. G. Holtappels & E. Jürgens (Hrsg.), Praxishandbuch Grundschule. Grundschule gestalten und entwickeln (4), Neuwied: Luchterhand Verlag, S. 3-7.
  • Holtappels, H. G. & Rösner, E. (2000). Gesamtschule unter schwierigen Entwicklungsbedingungen. In: B. Frommelt, K. Klemm, E. Rösner & K.-J. Tillmann (Hrsg.), Schule am Ausgang des 20. Jahrhunderts, Weinheim/München: Juventa, S. 113-132.
  • Holtappels, H. G. (1999). Gesundheitsförderung und Schulentwicklung. In: H. Buchen, L. Horster, & H.-G. Rolff (Hrsg.): Gesundheit und Schulentwicklung, Berlin: Raabe Verlag, S. 33-52.
  • Holtappels, H. G. (1999). Schulentwicklungsforschung auf neuen Wegen - Neue Konzepte, Verfahren und Methoden. In: E. Rösner (Hrsg.), Schulentwicklung und Schulqualität. Dortmund: Universität Dortmund Institut für Schulentwicklungsforschung, S. 175-218.
  • Holtappels, H. G. (1999). Zeitorganisation und Schulkonzept als Schulentwicklungsfaktoren - Entwicklungsprozesse in Halbtagsgrundschulen. In: J. Hofmann, H. Weishaupt & P. Zedler (Hrsg.), Organisationsentwicklung in Schulen, in Unternehmen und im sozialen Bereich. Erfurter Studien zur Entwicklung des Bildungswesens (6), Erfurt: Pädagogische Hochschule, S. 83-110.
  • Holtappels, H. G. (1999). Neue Lernkultur - veränderte Lehrerarbeit. Forschungsergebnisse aus Grundschu­len. In: U. Carle & S. Buchen (Hrsg.), Jahrbuch für Lehrerforschung (2), Weinheim/München: Juventa, S. 137-151.
  • Holtappels, H. G. (1999). Erfahrungsräume und Lernorte in der Stadt - Pädagogische Herausforderungen für die Schule. In: F. Bölsker-Schlicht & H. von Laer (Hrsg.), Die Stadt - Lebensraum und Lebensform (19), Vechtaer Universitätsschriften, Münster: LIT Verlag, S. 207-234.
  • Holtappels, H. G. (1998). Gestaltungsautonomie und Schulprogramm. Perspektiven für die Schulentwicklung. In: E. Risse (Hrsg.): Schulprogramm. Entwicklung und Evaluation. Neuwied: Carl Link, S. 27-53
  • Holtappels, H. G. (1998). Lebenswelt von Kindern - Sozialwissenschaftliche Erkenntnisse und Orientierungen für den Sachunterricht. In: J. Kahlert (Hrsg.), Wissenserwerb in der Grundschule. Perspektiven erfahren, vergleichen, gestalten. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, S. 47-71.
  • Holtappels, H. G. (1998). Öffnung der Schule zu Lebenswelt und Schulumfeld. Schulorganisatorische Perspektiven pädagogischer Öffnung. In: H. Brügelmann, M. Fölling-Albers & S. Richter (Hrsg.), Jahrbuch Grundschule I. Fragen der Praxis - Befunde der Forschung. Seelze: SVK, S. 43-51.
  • Holtappels, H. G. (1998). Grundschule als „Volle Halbtagsschule“. Empirische Ergebnisse über Zeitorganisation und Lernkultur. In: H. Brügelmann, M. Fölling-Albers & S. Richter (Hrsg.), Jahrbuch Grundschule I. Fragen der Praxis - Befunde der Forschung. Seelze: SVK, S. 181-186.
  • Holtappels, H. G. (1998). Grundschulentwicklung und Lehrerarbeit in festen Öffnungszeiten. Ausgewählte Ergebnisse aus Studien über Grundschulen mit erweiterter Schulzeit bis mittags. In: K. Burk, B. Ronte-Rasch & B. Thurn (Hrsg.), Grundschule mit festen Öffnungszeiten. Rhythmisierter Schulvormittag und veränderte Arbeitszeiten, Weinheim/Basel: Beltz.
  • Holtappels, H. G. (1997). Zeitorganisation und Lernkultur - Entwicklungsprozesse in Primarschulen. In: E. Beck, T. Guldimann, M. Zutavern (Hrsg.), Lernkultur im Wandel, Konstanz: Uvk, S. 91-111.
  • Holtappels, H. G. (1997). Sozialwissenschaftliche Theorien und Konzepte schulischer Gewaltforschung. In: H. G. Holtappels, W. Heitmeyer, W. Melzer & K.-J. Tillmann (Hrsg.), Forschung zu Gewalt an Schulen. Weinheim und München: Juventa, S. 27-43.
  • Holtappels, H. G. (1997). Sozialisationstheoretische Begründungskontexte für Projektlernen. In: J. Bastian, H. Gudjons, J. Schnack & M. Speth (Hrsg.), Theorie des Projektunterrichts, Hamburg: Bergmann und Helbig, S. 133-150.
  • Holtappels, H. G. (1997). Entwicklungsprozesse in Grundschulen. Schlüsselmerkmale für erfolgreiche Erneuerung. In: H. Buchen, L. Horster, H.-G. Rolff (Hrsg.), Handbuch Schulleitung und Schulentwicklung (2.5), Berlin: Raabe, S. 1-13.
  • Holtappels, H. G. (1997). Konzepte der erzieherischen Ganztagsversorgung: Kooperationschancen für Schule und Jugendarbeit. In: Landschaftsverband Westfalen-Lippe (Hrsg.), Kooperation zwischen Jugendhilfe und Schule, Münster: Waxmann, S. 47-89.
  • Holtappels, H. G. & Hornberg, S. (1997). Schulische Desorganisation und Devianz. In: W. Heitmeyer (Hrsg.), Was treibt die Gesellschaft auseinander? Frankfurt/M.: Suhrkamp, S. 328-367.
  • Holtappels, H. G. (1996). Schulentwicklung und externe Beratung. Schulentwicklungsplanung und Organisationsentwicklung als Beratungsfeld. In: H. von Alemann & A. Vogel (Hrsg.), Soziologische Beratung. Praxisfelder und Perspektiven. IX. Tagung für angewandte Soziologie, Opladen: Leske und Budrich, S. 244-26.
  • Holtappels, H. G. (1996). Schulische Sozialisation. In: W. Marotzki, M.A. Meyer & H. Wenzel (Hrsg.), Erziehungswissenschaft für Gymnasiallehrer. Weinheim: Beltz, S. 95-113.
  • Holtappels, H. G. & Rösner, E. (1996). Schulsystem und Bildungsreform in Westdeutschland. Historischer Rückblick und Situationsanalyse. In: W. Melzer & U. Sandfuchs (Hrsg.), Schulreform in der Mitte der 90er Jahre, Strukturwandel und Debatten um die Entwicklung des Schulsystems in Ost- und West­deutschland. Opladen: Leske und Budrich, S. 23-46.
  • Holtappels, H. G. (1995). Probehandeln in einer didaktischen Lernumgebung. Universitäre Lernwerkstatt in der Pädagogenausbildung. Handbuch Hochschullehre, 1 (1.3), S. 1-26.
  • Carle, U. & Holtappels, H. G. (1995). Schulzeit und Erziehungsqualität: Neue Perspektiven für Forschung und Entwicklung - Ergebnisse einer Fachtagung. In: H. G. Holtappels (Hrsg.): Ganztagserziehung in der Schule. Opladen: Leske und Budrich, S. 280-293.
  • Holtappels, H. G. (1995). Ganztagserziehung als Gestaltungsrahmen der Schulkultur. Modelle und Perspektiven eines zeitgemäßen Schulkonzepts. In: H. G. Holtappels (Hrsg.), Ganztagserziehung in der Schule, Opladen: Leske + Budrich, S. 12-48.
  • Holtappels, H. G. (1995). Zeitgestaltung und Schulqualität: Entwicklung der Lernkultur in "Vollen Halbtagsschulen" Niedersachsens. In: H. G. Holtappels (Hrsg.), Ganztagserziehung in der Schule. Opladen: Leske + Budrich, S. 209-229.
  • Holtappels, H. G. (1995). Innere Schulentwicklung: Innovationsprozesse und Organisationsentwicklung. In: H.-G. Rolff (Hrsg.): Zukunftsfelder von Schulforschung. Weinheim: Beltz, S. 327-354.
  • Holtappels, H. G. (1995). Innovationsprozesse in "Vollen Halbtagsschulen" - Entwicklung der Lernkultur in Schulen mit erweitertem Zeitrahmen. In: H. G. Holtappels (Hrsg.), Entwicklung von Schulkultur. Neuwied: Luchterhand, S. 165-186.
  • Holtappels, H. G. (1995). Schulkultur und Innovation - Ansätze, Trends und Perspektiven der Schulentwicklung. In: H. G. Holtappels (Hrsg.), Entwicklung von Schulkultur, Neuwied: Luchterhand, S. 6-36.
  • Holtappels, H. G. (1995). Öffnung von Schule als Beitrag für familienunterstützende Netzwerke. In: H. v. Alemann (Hrsg.), Mensch - Gesellschaft! Lebenschancen und Lebensrisiken in der neuen Bundesrepublik, Opladen: Leske + Budrich, S. 198-219.
  • Holtappels, H. G. (1995). Öffnung der Schule - Verbindungen zwischen Schulleben und Gemeinwesen. In: Handbuch Kommunale Politik (Hrsg.), Das Mandat erfolgreich gestalten, 8.1 (2), Stuttgart: Raabe, S. 1-12.
  • Holtappels, H. G. (1994). Ganztagsangebote - Bedarf und kommunale Möglichkeiten. In: Handbuch Kommunale Politik (Hrsg.). Das Mandat erfolgreich gestalten, 7.1 (2), S. 1-9.
  • Holtappels, H. G. (1994). Schulkultur und Schulqualität als Perspektive der Schulentwicklung. Systematisierungen und Forschungsbefunde. In: H. Buchen, L. Horster & H.-G. Rolff (Hrsg.), Handbuch Schulleitung und Schulentwicklung (4.3), Berlin: Raabe, S. 1-22.
  • Holtappels, H. G. & Rösner, E. (1994). Sechsjährige Grundschule in Bayern. Modellplanung für eine ländliche Region. In: E. Rösner (Hrsg.), Sechsjährige Grundschule. Qualität und Chancen eines Reformmodells, Essen: Neue-Dt.-Schule-Verl.-Ges., S. 155-168.
  • Holtappels, H. G. & Rösner, E. (1994). Schulen im Verbund. In: H.-G. Rolff, K. Klemm, K.-O. Bauer, H. Pfeiffer (Hrsg.), Jahrbuch der Schulentwicklung, Band 8. Daten, Beispiele und Perspektiven. Weinheim und München: Juventa, S. 57-98.
  • Holtappels, H. G. (1995). Aggression und Gewalt als Schulproblem - Schulorganisation und "abweichendes" Verhalten. In: W. Schubarth & W. Melzer (Hrsg.). (1993), Schule, Gewalt und Rechtsextremismus (2. Aufl.), Opladen: Leske und Budrich, S. 117-146.
  • Holtappels, H. G. (1993). Lernkultur und Schulumfeld - Ein Projekt zur Schulentwicklung in unterschiedlichen regionalen Kontexten. In: H. G. Holtappels (Hrsg.), Lernkultur an Sekundarschulen (42), S. 9-32.
  • Holtappels, H. G. (1993). Schulen öffnen sich - Lernen entwickelt sich! Schulprofilbildung durch pädagogische Öffnung. In: Stadtschulamt der Stadt Frankfurt, M. und Institut für Schulentwicklungsforschung (Hrsg.), Öffnung von Schule und Interkulturelle Erziehung in Frankfurt am Main (41), Dortmund und Frankfurt/M.: IFS-Verlag, S. 109-126.
  • Burkard, Ch. & Holtappels, H. G. (1992). Pädagogische Schulentwicklung als Aufgabe qualitativer Planung. In: H.-G. Rolff, K. Klemm, K.-O. Bauer & H. Pfeiffer (Hrsg.), Jahrbuch der Schulentwicklung, (7). Daten, Beispiele und Perspektiven. Weinheim und München: Juventa, S. 251-278.
  • Holtappels, H. G. (1992). Ganztagsangebote - Pädagogische Anforderungen und Einschätzungen. In: W. Böttcher (Hrsg.), Mehr Ganztagsangebote für Kinder und Jugendliche. Witterschlick/Bonn: Beltz Juventa, S. 40-58.
  • Burkard, Ch. & Holtappels, H. G. (1991). Schulversorgung durch gemeindeübergreifende Angebotsplanung. In: Institut für Schulentwicklungsforschung (Hrsg.), Entwicklung kommunaler Bildungsangebote in Nordrhein-Westfalen, Dokumentation des 1. IFS-Fachkongresses 1990 in Dortmund (34), S. 39-58.; sowie in: Schulmanagement ,22 (1), S. 21-27.
  • Holtappels, H. G. & Zimmermann, P. (1990). Wandel von Familie und Kindheit - Konsequenzen für die Grundschule. In: H.-G. Rolff, K. Klemm, K.-O. Bauer & H. Pfeiffer (Hrsg.), Jahrbuch der Schulentwicklung, Band 6. Daten, Beispiele und Perspektiven. Weinheim und München: Juventa, S. 149-184.
  • Böttcher, W., Holtappels, H. G., Rösner, E. (1989). Soziale Folgen der Ausbildungsfinanzierung. In: L. Huber & M. Wulf (Hrsg.), Studium - nur noch Nebensache? Freiburg/Brsg: Dreisam, S. 219-237.
  • Holtappels, H. G., Kanders, M. & Pfeiffer, H. (1988). Projektlernen im Zeitalter neuer Technolo­gien. In: H.-G. Rolff, K. Klemm, H. Pfeiffer & E. Rösner (Hrsg.), Jahrbuch der Schulentwicklung, Band 5. Daten, Beispiele und Perspektiven. Weinheim und München: Juventa, S. 189-215.
  • Böttcher, W., Holtappels, H. G. & Rösner, E. (1988). Zwischen Studium und Beruf. Soziale Selektion beim Übergang zur Hochschule. In: H.-G. Rolff, K. Klemm, H. Pfeiffer & E. Rösner (Hrsg.), Jahrbuch der Schulentwicklung, Band 5. Daten, Beispiele und Perspektiven. Weinheim und München: Juventa, S. 103-130.
  • Holtappels, H. G., Pfeiffer, H. (1988). Informationstechnische Grundbildung auf dem Prüfstand. Metho­dische Wege in der Begleitforschung eines Modellversuchs. In: Deutsches Jugendinstitut (Hrsg.), Medien im Alltag von Kindern und Jugendlichen. Methoden, Konzepte, Projekte, Weinheim und München: Juventa, S. 297-315.
  • Brumlik, M. & Holtappels, H. G. (1987). Mead und die Handlungsperspektive schulischer Akteure. interaktionistische Beiträge zur Schultheorie. In: K.-J. Tillmann (Hrsg.), Schultheorien (2), S. 89-103.; sowie In: K.-J. Tillmann, H. Dichanz, K.-D. Eubel & H.-J. Oehlschläge: Theorie der Schule, S. 242-263.
  • Holtappels, H. G. & Rösner, E. (1986). Privatschulen - Expansion auf Staatskosten? In: H.-G. Rolff, K. Klemm & K.-J. Tillmann (Hrsg.): Jahrbuch der Schulentwicklung, Band 4. Daten, Beispiele und Perspektiven. Weinheim/München: Juventa, S. 211-235.
  • Holtappels, H. G., Malinowski, P.& Hartmann, R. (1983). Schulforschung und schulinterne Lehrerfortbildung. Darstellung eines praxisbezogenen Projektverbundes. In: Deutsches Jugendinstitut - Projekt Schulsozialarbeit (Hrsg.): Soziale Handlungskompetenz für das Berufsfeld Schule. Beiträge, Mate­rialien und Ergebnisse einer Fachtagung, München: Deutsches Jungendinstitut, S. 95-97.
  • Holtappels, H. G. (1983). Soziale Probleme - ist die Schule noch zuständig? Beitrag zur bundesweiten Fachtagung des DJI 1982. In: Deutsches Jugendinstitut - Projekt Schulsozialarbeit (Hrsg.): Soziale Handlungskompetenz für das Berufsfeld Schule. Beiträge, Materialien und Ergebnisse einer Fachtagung, München: Deutsches Jugendinstitut, S. 75-76 & 80-83.
  • Holtappels, H. G. (1983). Pädagogisches Handeln ohne präventive Orientierung? Pragmatisches Alltagswissen bei Lehrern über abweichendes Verhalten und soziale Kontrolle in der Schule. In: H. Kury & H. Lerchenmüller (Hrsg.), Schule, psychische Probleme und sozialabweichendes Verhalten Situationsbeschreibung und Möglichkeiten der Prävention, Köln: Carl Heymanns VerlagKG, S. 222-267.
  • Holtappels, H. G. (1981). Zur Fragwürdigkeit neuerer schulischer Lösungsversuche für Schülerprobleme und abweichendes Verhalten. Devianzsoziologische Überlegungen zur Schulsozialarbeit. In: M. Bayer, M.E. Karsten, H. Sünker (Hrsg.), Schule und Sozialpädagogik Annäherung durch Kooperation oder Abgrenzung durch neue Positionsbestimmungen, Bielefeld: Nomos, S. 116-137.
  • Holtappels, H. G. (2021): Gebundene oder offene Ganztagsschule. Glaubensstreit oder Qualitätsfrage? In: A.-M. Davis. N. Fischer, R. Mounajed herausfordernden, K.-J. Tillmann & W. Vogelsaenger (Hrsg.), Chance Ganztag. Friedrich Jahresheft 2021, S. 60-63.
  • Holtappels, H. G. (2020): Schulen in herausfordernden Lagen – Entwicklungsprogramm und Forschungsbefunde. In: SchulVerwaltung spezial 22, 4.2020, S. 159-162.
  • Holtappels, H. G. (2019). Transfer in der Schulentwicklung. Ansätze und Gelingensbedingungen aus der Perspektive von Schulentwicklungstheorie und –forschung. Die Deutsche Schule, 111 (3), 274-293.
  • Webs, T. & Holtappels, H. G. (2018). School conditions of different forms of teacher collaboration and their effects on instructional development in schools facing challenging circumstances. Journal of Professional Capital & Community, Vol. 3 Issue: 1, pp.39-58, doi.org/10.1108/JPCC-03-2017-0006 (2018).
  • Hillebrand, A., Webs, T., Kamarianakis, E., Holtappels, H. G., Bremm, N. & Ackeren, I. van (2017). Schulnetzwerke als Strategie der Schulentwicklung: Zur datengestützten Netzwerkzusammenstellung von Schulen in sozialräumlich deprivierter Lage. Journal for Educational Research Online, 9 (1), 118–143.
  • Lossen, K., Tillmann, K, Holtappels, H. G., Rollett, W. & Hannemann, J. (2016). Entwicklung der naturwissenschaftlichen Kompetenzen und des sachunterrichtsbezogenen Selbstkonzepts bei Schüler/-innen in Ganztagsgrundschulen. Ergebnisse der Längsschnittstudie StEG-P zu Effekten der Schülerteilnahme und der Angebotsqualität. Zeitschrift für Pädagogik, 6, Bildungsqualität und Wirkung außerunterrichtlicher Angebote in der Ganztagsschule, 760-779.
  • Klieme, E., Decristan, J., Holtappels, H. G., Stecher, L. & Rauschenbach, T. (2016). Ganztagsangebote unterstützen die Persönlichkeitsentwicklung. Neue Erkenntnisse der Studie zur Entwicklung von Ganztagsschulen (StEG). SchulVerwaltung Bayern 39, Heft 7-8/2016, S. 196-198; sowie in SchulVerwaltung Hessen/Rheinland-Pfalz 21, Heft 7-8/2016, S. 200-202, sowie in SchulVerwaltung Niedersachsen 27, Heft 9/2016, S. 231-234.
  • Van Ackeren, I., Bremm, N., Eiden, S., Neumann, Ch., Racherbäumer, K., Holtappels, H. G., Hillebrand, A. Kamarianakis, E. & Webs, T. (2016). Potenziale entwickeln – Schulen stärken. Forschungs- und Entwicklungsprojekt für Schulen in benachteiligten Standorten in der Metropole Ruhr. SchulVerwaltung Nordrhein-Westfalen 27, Heft 2/2016, S. 41-42.
  • Holtappels, H. G. (2014). Führung in Ganztagsschulen. Neue Befunde zum Schulleitungshandeln, In: b:sl Beruf: Schulleitung, 9 (2), S. 35-37.
  • Willems, A.S., Jarsinski, S., Holtappels, H. G. & Rollett, W. (2013). Schulische Qualitätsmerkmale von Ganztagsgrundschulen aus Sicht der Lehrkräfte. Zur Bedeutung der sozialen Komposition der Schülerschaft, In: Zeitschrift für Grundschulforschung, 6 (2), S. 69-84.
  • Rollett, W., Spillebeen, L. & Holtappels, H. G. (2012). Schulentwicklungsprozesse an Ganztagsschulen. Bedeutung systematischer Qualitätsentwicklung und der Nutzung externer Unterstützung, In: Journal für Schulentwicklung, 16 (2), S. 8-18.
  • Holtappels, H. G., Krainz-Dürr, M. (2012). Schulentwicklung im ganztägigen Lernen (Editorial), In: Journal für Schulentwicklung, 16 (2), S. 4-7.
  • Holtappels, H. G. (2012). Typologien über das Scheitern von Schulen, In: SchulVerwaltung spezial, 14 (2), S. 14-16.
  • Holtappels, H. G., Lossen, K., Spillebeen, L. & Tillmann, K. (2011). Schulentwicklung und Lehrerkooperation in Ganztagsschulen. Konzeption und Schulentwicklungsprozess als förderliche Faktoren der Kooperationsentwicklung, In: Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 15, S. 25-42. Sonderheft „Ganztagsschule – Neue Schule? Eine Forschungsbilanz, hrsg. Von L. Stecher, H.-H. Krüger & T. Rauschenbach.
  • Holtappels, H. G. & Rolff, H.-G. (2010). Selbstständige Schulen mildern den Einfluss der sozialen Herkunft ab. Ergebnisse aus der Begleitforschung zur „Selbstständigen Schule“ in Nordrhein-Westfalen, In: Schulverwaltung, 21, S. 154-156.
  • Holtappels, H. G. (2009). Ganztagsschule zwischen Anspruch und Wirklichkeit, In: B & E - Bildungspolitisches Magazin des Verbandes Bildung und Erziehung, 1 (1), S. 4-7.
  • Holtappels, H. G. & Rollett, W. (2009). Schulentwicklung in Ganztagsschulen. Zur Bedeutung von Zielorientierungen und Konzeption für die Qualität des Bildungsangebots, In: Zeitschrift für Pädagogik, 54, S. 18-39.
  • Holtappels, H. G. (2008). Schulentwicklungsarbeit in der Praxis. Konzeptentwicklung und Evaluation in der Einzelschule, In: Ganztags Schule machen, 2 (5), S. 10-12.
  • Holtappels, H. G. (2008). Schulentwicklung in Ganztagsschulen, In: Ganztags Schule machen, 2 (5), S. 4-7.
  • Holtappels, H. G. (2008). Pädagogische Gestaltungselemente in Ganztagsschulen brauchen ein Bildungskonzept, In: Ganztags Schule machen, 2 (3), S. 4-8.
  • Pfeifer, M. & Holtappels, H. G. (2008). Improving Learning in All-Day Schools: results of a new teaching time model, In: European Educational Research Journal (EERJ), 7 (2), S. 232-242.
  • Holtappels, H. G. (2008). Failing Schools – Systematisierung von Schultypologien und empirischer Forschungsstand Qualität von Schule, In: Journal für Schulentwicklung, 12 (1), S. 10-19.
  • Gather Thurler, M. & Holtappels, H. G. (2008). Failing Schools (Editorial), In: Journal für Schulentwicklung, 12 (1), S. 4-9.
  • Holtappels, H. G. (2007). Qualität von Schule, In: Pädagogische Rundschau, 61 (5), S. 507-525.
  • Holtappels, H. G. (2007). Rhythmisierung in der schulischen Realität, In: Ganztags Schule machen, 1 (1), S. 26-28.
  • Holtappels, H. G. (2007). Schüler- und lerngerecht rhythmisieren. Begründungen und Gestaltungsansätze, In: Ganztags Schule machen, 1 (1), S. 8-11.
  • Holtappels, H. G. (2006). Stichwort: Ganztagsschule, In: Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 9 (1), S. 5-29.
  • Holtappels, H. G. (2006). Gelingensbedingungen von Schulprogrammarbeit, In: Lernende Schule, 9 (34), S. 10-13.
  • Holtappels, H. G. (2005). Kommentar zur Stellungnahme des Rates der EKD: „Ganztagsschule – in guter Form“, In: Zeitschrift für Pädagogik und Theologie, 57 (2), S. 173-176.
  • Holtappels, H. G. (2005). Ganztagsschule in Deutschland. Situationsanalyse und Forschungsergebnisse, In: Die Ganztagsschule, 45 (1), S. 5-31.
  • Holtappels, H. G. (2004). Organisation und Gestaltung von Ganztagsschulen in Deutschland, In: Pädagogik, 56 (2), S. 32.
  • Holtappels, H. G. (2004). Deutschland auf dem Weg zur Ganztagsschule? Bestandsaufnahme und Entwicklungsperspektiven, In: Pädagogik, 56 (2), S. 6-10.
  • Holtappels, H. G. (2003). Ganztagsschule als Antwort auf PISA? Lerndefizite und Strukturprobleme im Schulsystem als Herausforderung für ganztägige Schulkonzepte, In: SchulVerwaltung spezial, Sonderausgabe, (1), S. 10-13.
  • Holtappels, H. G., Müller, S. & Simon, F. (2002). Hamburger Schulprogramme. Schwerpunkte und Strukturen. Bericht über eine Inhaltsanalyse, In: Hamburg macht Schule, 14 (5), S. 25-27.
  • Holtappels, H. G. (2002). Schulentwicklung mit dem Schulprogramm. Inhaltsanalyse der Schulprogrammtexte Hamburger Schulen, In: Journal für Schulentwicklung, 6 (3), S. 8-18.
  • Holtappels, H. G. & Rolff, H.-G. (2002). Schulprogramme: Praxis – Forschung – Implementation, In: Journal für Schulentwicklung, 6 (3), S. 4-7.
  • Holtappels, H. G., Müller, S. & Simon, F. (2002). Schulprogramm als Instrument der Schulentwicklung? Inhaltsanalyse aller Hamburger Schulprogrammtexte, In: Die Deutsche Schule, 94 (2), S. 217-233.
  • Holtappels, H. G. (2002). Schule leiten – Qualität entwickeln, In: Grundschule, 34 (2), S. 14-16.
  • Holtappels, H. G. & Meier, U. (2000). Violence in Schools, In: European Education, 32 (1), S. 66-79.
  • Holtappels, H. G. (1999). Qualifikation für Entwicklungsaufgaben. Ansätze zur Qualifizierung verschiedener Akteure der Schulentwicklung, In: SchulVerwaltung spezial, (2), S. 27-29.
  • Holtappels, H. G. (1999). Betreuung oder neue Lernkultur? Halbtagsgrundschule in Deutschland, In: Pädagogik, 51, S. 49-52.
  • Holtappels, H. G. (1999). Pädagogische Innovation in Schulen mit neuem Zeitkonzept - Grundschulen ent­wickeln sich, In: Grundschule, 31, S. 52-54.
  • Holtappels, H. G. (1999). Evaluation als Diagnose und Bilanz. Verfahren und Instrumente zur Weiterentwicklung des Schulkonzepts, In: Journal für Schulentwicklung, 3, S. 63-75.
  • Holtappels, H. G. (1999). Pädagogische Konzepte und Schulprogramme als Instrumente der Schulentwicklung, In: Schulmanagement, 30, S. 6-14.
  • Holtappels, H. G. &Tillmann, K.-J. (1999). „Hausgemachte“ Gewaltrisiken - und was in der Schule dagegen getan werden kann. Empirische Forschungsergebnisse, präventiv gewendet, In: Pädagogik, 51, S. 8-12.
  • Holtappels, H. G. (1998). Grundschulentwicklung und Lehrerarbeit. Forschungsbefunde über Zeitorganisation, Arbeitsbelastung und pädagogische Tätigkeit in Grundschulen, In: Die Deutsche Schule, 90, S. 470-484.
  • Holtappels, H. G. (1998). Grundschulentwicklung und Lehrerarbeitszeit. Forschung über Zeitorganisation, Arbeitsbelastung und pädagogische Tätigkeit in hessischen Grundschulen, In: SchulVerwaltung, 2, S. 105-108.
  • Holtappels, H. G. (1998). Lehrer/innen lernen im Team. Teamhandeln und Weiterlernen in Schulentwicklungsprozessen, In: Friedrich Jahresheft ´98 Arbeitsplatz Schule. Ansprüche, Widersprüche, Her­aus­forderungen, S. 54-56.
  • Holtappels, H. G. (1997). Lernen in vollen Halbtagsschulen. Grundschulentwicklung durch pädagogische Zeitorganisation, In: Grundschule, 29, S. 41-44.
  • Holtappels, H. G. (1997). Ganztagsschule. Konkurrenz oder Entlastung für Familien? In: Pädagogik, 49, S. 30-33.
  • Holtappels, H. G. & Meier, U. (1997). Schülergewalt im sozialökologischen Kontext der Schule, In: Empirische Pädagogik, 11, S. 117-133.
  • Holtappels, H. G.& Meier, U. (1997). Gewalt an Schulen. Erscheinungsformen von Schülergewalt und Ein­flüsse des Schulklimas, In: Die Deutsche Schule, 89, S. 50-62.
  • Holtappels, H. G. (1996). Gewandelte Lebensbedingungen von Kindern und Jugendlichen. Problemfelder und Belastungen, In: Thema Jugend. Zeitschrift für Jugendschutz und Erziehung, 4, S. 6-7.
  • Holtappels, H. G. (1996). Lernwerkstatt in der Hochschule. Didaktische Lernumgebung für die Pädagogenausbildung, In: Computer und Unterricht (6), 22, S. 54-57.
  • Holtappels, H. G. (1996). Schulleben in Ganztagsschulen, In: Pädagogik, 48, S. 39-41.
  • Holtappels, H. G. & Rösner, E. (1995). Wie zeitgemäß ist die Gesamtschule? In: Pädagogik, 47, S. 42-46. Sowie in: H. Gudjons & A. Köpke (Hrsg.), 25 Jahre Gesamtschule in der Bundesrepublik Deutschland. Eine bildungspolitische und pädagogische Bilanz, Bad Heilbrunn: Klinkhardt UTB, S. 217-222.
  • Holtappels, H. G. (1995). Ganztagsschule und Schulöffnung als Rahmen pädagogischer Schulreform, In: Die Ganztagsschule, 35, S. 96-123; Nachdruck In: S. Appel, H. Ludwig, U. Rother & G. Rutz (Hrsg.), Jahrbuch Ganztagsschule 2004. Neue Chancen für die Bildung, Schwalbach/Ts.: Wochenschau Verlag (2003), S. 164-187.
  • Holtappels, H. G. (1994). Schulzeit als Schulqualitätsfaktor. Erneuerungsprozesse und Entwicklungsstand in "Vollen Halbtagsschulen", In: Die Deutsche Schule, 86, S. 327-343.
  • Holtappels, H. G. (1994). Lernkultur braucht Zeit und Raum. Pädagogische Perspektiven der Ganztags­schule, In: Friedrich Jahresheft XII, Schule - Zwischen Routine und Reform, S. 22-24.
  • Holtappels, H. G. (1993). Ganztagserziehung ohne Konzept? Überlegungen zum Ganztagsausbau in Grund­schule und Hort. In: Hort heute. Ganztagserziehung, 11/12, S. 34-36.
  • Holtappels, H. G. (1993). Schule über den ganzen Tag. Ausbaustand, Bedarf und pädagogischer Konzepte, In: Hort heute. Ganztagserziehung, 78, S. 29-31.
  • Holtappels, H. G. (1993). Mehr Zeit für Kinder. Plädoyer für den Ausbau von Ganztagsschulen, In: Die Ganztagsschule, 33, S. 75-112.
  • Holtappels, H. G. (1993). Chancen für eine andere Lernkultur - Ganztagsschule als reformorientiertes Schulmodell, In: Päd Extra, 21, S. 4-9.
  • Holtappels, H. G. (1992). Wieviel Schule brauchen wir? Untersuchung einer Grundsatzfrage am Beispiel der Ganztagsschule, In: Zeitschrift für Sozialisationsforschung und Erziehungssoziologie, 12, S. 341-364.
  • Holtappels, H. G. (1992). Mehr Zeit für Kinder! Pädagogische Orientierungen für schulische Ganztagskonzepte, In: Die Deutsche Schule, 84, S. 150-166.
  • Holtappels, H. G., Rösner, E. & Rolff, H.-G. (1992). Regionalisierung statt Standardisierung. Realistische Alternativen zur Veränderung der Schulstruktur, In: Zweiwochendienst Bildung Wissenschaft Kulturpolitik, 2.
  • Holtappels, H. G. (1991). Schlüsselrolle für die Schule, In: Erziehung und Wissenschaft, 43, S. 14-18.
  • Holtappels, H. G. (1991). Auslaufmodell - Serie: Das gegliederte Schulwesen: Hauptschule, In: E&W plus, 9, S. 9-10.
  • Holtappels, H. G. & Pfeiffer, H. (1990). Projektlernen mit dem Computer. Neue Technologien als Lernanlässe, in Pädagogik, 42, S. 38-43. Sowie In: J. Bastians & H. Gudjons (Hrsg.), Das Projektbuch II, Über die Projektwoche hinaus - Projektlernen im Fachunterricht, Hamburg: Bergmann, S. 118-131.
  • Böttcher, W. & Holtappels, H. G. (1990). Ausbildungsförderung in den Bundesländern. Neue Unübersichtlichkeit oder neue Ungleichheit? In: Recht der Jugend und des Bildungswesens, 38, S. 183-195. Sowie in: Informationen für die Beratungs- und Vermittlungsdienste der Bundesanstalt für Arbeit, 52, S. 2345-2355.
  • Holtappels, H. G., Hugo, H.-R. & Malinowski, P. (1990). Wie umweltbewußt sind Schüler? Ergebnisse einer Befragung von Schülern der Sekundarstufe I über ihr Verhalten, ihre Einstellungen und ihr Problembewußtsein zum Umweltschutz, In: Die Deutsche Schule, 82, S. 224-235.
  • Böttcher, W., Holtappels, H. G. & Rösner, E. (1988). Abitur - und dann? Bildungswahlen von Schülern der gymnasialen Oberstufe, In: Pädagogik, 40, S. 11-14.
  • Böttcher, W., Holtappels, H. G. & Rösner, E. (1987). Studienbereitschaft, Studiensituation und staat­liche Ausbildungsfinanzierung. Befunde aus einem Forschungsprojekt. In: Beiträge zur Hochschulforschung, 2, S. 149-190.
  • Böttcher, W., Holtappels, H. G. & Rösner, E. (1987). Soziale Folgen der Ausbildungsfinanzierung. In: Gewerkschaftliche Bildungspolitik, 5, S. 1-5.
  • Böttcher, W., Holtappels, H. G. & Rösner, E. (1987). Mal sehen, was kommt, mal sehen, was sich so findet. Meinungen und Einstellungen von Schülern der gymnasialen Oberstufe zu ihrem weite­ren Ausbildungsweg, In: Westermanns Pädagogische Beiträge, 39, S.40-44.
  • Böttcher, W., Holtappels, H. G. &Rösner, E. (1987). Die BAföG-Novelle von 1983 hatte eine Ver­schär­fung sozialer Ungleichheit zur Folge, In: zweiwochendienst Bildung Wissenschaft Kulturpolitik, 1, S. 5-16.
  • Böttcher, W., Holtappels, H. G. & Rösner, E. (1987). Studienfinanzierung. Durststrecke für Arbeiterkinder? In: E & W - Erziehung und Wissenschaft, 1, S. 26-28.
  • Böttcher, W., Holtappels, H. G. & Rösner, E. (1986). Die sozialen Folgen der BAföG-Novelle: Mehr Studenten aus der Oberschicht, In: Erziehung und Wissenschaft Niedersachsen, 12, S. 9.
  • Holtappels, H. G. (1986). Schulsozialarbeit aus der Schülerperspektive - Ergebnisse einer Schülerbefragung zur Schulberatung. In: Die Deutsche Schule,78, S. 56-72.
  • Brusten, M. & Holtappels, H. G. (1985). Kooperieren oder Verweigern? Empirische Ergebnisse zur "Schulberichtspraxis" und Problematik der Weitergabe von Informationen über Schüler an schulexterne Institutionen. In: Soziale Welt, 36, S. 313-335.
  • Holtappels, H. G. (1985). Schülerprobleme und abweichendes Verhalten aus der Schülerperspektive. In: Zeitschrift für Sozialisationsforschung und Erziehungssoziologie, 5, S. 291-323.
  • Holtappels, H. G. (1984). Abweichendes Verhalten oder Schulalltagsbewältigung? Subjektive Deutungsmuster von Schülern zu Problemen im Schulalltag. In: Die Deutsche Schule, 76, S. 18-30.
  • Brusten, M., Holtappels, H. G. & Schmidt, G. (1983). Arbeitsmarkt- und Berufserfahrungen Wuppertaler Sozialwissenschaftler. Ergebnisse einer Absolventenbefragung, In: Soziologie - Mitteilungsblatt der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, 2, S. 152-176.
  • Holtappels, H. G. & Malinowski, P. (1979). Wie die Schule Auffällige produziert. Reaktionsmuster auf Abweichung: Hilfe oder soziale Kontrolle, In: Informationsblätter zur Gesundheitspflege in Kin­der­gar­ten und Schule (Hrsg.), Gesundheitsamt der Stadt Wuppertal (3), S. 54-65.

Rezensionen in Zeitschriften:

  • Holtappels, H. G. (2002). Qualitätsmanagement im Bildungswesen. Sammelrezension, In: Zeitschrift für Erzie­hungswissenschaft, 5 (4), S. 693-696.
  • Holtappels, H. G. (1982). Stigma Dummheit, In: Wiebke Ammann & Helge Peters, Rezension in Zeitschrift für Pädagogik, 28 (3), S. 481-482.
  • Holtappels, H. G. (1997). Schule und Gesellschaft im Um­bruch, In: Helsper, W., Krüger, H.-H. & Wenzel & H.H. (Hrsg.), Theoretische und internationale Perspektiven. Rezension in Zeitschrift für Sozialisationsforschung und Erziehungssoziologie, 17 (3), S. 317-319.
  • Holtappels, H. G. (1999). Qualität im Bildungswesen, Schulforschung zu Systembedingungen, Schulprofilen und Lehrerleistung, In: Fend, H. (Hrsg.), Rezension in Journal für Schulentwicklung, 3 (2) S. 114-116.
  • Holtappels, H. G., Lossen, K. & Tillmann, K. (2019). Der „Detektivclub“. Ein Leseförderprogramm für den Ganztag von Grundschulen. Dortmund: Koffler (Broschüre).
  • StEG-Konsortium (Hrsg.) (2019). Individuelle Förderung: Potenziale der Ganztagsschule. Frankfurt/Main: StEG-Eigendruck (Broschüre).
  • StEG-Konsortium (Hrsg.) (2019). Ganztagsschule 2017/2018. Deskriptive Befunde einer bundesweiten Befragung. Frankfurt/Main, Dortmund, Gießen und München.
  • Holtappels, H. G. & Stracke-Mertes, A. (2019). Middle Management in Sekundarschulen - Abschlussbericht über die wissenschaftliche Begleitung der Einführung von Middle-Management-Strukturen und der Evaluation in den Sekundarschulen in Ostbelgien. Dortmund: IFS-Eigendruck.
  • Holtappels, H. G. (2019). Schulwahlverhalten von Eltern in Rösrath. Wissenschaftliche Expertise zur Schulentwicklungsplanung der Stadt Rösrath. Dortmund: IFS-Eigendruck.
  • Holtappels, H. G. & Averbeck, K. (2018). Entwicklung der Schulorganisation und des jahrgangsübergreifenden Lernens in Grundschulverbünden in Nordrhein-Westfalen. Bericht der Wissenschaftlichen Begleitforschung. Dortmund: IFS-Forschungsbericht.
  • Wissenschaftliche Begleitung 2014-2016 zum Schulversuch „Längeres Gemeinsames Lernen – Gemeinschaftsschule“. Abschlussbericht. Dortmund: IFS-Forschungsbericht.
  • Das Konsortium der Studie zur Entwicklung von Ganztagsschulen (StEG) (Hrsg.) (2016). Ganztagsschule: Bildungsqualität und Wirkungen außerunterrichtlicher Angebote. Ergebnisse der Studie zur Entwicklung von Ganztagsschulen 2012-2015. Frankfurt/M. StEG-Eigendruck (Broschüre, 44 Seiten).
  • StEG-Konsortium (Hrsg.). Ganztagsschule 2014/2015. Deskriptive Befunde einer bundesweiten Befragung (Forschungsbericht). Frankfurt/M., Dortmund, Gießen & München, 2015 (111 Seiten).
  • Forschungsteam der Studie zur Entwicklung von Ganztagsschulen (StEG) (Hrsg.). Ganztagsschule: 2012/2013. Deskriptive Befunde einer bundesdeutschen Befragung (Forschungsbericht). Frankfurt/M. 2013 (91 Seiten).
  • Das Konsortium der Studie zur Entwicklung von Ganztagsschulen (StEG) (Hrsg.). Ganztagsschule: Entwicklung und Wirkungen. Ergebnisse der Studie zur Entwicklung von Ganztagsschulen 2005-2010. Frankfurt/M. 2010 (Broschüre, 31 Seiten).
  • Holtappels, H. G. & Stracke-Mertes, A. (2010). Middle Management in Schulen. Eine Handreichung zur Entwicklung von neuen Management- und Steuerungsstrukturen in großen Schulen. Dortmund: IFS-Eigendruck (21 Seiten).
  • Holtappels, H.G. (2008). Pilotphase für die Gemeinschaftsschule in Berlin. Expertise zur Implementation und Gestaltung der Gemeinschaftsschule in Berlin. Dortmund (Expertise, 61 Seiten).
  • Holtappels, H. G., Kamski, I., Schnetzer, T. (2007). Ganztagsschule im Spiegel der Forschung. Zentrale Ergebnisse der Ausgangserhebung der „Studie zur Entwicklung von Ganztagsschulen“ (StEG) – Eine Informationsbroschüre. Berlin (Deutsche Kinder- und Jugendstiftung), 78 Seiten.
  • Holtappels, H. G., Klieme, E., Rauschenbach, T. & Stecher, L. (Hrsg.) (2007). Ganztagsschule in Deutschland. Zusammengefasste Ergebnisse der „Studie zur Entwicklung von Ganztagsschulen“ (StEG). Vorabdruck zur Pressekonferenz am 19. März 2007. Dortmund (58 Seiten).
  • Höhmann, K., Holtappels, H.G. Kamski, I. & Schnetzer, T. (2006.) Was ist eigentlich eine Ganztagsschule? Eine Informationsbroschüre für Eltern und Interessierte mit DVD. Berlin (Deutsche Kinder- und Jugendstiftung, Berlin, 56 Seiten + DVD).
  • Berkemeyer, N. & Holtappels, H.G. (2005). Arbeitsweise und Wirkungen schulischer Steuergruppen. Empirische Studie zur Steuerung der Schulentwicklungsarbeit im Rahmen des niedersächsischen Projekts „Qualitätsentwicklung in Netzwerken“. Forschungsbericht. In Niedersächsisches Kultusministerium (Hrsg.), Qualitätsentwicklung in Netzwerken, Abschlussbericht Heft 2, Hannover 2005, S. 30-75.
  • Holtappels, H. G., Heerdegen, M., Niederbacher, A., van Ophuysen, S. & Simon, F. (2004). Schulqualität über Schulprogramm und Evaluation in Niedersachsen. Forschungsbericht zum Pilotprojekt des Landes Niedersachsen „Schulprogrammarbeit, Evaluation und Beratung“. Dortmund 2004.
  • Holtappels, H. G & Heerdegen, M. (2004) Übersichtsstudie zu Forschungserkenntnissen über Fortbildungsbedarf und Schulentwicklungserfahrungen in Schulen im Zusammenhang mit der Entwicklung neuer Ganztagsschulen (Expertise), im Auftrag der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS), Dortmund.
  • Holtappels, H. G., Heerdegen, M., Bräuer, H., Harazd, B. & Bos, W. (2004). Schulqualität von Bremer Grundschulen im Halbtagsbetrieb. Empirische Vergleichsuntersuchung in Vollen Halbtagsschulen und Verlässlichen Grundschulen in Verbindung mit IGLU – Forschungsbericht zur IGLU-Zusatzstudie. Dortmund.
  • Holtappels, H. G (2004). Entwicklung von Ganztagsschulen – Modelle und Konzeptentwicklung. In: Bundesministerium für Bildung und Forschung (Hrsg.), Zukunft Bildung und Betreuung. Startkonferenz zum Investitionsprogramm (Dokumentation). Berlin/Bonn 2004, S. 86-111.
  • Holtappels, H. G., Spinath, B. & Schulte, S. (2004) Lernkultur und Innovationsprozesse in Bildungseinrichtungen. Bericht über eine Vorstudie im Rahmen des Forschungsbandes der UniDo „Integration von Wissens- und Dienstleistungsarbeit (InWiDa)“. Dortmund.
  • Holtappels, H. G & Schnetzer, T. (2003). Analyse beispielhafter Schulkonzepte von Schulen in Ganztagsform. Berlin/Dortmund 2003 (Broschüre des BMBF).
  • Holtappels, H. G. & Leffelsend, S. (2003). Entwicklung überfachlicher Kompetenzen durch Schülertrainings und Unterrichtsentwicklung. Ergebnisse einer Schülerbefragung als Teil der Abschlussevaluation des Projektes „Schule & Co.“. Gütersloh 2003
  • Holtappels, H. G. & Simon, F. (2002). Schulqualität und Schulentwicklung über Schulprogramm. Zwischenbericht über Forschungsergebnisse der Begleitforschung zum Pilotprojekt „Schulprogrammentwicklung, Beratung und Evaluation“ in Niedersachsen. Dortmund/Vechta 2002
  • Holtappels, H. G. & Müller, S. (2001). Inhaltliche Analyse der Hamburger Schulprogramme. Forschungsbericht. Dortmund 2001
  • Holtappels, H. G. (unter Mitarbeit von F. Simon) (2001). Inhaltsanalyse von Schulprogrammen Hamburger Schulen. Forschungsbericht über Ergebnisse einer Kerndatenanalyse. Vechta 2001
  • Holtappels, H. G. (2001). Schulentwicklung und Qualitätssicherung im Schulbereich. In: J.-H. Olbertz/ H.-U. Otto (Hrsg.), Qualität von Bildung. Vier Perspektiven. Arbeitsberichte 2’01 des Instituts für Hoch­schulforschung Wittenberg. Wittenberg 2001
  • Holtappels, H. G. (2000). Entwicklung von Primarschulen zu Verlässlichen Halbtagsgrundschulen in Hamburg. Ergebnisse der wissenschaftlichen Begleituntersuchungen. Vechta 2000 (Gesamtbericht)
  • Holtappels, H. G. & Lindau-Bank, D. (2000).  Entwicklungsprozesse und externe Beratung von Verlässlichen Halbtagsgrundschulen in Hamburg. 2. Bericht über externe Beratung in Grundschulen zur Konzeptentwicklung und Evaluation. Vechta.
  • Holtappels, H. G (2000). Verlässliche Halbtagsgrundschule in Ham­burg aus der Elternperspektive. For­schungsbericht über Ergebnisse der Elternbefragung. Vechta 2000
  • Holtappels, H. G (2000). Pädagogische Gestaltung von Verlässlichen Halbtagsgrundschulen in Ham­burg. Forschungsbericht über Befragungsergebnisse zur Lehrerperspektive. Vechta 2000
  • Holtappels, H. G (2000). Entwicklung von Primarschulen zu Verlässlichen Halbtagsgrundschulen in Hamburg. Forschungsbericht über Ergebnisse der schriftlichen Schulleitungsbefragung. Vechta 2000.
  • Holtappels, H. G. & Altermann-Köster, M. (1999).  Entwicklung von Primarschulen zu Verlässlichen Halbtagsgrundschulen in Hamburg. Zwischenbericht über Ergebnisse der schriftlichen Schulleitungsbefragung. Vechta.
  • Holtappels, H. G (1999).  Schulkonzeptentwicklung und Evaluation - Beispiele für Entwicklungsprozesse in Grundschulen. In: I. Kemnade (Hrsg.), Schulbegleitforschung und Lernwerkstätten, Oldenburger Vor-Drucke 409, Oldenburg 1999, S. 23-45.
  • Holtappels, H. G. (1998). Volle Halbtagsschule - ein Modell für eine reformorientierte und familienfreundliche Grundschule. In: Verein Arbeit für Alle e.V. (Hrsg.), Betreute Grundschule - Chance für Familie und neue Arbeitsplätze. Dokumentation der Fachtagung vom 17.06.1998, Kiel 1999, S. 23-42.
  • Holtappels, H. G. (1998). Entwicklung von Primarschulen zu Verlässlichen Halbtagsgrundschulen in Hamburg. Zwischenbericht über externe Beratung, Konzeptentwicklung und Evaluation. Vechta.
  • Holtappels, H. G. (1998). Schulprogramm und Evaluation - Strategien der Schulentwicklung und Qualitätssicherung. Material für die Fortbildung von Schulleitungen und Schulaufsicht. Vechta.
  • Holtappels, H. G. & Horstkemper, M. (1998). Lern- und Forschungswerkstatt an der Hochschule Vechta. Brücke zwischen Lehrerbildung und Schulentwicklung. In: G. Warnken (Hrsg.), Forschungswerkstätten und Schulentwicklung, Bericht zur Tagung am 20. und 21.Juni 1997 an der Hochschule in Vechta, Oldenburger Vor-Drucke 347. Oldenburg: Universität Oldenburg 1998, S. 90-103.
  • Holtappels, H. G. (1997). Grundschulentwicklung und Lehrerarbeitszeit. Empirische Studie über Zeitorganisation, Arbeitsbelastung und pädagogische Tätigkeit von Lehrkräften in hessischen Grundschulen. Forschungsbericht. Vechta.
  • Holtappels, H. G. (1997).  Gewalt an hessischen Schulen. Forschungsergebnisse über Erscheinungsformen und Bedingungen für Schülergewalt. In: Hessisches Landesinstitut für Pädagogik (Hrsg.), Schule und Beratung Nr.7: Konfliktlösung macht Schule, Wiesbaden: Hessisches Landesinstitut für Pädagogik 1997, S. 7-12.
  • Holtappels, H. G. (1997). Gewalt im sozialen Kontext der Schule. Empirische Problemanalyse und schulpädagogische Präventionsansätze. In: Polizei-Führungsakademie Münster (Hrsg.), Deutscher Präventionstag 1996. Kriminalprävention - Programme und Projekte in der Praxis (III), Münster, S. 231-242.
  • Holtappels, H. G. (1996). Schulkonzeptentwicklung für die "Kleine Grundschule". In: Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg (Hrsg.), Situation und Entwicklung der Kleinen Grundschulen im Land Brandenburg (Broschüre). Potsdam: MBJS 1996, S. 68-97.
  • Holtappels, H. G. (1996). Schulzeit und Schulkonzept als Qualitätsfaktoren der Schulentwicklung. Analyse schulischer Innovationsverläufe und -wirkungen in der Primarstufe am Beispiel von Halbtagsschulen in Niedersachsen. Forschungsbericht. Dortmund.1996.
  • Holtappels, H. G. (1994). „Wie Schulen sich verändern? Analyse schulischer Innovationsverläufe am Bei­spiel von Vollen Halbtagsschulen und Ganztagsschulen“. Forschungsbericht über eine explorative Studie. Dortmund.1994.
  • Holtappels, H. G. & Rösner, E. (1993). Schulstrukturen in Bayern. Gutachten zur Angebotsoptimierung, weiterführender Schulen in Bayern. Dortmund. 1993.
  • Holtappels, H. G. (1993). Stellungnahme anläßlich der öffentlichen Anhörung von Sachverständigen zu Ganztagsschulen und Ganztagsangeboten, des Ausschusses für Schule, Jugend und Berufsausbildung in der Bürgerschaft der Freien und Hansestadt Hamburg, am 15.4. 1993 in Hamburg. Ausschußprotokoll 14/18, Hamburg.1993.
  • Holtappels, H. G. (1993). Stellungnahme anläßlich der öffentlichen Anhörung von Sachverständigen zu Ganztagsangeboten für Schulkinder der Ausschüsse für Schule und Weiterbildung, für Frauenpolitik sowie für Kinder, Jugend und Familie im Landtag Nordrhein-Westfalen, am 17.3. 1993 in Düsseldorf. Ausschußprotokoll 11/845, Düsseldorf.1993.
  • Holtappels, H. G. (1992). Kinderzeit ist mehr als Schulzeit - Schule ist mehr als Unterricht! Plädoyer für eine Vernetzung ganztägiger Angebote und Einrichtungen für Schulkinder. In: Deutsches Jugendinstitut (Hrsg.), Was tun Kinder nach der Schule? Dokumentation der Fachtagung. München: Juventa 1992, S. 59-68.
  • Burkard, Ch. & Holtappels, H. G. (1991). Schule und außerschulische Jugendbildung. Aktuelle Begründungen und neue Formen der Zusammenarbeit. In: Arbeitsgemeinschaft katholisch-sozialer Bildungswerke in der Bundesrepublik Deutschland (Hrsg.), Schule und außerschulische Jugendbildung - Materialien aus dem Projekt "Zusammen Lernen", Bonn: AKSB-Schriftenreihe 1991, S. 25-78.
  • Holtappels, H. G. (1991). Mehr Zeit für Kinder. Bestandsaufnahme und konzeptionelle Überlegungen zu An­geboten elternergänzender Erziehung an Grundschulen. In: Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft Baden-Württemberg (Hrsg.), Ganztagesangebote für Schülerinnen und Schüler. Informationen - Analysen - Meinungen (Broschüre). Ludwigsburg: GEW 1991, S. 83-103.
  • Burkard, Ch., Holtappels, H. G., Mauthe, A., & Rösner, E. (1990). Stadtentwicklung und Öffnung von Schule. Endbericht 1990, Dortmund: IFS Verlag, 1990 (584 Seiten).
  • Holtappels, H. G. (1990): Kinder heute. Gewandelte Bedingungen des Aufwachsens von Kindern, In: AG Stadtökologie, Sozialpolitische Konzepte (Hrsg.), Gesündere Städte durch ökologische Stadtpla­nung. Ursachen - Wirkungen - Indikatoren? Bericht über die 1. Werkstatt Stadtökologie vom 19.-20.März 1990 in Witten. Witten.1990, S. 1-9.
  • Böttcher, W., Holtappels, H. G. & Rösner, E. (1990). Was ist den Bundesdeutschen die Bildung wert? In: DGB-Bundesvorstand, Abteilung Allgemeine Bildung (Hrsg.), BAföG '90. Argumente und Materialien, Frankfurt/M., S. 45-85.
  • Holtappels, H. G., Kanders, M., Pfeiffer, H. & De Witt, C. (1989). Abschlußbericht der wissenschaft­lichen Begleitforschung zum Modellversuch "Informations- und kommunikationstechnologische Grund­bildung im Pflichtbereich der Sekundarstufe I der allgemeinbildenden Schulen in Nord­rhein-Westfalen", Dortmund: IFS Verlag (201 Seiten)
  • Klemm, K., Böttcher, W., Holtappels, H. G. & Rösner, E. (1988). Stellungnahme anläßlich der öffent­lichen Anhörung von Sachverständigen im Rahmen der Beratung des Gesetzentwurfes der Bundes­re­gie­rung zur Änderung des Bundesausbildungsförderungsgesetzes am 22.2. 1988, In: Deutscher Bundestag. Ausschuß für Bildung und Wissenschaft, 26 (11).
  • Malinowski, P., Holtappels, H. G. & Hugo, R. (1987). Umweltschutz. Problembewußtsein, Einstellungen und Verhalten. Düsseldorfer Schüler äußern sich zum Umweltschutz, In: Umweltschutzerziehung in Düsseldorf. Unterrichtsmaterialien für die Sekundarstufe I, S. 13-50.
  • Holtappels, H. G. & Malinowski, P. (1984). Sozialpädagogik in die Schule. Innovationsspielräume entdecken. Praxisorientierte Schulforschung und Möglichkeiten zu einer "inneren" Reform von Schule, GPS-Schriften, Wuppertal.
  • Holtappels, H. G. (1983). Methodische Verfahren zur Erfassung der Schülerperspektive. Projektinformation auf dem Kolloquium der Deutschen Forschungsgemeinschaft zum DFG-Schwerpunktprogramm "Pädagogische Jugendforschung" 1983 in Berlin.
  • Holtappels, H. G. (1980). Pragmatische Devianz- und Kontrollkonzepte bei Lehrern. Empirische Studie über Alltagswissen und abweichendes Verhalten in der Hauptschule. Diplomarbeit, Bergische Universität-Gesamthochschule Wuppertal.
  • Mitherausgeber der Reihe Studien zur ganztägigen Bildung, gemeinsam mit E. Klieme und T. Rauaschenbach. Weinheim und München (Juventa Verlag); seit 2007
  • Mitherausgeber des Jahrbuchs der Schulentwicklung des Instituts für Schulentwicklungsforschung (IFS) der Technischen Universität Dortmund; seit 2002 (Erscheinungszyklus: alle 2 Jahre)
  • Mitherausgeber der Zeitschrift Ganztags Schule machen, gemeinsam mit A. Durdel, K. Höhmann, I. Kamski, H. Rademacker. Seelze-Velber (Friedrich Verlag), 2007-2008
  • Mitherausgeber des Praxishandbuchs Grundschule - Grundschule gestalten und entwickeln (Lose­blatt­werk), gemeinsam mit T. Böhm, H. Gesing, A. Hammelrath, D.H. Heckt, E. Jürgens. Neuwied (Luch­terhand Verlag); 1999-2002
  • Mitherausgeber der Reihe Studien zur Schulpädagogik und Didaktik der Kommission Schulpädago­gik/Didaktik In:  Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE), ge­meinsam mit W. Klafki, W. Lütgert, R. Messner, M. Fölling-Albers u. a.. Weinheim/Basel (Beltz Verlag); 1997-2001
  • Mitherausgeber der Schriften des Instituts für Erziehungswissenschaft (IfE) der Hochschule Vechta (IfE-Eigendruck), gemeinsam mit M. Schweer, L. Wigger, 1998-2001

Wissenschaftliche Tätigkeiten als Gutachter und Herausgeber

  • Mitglied im 'Pool of Reviewers der European Science Foundation (ESF)‘ für die Begutachtung von Forschungsprojekten (seit 2009)
  • Gutachter für Forschungsforderungsanträge des Schweizerischen Nationalfonds (SNF), beim Österreichischen Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung, der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG)
  • Reviewer der EERA für die Proposals der jährlichen ECER in Network 1 sowie der Proposals für den Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE)
  • Reviewer für folgende Fachzeitschriften: „Zeitschrift für Erziehungswissenschaft“, „Empirische Pädagogik“, „Unterrichtswissenschaft“, „Zeitschrift für Grundschulforschung“
  • Mitherausgeber der Juventa-Buchreihe des IFS „Jahrbuch der Schulentwicklung“ (seit 2002)
  • Mitherausgeber der Juventa-Buchreihe „Studien zur ganztägigen Bildung“ (seit 2005)
  • Mitglied des Beirats des "International Journal of Research on Extended Education" (seit 2013)

Mitgliedschaften und Tätigkeiten in wissenschaftlichen Organisationen und Gremien

  • Mitglied in der Leitung des IFS als Direktor (seit 2001), 2002 bis 2005 als geschäftsführender Direktor
  • Co-Convenor im EERA-Network 1 „Continuing Professional Development“ (seit 2012)
  • Mitglied der Wissenschaftlergruppe und Antragsteller der Research School „Education and Capabilities“ der Technischen Universität Dortmund und der Universität Bielefeld (2007-2013)
  • Sprecher des interdisziplinären Forschungsbandes “Jugend-, Schul- und Bildungsforschung” an der TU Dortmund (2006 bis 2010)
  • Kooptiertes Mitglied im IGLU-Konsortium (2005-2010)
  • Mitglied der Expertengruppe beim BMBF für die Entwicklung von Ganztagsschulen (2002-2004)
  • Mitglied der Nationalen Expertengruppe für Kontextfaktoren in PISA Deutschland (1999-2000) und in der Wissenschaftlichen Beratung für IGLU (2001-2003)
  • Stellv. Vorsitzender der Kommission „Schulpädagogik und Didaktik“ in der DGfE (1997-1999)
  • Forschungs- und Vortragaufenthalte im Ausland: an der Universität Melbourne/Australien (2006) und an der Universität Graz/Österreich
  • Vortragsaufenthalt an der Minzu Universität Peking, China (Oktober 2013) 
  • Mitglied in ICSEI (International Congress for School Effectiveness and Improvement)
  • Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE)
  • Mitglied der Arbeitsgruppe für Empirische Pädagogische Forschung (AEPF) und der Kommission Bildungsorganisation, Bildungsplanung, Bildungsrecht (KBBB) der Sektion Empirische Bildungsforschung sowie Kommission Schulforschung und Didaktik der Sektion Schulpädagogik in der DGfE
  • Mitglied im Fakultätsrat der Fakultät 12 (Erziehungswissenschaft, Psychologie und Soziologie) der TU Dortmund (seit 2002)
  • Mitglied im Promotionsausschuss (seit 2001) der Fakultät 12 (Erziehungswissenschaft, Psychologie und Soziologie) der TU Dortmund, Vorsitzender 2004-2010 und seit 2014
  • Stellv. Mitglied der Ethikkommission der TU Dortmund (seit 2016)
  • Mitglied im BA-MA-Prüfungsausschuss Erziehungswissenschaft (seit 2007-2012) der Fakultät 12 (Erziehungswissenschaft, Psychologie und Soziologie) der TU Dortmund
  • Studiengangleiter und Dozent im Zertifikatsstudiengang „Führungs- und Teamhandeln – Gestaltungskompetenz für mittlere Führungskräfte in Schulen“ der Deutschen Akademie für Pädagogische Führungskräfte (DAPF, Dortmund), seit 2020.
  • Studiengangleiter und Dozent im Zertifikatsstudiengang „Führung und Management in der Schulleitung“ der Deutschen Akademie für Pädagogische Führungskräfte (DAPF, Dortmund) für die Deutschsprachige Gemeinschaft Belgiens (Ostbelgien), seit 2019. 
  • Netzwerkbegleitung und Qualifizierung der Middle Manager in Sekundarschulen der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens (Ostbelgien), seit 2019.
  • Expertisen zur Schulentwicklungsplanung der Stadt Bielefeld (2019-2020) und der Stadt Wetter (Ruhr) (2020-2021).
  • Unterstützung und Beratung von Einzelschulen in der Schulentwicklung bei der Schulkonzept- oder Schulprogrammentwicklung oder der Organisations- und Qualitätsentwicklung (laufend, seit 1992).
  • Fortbildung zur Schul- und Unterrichtsentwicklung für Schulentwickler/innen der Schulen im Bistum Essen (2018-2019).
  • Wissenschaftliche Begleitung und Evaluation, Schulentwicklungsberatung und Coaching im Rahmen der Einführung von Middle-Management-Strukturen in Sekundarschulen für das Ministerium für Unterricht, Ausbildung und Beschäftigung der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens (DG) in Belgien (laufend, seit 2008).
  • Durchführung von Fortbildungsveranstaltungen als Dozent beim Zentrum für Hochschulbildung (zhb) an der Technischen Universität Dortmund (seit 2003) sowie in der Deutschen Akademie für pädagogische Führungskräfte, DAPF (laufend, seit 2006) zu Schulentwicklungsprozessen, Schulorganisation, Teamarbeit, schulischer Steuergruppenarbeit, Schulleitungshandeln und Ganztagsschule.
  • Studiengangleiter und Dozent des Masterstudiengangs „Führung und Management in Bildungseinrichtungen“ der DAPF an der TU Dortmund (Weiterbildung und Qualifizierung von Führungspersonal im Bildungsbereich (2014-2017)
  • Durchführung von Studiengangsmodulen der Weiterbildung als Dozent im Master-Studiengang Schulentwicklung der PH Weingarten (laufend, seit 2007)
  • Wissenschaftliche Begleitung und Entwicklungsarbeit für Schulen im Rahmen des Forschungs- und Entwicklungsprojekts „Potenziale entwickeln – Schulen stärken“ zur Entwicklung von Schulen in herausfordernden Lagen im Ruhrgebiet (seit 2014)
  • Wissenschaftliche Schulbegleitung und Beratung zur Entwicklung neuer Sekundarschulen für Ministerè de l’Education nationale et de la Formation professionelle Luxembourg, in Luxembourg (2011-2014)
  • Konzeption und Durchführung einer Werkstatt „Entwicklung und Organisation von Ganztagsschulen“, gefördert durch die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) von 2005 bis 2010 und einer Unterstützung des Programms „Ganztägig lernen“ in Form von Tagungs- und Fortbildungskonzeptionen und Materialerstellung sowie Wissenstransfer (2010-2013)
  • Wissenschaftliche Beratung und Fortbildung von schulischen Steuergruppen für neue Ganztagsschulen in der Region Heilbronn (2011-2013, i. R. der Unterstützung von AIM) sowie für die Region Einbeck (2013)
  • Durchführung von Studiengangsmodulen der Weiterbildung als Dozent im Diplom-Lehrgang Schul- und Bildungsmanagement an der PH Bern/ Schweiz (2006-2013)
  • Mitwirkung in der Schulentwicklungsplanung zur Erstellung von kommunalen Schulentwicklungsplänen, u.a. in Frankfurt/Main, Rüsselsheim, Geesthacht, Witten, Wetter/Ruhr, Schmallenberg (1989-2012)
  • Durchführung von Fortbildungsmodulen für sonderpädagogische Schulen in Luxembourg (2007-2008)
  • Fortbildung und Beratung der Schulinspektion und der Schulberatung in der Pädagogischen Dienststelle des Ministeriums der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens, Abteilung Unterrichtswesen, in Eupen/ Belgien (2005-2006)
  • Konzeptentwicklung mit Lehrerkollegien in „Verlässlichen Halbtagsgrundschulen“ in Hamburg (1997-2000) und in Nordrhein-Westfalen (2005-2008)
  • Beratung der Stadt Dortmund beim Ausbau und der Entwicklung seiner Ganztags-Grundschulen (2003-2004)
  • Fortbildung von Schulentwicklungsberater/innen in Niedersachsen und Rheinland-Pfalz (1999-2004)

Promotionen (laufend):

  • Webs, Tanja: „Bedingungen und Effekte des Commitments von Lehrkräften – Empirische Analyse in Schulen der Sekundarstufe I in herausfordernden Umfeldern“
  • Tillmann, Katja: „Multiprofessionelle Kooperation in Ganztagsschulen"
  • Mai, Tobias: „Professional Learning Communities in Grundschulen"
  • Brücher, Lisa: „Schulleitungshandeln an Schulen in herausfordernden Lagen“
  • Wutschka, Karsten: „Schulentwicklung an Ganztagsschulen und Commitment der Lehrkräfte“
  • Osadnik, Frederik: „Leitungs- und Steuerungshandeln an Ganztagsschulen – Analyse der Leitungskultur, organisationaler Bedingungen und Wirkungen auf die Schulkultur und Einstellungen der Lehrkräfte“


Promotionen seit 2008 (abgeschlossen):

  • Kamarianakis, Eva: „Schulentwicklungsberatung in schulischen Innovationsprozessen. Empirische Analyse zur Schulentwicklung in der Rhein-Ruhr-Region“
  • Lossen, Karin (2018): "Bedingungen der Lehrerkooperation im Ganztagsbetrieb“
  • Michaelis, Sandra (2017): "Interne Evaluation des Bachelorstudiengangs Erziehungswissenschaft"
  • Sartory, Katharina (2017): „Die kooperative Gestaltung des Übergangs zur weiterführenden Schule – zwischen Irritation und Kommunikation“ „Die kooperative Gestaltung des Übergangs zur weiterführenden Schule – zwischen Irritation und Kommunikation“
  • Jungmann, Christel (2015): "Die internationalen Schulleistungsstudien PISA 2000 und PISA 2003 im Spannungsfeld zwischen Wissenschaft, Bildungspolitik und Massenmedien"
  • Harnitz, Stefanie (2014): "Verbesserung der Unterrichtsqualität durch Schulleitungshandeln - Empirische Studie zur Eigenverantwortung in Schulen und des Landes Niedersachsen“
  • Hillebrand, Annika (2013): "Selektionsprozesse in Gymnasien und ihre Ursachen. Eine Analyse auf Grundlage amtlicher schulstatistischer Daten und einer Lehrerbefragung"
  • Kamski, Ilse (2011): " Innerschulische Kooperation in der Ganztagsschule. Eine Analyse der Zusammenarbeit von zwei Berufsgruppen am Beispiel von Lehrkräften und Erzieherinnen und Erziehern"
  • Pfeifer, Michael (2010): "Unterrichtsqualität und Lesekompetenz bei sozioökonomisch benachteiligten Schülern"
  • Stubbe, Tobias (2009): „Bildungsentscheidungen und sekundäre Herkunftseffekte an Hamburger Schulen der Sekundarstufe I“ (als Gutachter)
  • Schwager, Sabine (2008): „Befragung als systemische Intervention in der Organisationsentwicklung“ (als Gutachter)
  • Klaetsch, Helmut (2008): „Schulprogrammen als Instrumente konzertierter pädagogischer Schulentwicklung – eine Fallstudie aus dem Realschulbereich“ (als Gutachter)

Habilitationen (abgeschlosseN seit 2008):

  • Pfeifer, Michael (2015).: "Lernentwicklung in Abhängigkeit von Faktoren der Lernumgebung und des sozioökonomischen Hintergrundes"
  • Rollett, Wolfram (2012): "Entwicklungskontext Ganztagsschule: Begründungslinien, Ausbaustand und Gelingensbedingungen"
  • Voss, Andreas (2009): „Schriftsprachlicher Unterricht im Kontext von internationalen Leistungsvergleichsstudien: Kompetenzmodellierung und Qualitätsentwicklung“ (als Gutachter)
  • Van Ophuysen, Stefanie (2009): „Der Übergang von der Grundschule zur weiterführenden Schule aus der Perspektive der Schulqualität“
  • Bonsen, Martin (2008): „Adaptive Schulentwicklung auf der Meso-Ebene des Bildungssystems“ (als Gutachter)
  • „Zeitorganisation und Lernkultur - Pädagogische Gestaltungschancen in erweiterten Primarschulzeiten" - Hauptreferat auf der Tagung der Erziehungs- und Kulturdirektion des Kantons Basel-Landschaft "Block¬zeiten an der Primarschule: Chance und Herausforderung, den Schulalltag neu zu gestalten"
    28.08.1996 in Sissach/Basel (Schweiz)

  • „Zeitorganisation und Lernkultur - Entwicklungsprozesse in Primarschulen" - Vortrag auf dem Kongress 1996 der Schweizerischen Gesellschaft für Bildungsforschung und der Schweizerischen Gesellschaft für Lehrerinnen- und Lehrerbildung zum Thema "Lernkultur im Wandel"
    03.10.1996 in St. Gallen (Schweiz)

  • „Gewalt und Schulkultur - Schülergewalt im sozialökologischen Kontext der Schule". Vortrag (gemeinsam mit U. Meier) auf der 53. AEPF-Tagung der Arbeitsgruppe Empirische Pädagogische Forschung in der DGfE im Rahmen des Symposiums "Gewalt und Schule"
    01.10.1996 in Salzburg (Österreich)

  • „Schulentwicklungsforschung auf neuen Wegen - Neue Konzepte, Verfahren und Methoden“. Vortrag auf der Internationalen Fachtagung des Instituts für Schulentwicklungsforschung zum Thema „Schulentwicklung und Schulqualität“ an der Universität Dortmund
    02.10.1998 in Dortmund

  • „Schulqualität im Spannungsfeld von Schulstruktur und Schulkultur - Befunde der Bildungs- und Schulentwicklungsforschung“ - Vortrag an der Philosophisch-historischen Fakultät der Universität Bern,
    31.01.2000 in Bern (Schweiz)

  • „Schulkultur und Schulqualität in Sekundarschulen“ - Vortrag im Rahmen des Lehr- und Forschungsaufent¬halts an der Universität Graz
    16.01.2001 in Graz (Österreich)

  • „Schulentwicklungsprozesse – Lernkulturentwicklung und Lehrerarbeit in innovativen Schulen“. Vortrag im Grazer Schulverbund im Rahmen des Lehr- und Forschungsaufenthalts an der Universität Graz
    18.01.2001 in Graz (Österreich)

  • „Qualitätsstandards für Ganztagsschulen“. Kurzvortrag im Roundtable „Qualifizierung und Qualitätsmanagement auf der internationalen Konferenz „Zukunftsfaktor Kinder. Für ganztägige Bildung und Betreuung in Deutschland“ der Europäischen Aka¬demie für Frauen in Politik und Wirtschaft Berlin e.V.
    07.06.2002 in Berlin

  • „School culture and violence in schools – Violence of students in social contexts of learning culture and social climate“. Vortrag auf der Second International Conference on Violence in School
    12.05.2003 in Quebéc City (Kanada)

  • „Schulprogramm als Schulentwicklungsinstrument – Schulentwicklungsprozesse und Organisati-onskultur”. Vortrag auf der Workshop-Tagung der Sektion Schulforschung und Schulentwicklung der ÖFEB zum Thema „Schulprogrammentwicklung: Empirische Befunde und Forschungsstrategien“
    16.06.2003 in Linz (Österreich)

  • „School Development with School Program – Development Processes and Culture of Organization of School“. Presentation on European Conference on Educational Research (ECER) 2003 of European Educational Research Association (EERA), in Network 1 “Continuing Professional Development”
    18.09.2003 in Hamburg

  • „Empirische Befunde der Ganztagsschulforschung" – Vortrag auf der Internationalen Tagung der Universi¬tät Bielefeld zum Thema „Ganztagsbildung in der Wissensgesellschaft – Kooperation von Jugendhilfe und Schule im internationalen Vergleich“
    11.10.2003 in Bielefeld

  • „Ganztägige Schulen in Deutschland – Konzeptionen und Forschungsstand“ - Vortrag auf der Internationa¬len Fachtagung „Ganztagsangebote in der Schule – Internationale Erfahrungen und empirische Forschun¬gen“ des DIPF im Rahmen von Bildung Plus
    01.12.2003 in Frankfurt/Main

  • „School development with school program - Development processes and culture of organization in school”. Einzelvortrag auf der Internationalen ICSEI Conference 2004 des International Congress for School Effectiveness and Improvement zum Thema “Building Bridges for Sustainable School Im-provement”
    08.01.2004 in Rotterdam (Niederlande)

  • „Schulprogramm und Evaluation als Instrumente der Qualitätssicherung in Schulen“ – Vortrag auf dem Symposium der ÖFEB „Ein neues Steuerungsmodell für das Bildungswesen?“ im Rahmen des DGfE-Kongresses 2004
    22.03.2004 in Zürich (Schweiz)

  • „Learning Culture and Student’s Achievements – Comparing System-evaluation of Two Primary School Models of Time Organization” – Presentation on European Conference on Educational Research (ECER) 2004 of European Educational Research Association (EERA), in Network 11 “Quality Assurance and School Effectiveness”
    22.09.2004 in Rethymnon (Griechenland)

  • „Quality of School and Learning Environments – Learning Behavior in Different Contexts”, Vortrag auf der Internationalen ICSEI Conference 2005 of International Congress for School Effectiveness and Im¬provement zum Thema “Breaking Boundaries: Radical Innovation in Education”
    03.01.2005 in Barcelona (Spanien)

  • Holtappels, H. G.: Steering of Development Inside School - Quality management through steering committees and school program work. Presentation on European Conference on Educational Research (ECER) 2005 of Euro¬pean Educational Research Association (EERA), in Network 1 “Continuing Professional Development” within own symposium “School Development: Professional Learning and Management of Change”
    08.09.2005 in Dublin (Irland)

  • Holtappels, H. G.: Learning Environments: Student’s Behavior in Different Contexts of Teaching. Presentation on European Conference on Educational Research (ECER) 2005 of European Educational Research Association (EERA), in Network 11 “Quality Assurance and School Effectiveness”
    09.09.2005 in Dublin (Irland)

  • Holtappels, H. G.: Qualitätsentwicklung schulischer Arbeit. Vortrag auf der Internationalen Fachtagung „Sicherheits- und Gesundheitsförderung im Schulsport“ des BKK Landesverbandes NRW
    09.12.2005 in Velen

  • Holtappels, H. G.: Educational System and State of School Quality in Germany. Vortrag an der University of Melbourne (i.R. des Forschungsaufenthaltes)
    07.03.2006 in Melbourne (Australia)

  • Holtappels, H. G.: Schools as Learning Organizations: Culture of Organization, Professional Learning Communities and Development of Teaching”. Vortrag an der University of Melbourne (i.R. des Forschungsaufenthaltes)
    08.03.2006 in Melbourne (Australia)

  • Holtappels, H. G.: Learning Environments – Achievements and Learning behavior in Different Contexts of Teaching in Class¬rooms and Organizational Conditions. Vortrag an der University of Melbourne (i.R. des Forschungsauf¬enthaltes)
    10.03.2006 in Melbourne (Australia)

  • Holtappels, H. G.: Schulentwicklung und Schulprojektarbeit. Vortrag im Ministerium der Deutschsprachigen Gemeinschaft
    22.05.2006 in Eupen (Belgien)

  • Holtappels, H. G.: School Organization and Culture of Learning – Impacts of Autonomy in German Schools. Presentation on European Conference on Educational Research (ECER) 2006 of European Educational Research Associ¬ation (EERA), in Network 1 “Continuing Professional Development”
    13.09.2006 in Genf (Schweiz)

  • Holtappels, H. G.: Gestaltungsautonomie und Qualitätsverbesserung von Schulen“. Vortrag auf dem Internationalen Schul¬leitungssymposium der Universität Erfurt
    30.09.2006 in Erfurt

  • Holtappels, H. G.: Schulentwicklungsstrategien zur wirksamen Qualitätsverbesserung von Schule und Unterricht. Vortrag auf dem Bildungspolitisches Symposium mit internationalen Experten
    28.03.2007 in Eupen (Belgien)

  • Holtappels, H. G.: Zukunftsorientierte Personalentwicklung in Schulen – Internationale Erkenntnisse aus Schulentwicklung und Forschung. Vortrag auf dem Internationalen Symposium „Personalmanagement im Bildungs¬bereich“
    11.05.2007 in Zürich (Schweiz)

  • Holtappels, H. G. & Quasthoff, U.: Types and Patterns of Failing Schools – Systematic Approach and Empirical Results in Germany”. Vortrag on the  International Conference  “Schools in Trouble” of the “Forschungsband Jugend-, Schul- und Bildungsforschung“, University of Dortmund
    22.06.2007 in Dortmund

  • Holtappels, H. G.: School Development and Organizational Culture of All-Day Model Schools – Results of the German StEG Study. Presentation on European Conference on Educational Research (ECER) 2007 der European Edu¬cational Research Association (EERA), in Network 1 “Continuing Professional Development”
    20.09.2007 in Ghent (Belgium)

  • Holtappels, H. G.: School Development, culture of organisation and partnerships in all-day model schools – Results of the German StEG Study. Presentation on 21th ICSEI Conference 2008 of International Congress for School Effectiveness and Improvement
    08.01.2008 in Auckland (New Zealand)

  • Holtappels, H. G., Rollett, W. & Bergmann, K.: Organization, Culture of Learning and School Development in All-Day Schools. Presentation auf dem 21. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswis¬senschaft (DGfE) zum Thema „Cultures of Education“
    19.03.2008 in Dresden

  • Holtappels, H. G.: Pädagogik und Organisation der Ganztagsschule – Chancen für die Entwicklung der Lernkultur. Vortrag im Schulverbund Pustertal
    28.04.2008 in Innichen und 29.04.2008 in Bruneck (Italien/Südtirol)

  • Rollett, W & Holtappels, H. G.: Schools developing their all-day program: Trends and types. Vortrag auf der Conference of the EARLI SIG 18 Educational Effectiveness
    29.08.2008 in Frankfurt am Main

  • Holtappels, H. G.: Pädagogische Gestaltung und Organisation der Tagesschule“ - Vortrag auf der Fachtagung zu Tagesschulen an der Universität Bern
    04.09.2008 in Bern (Schweiz)

  • Gebauer, M. M. & Holtappels, H. G.: Professional Learning Communities and Teaching Development. Presentation on European Conference on Educational Research (ECER) 2008 of European Educational Research Association (EERA), in Network 1 “Continuing Professional Development”
    11.09.2008 in Gothenburg (Sweden)

  • Röhrich, T. & Holtappels, H. G.: Critical incidents in development processes of teacher teams - Case-oriented analyses in self-managing schools. Presentation on European Conference on Educational Research (ECER) 2008 of European Educational Research Association (EERA), in Network 1 “Continuing Professional Develop¬ment”
    11.09.2008 in Gothenburg (Sweden)

  • Holtappels, H. G.: School improvement through leadership and professional collaboration in self-managing schools. Presentation on 22th ICSEI Conference 2009 of International Congress for School Effectiveness and Improvement
    06.01.2009 in Vancouver (Canada)

  • Holtappels, H. G.: Schulprojektarbeit als systematisches Verfahren der Schulentwicklung. Vortrag beim Kolloquium der Regierung der Deutschsprachigen Gemeinschaft zum Thema Evaluation
    06.02.2009 in Eupen (Belgien)

  • Holtappels, H. G.: Teacher trainings on methods and teaching development in teams – Impacts of organisational learning and professional teamwork in schools”.  Presentation on European Conference on Educational Research (ECER) 2009 of European Educational Research Association (EERA), in Network 1 “Continuing Profes¬sional Development”
    30.09.2009 in Vienna (Austria)

  • Holtappels, H. G.: Improvement through organisational learning and professional teamwork in self-managing schools. Presentation on 23th ICSEI Conference 2010 of International Congress for School Effectiveness and Improvement
    06.01.2010 in Kuala Lumpur (Malaysia)

  • Holtappels, H. G.: Development of learning arrangements in all-day-schools – Impacts of school concepts, organizational culture and development strategies. Presentation on 23th ICSEI Conference 2010 of International Con¬gress for School Effectiveness and Improvement,
    07.01.2010 in Kuala Lumpur (Malaysia)

  • Pfeifer, M. & Holtappels, H. G.: Identifying influences of school- and system level factors on student achievement – The German contribu¬tion to the European Collaborative Research Project ADDITION” , Presentation on 24th ICSEI Conference 2011 of International Congress for School Effectiveness and Improvement,
    05.01.2011 in Limassol (Cyprus)

  • Holtappels, H. G. & Spillebeen, L.: School development work in German all-day schools – Process factors as key variables for improvement.  Presentation on European Conference on Educational Research (ECER) 2011 of European Educational Research Association (EERA), in Network 1 “Continuing Professional Development”
    14.09.2011 in Berlin (Germany)

  • Holtappels, H. G., Lossen, K. & Rollett, W.: Implementation and development of all-day-schools in Germany – Impacts of school concepts, organisa¬tional culture and school development strategies. Presentation on European Conference on Educational Research (ECER) 2011 of European Educational Research Association (EERA), in Network 11
    16.09.2011 in Berlin (Germany)

  • Holtappels, H.G., Pfeifer, M. & Mai, T.: Professional learning communities in primary schools – new measurements under construction. Presentation on 25th ICSEI Conference 2012 of International Con¬gress for School Effectiveness and Improvement,
    08.01.2012 in Malmö (Sweden)

  • Lossen, K., Holtappels, H. G. & Spillebeen, L.: School development and teacher cooperation in all-day schools - School concept and development process as supporting factors for improvement of cooperation?  Presentation on 25th ICSEI Conference 2011 of International Congress for School Effectiveness and Improve¬ment,
    08.01.2012 in Malmö (Sweden)

  • Holtappels, H. G.: School factors matter: Impacts of school development efforts and professional learning communities on teaching quality”, Presentation on European Conference on Educational Research (ECER) 2012 of Euro­pean Educational Research Association (EERA), in Network 1
    19.09.2012 in Cádiz (Spain)

  • Holtappels, H. G.: School Effectiveness and Development of Achievements in Primary School – Importance of Social Back­ground, System, School and Classroom Factors. – Organizer and chair of a symposium and introduction on European Conference on Educational Research (ECER) 2012 of European Educational Research Association (EERA), in Network 11
    21.09.2012 in Cádiz (Spain)

  • Pfeifer, M. & Holtappels, H. G.: Influence of School and Teaching Quality on Math Achievement in Heterogeneous Learning Settings. Presentation on European Conference on Educational Research (ECER) 2012 of Euro­pean Educational Research Association (EERA), in Network 11
    21.09.2012 in Cádiz (Spain)

  • Scharenberg, K., Bos, W. & Holtappels, H. G.: Effects of heterogeneous classroom composition on the development of Mathematics achievement in primary schools. Presentation on European Conference on Educational Research (ECER) 2012 of European Educational Research Association (EERA), in Network 11
    21.09.2012 in Cádiz (Spain)

  • Holtappels, H. G.: Impacts of school improvement strategies and professional learning communities”, Presentation on 26th ICSEI Conference 2013 of International Congress for School Effectiveness and Improvement,
    04.01.2013 in Santiago de Chile (Chile)

  • Willems, A. S., Holtappels, H. G., Jarsinski, S. & Rollett, W.: School quality in all-day primary schools - Relationships between social composition and school factors. Presentation on 26th ICSEI Conference 2013 of Interna¬tional Congress for School Effectiveness and Improvement,
    06.01.2013 in Santiago de Chile (Chile)

  • Holtappels, H. G., Creemers, B., Hauptman, A., Smyth, E. & Vanlaar, G.: Examining the school learning environment and policy on teaching and the implications for achieving quality in primary education. Presentation as a contribution in Symposium “Establishing a knowledge-base for quality in education: Testing a dynamic theory of educational effectiveness” on 26th ICSEI Conference 2013 of International Congress for School Effectiveness and Improvement,
    06.01.2013 in Santiago de Chile (Chile)

  • Willems, A. S., Jarsinski, S., Holtappels, H. G. & Rollett, W. (2013). The Student Intake of All-Day Primary Schools – What Does It Tell Us About The Teachers' Perceptions of School Processes? Presentation at the Annual Meeting of the American Educational Research Association (AERA),
    01.05.2013 in San Francisco (USA)

  • Holtappels, H. G. & Mai, T.: Impacts of professional learning communities on student achievement in primary schools. Presentation on European Conference on Educational Research (ECER) 2013 of European Educational Research Association (EERA) in Network 1,
    11.09.2013 in Istanbul (Turkey)

  • Willems, A. S., Radisch, F., Tarelli, I. & Holtappels, H. G.: The Role of Full- and Part-Time Schooling in Predicting Primary Students‘ Academic Achievement in Three Competence Domains. Presentation on European Conference on Educational Research (ECER) 2013 of European Educational Research Association (EERA),
    12.09.2013 in Istanbul (Turkey)

  • Holtappels. H. G.: School system, school reform and results of schooling in Germany Presentation at Minzu University, Beijing, im Rahmen der Vortragsreise und des Forschungsaustausches,
    15.10.2013 in Beijing (China)

  • Holtappels. H. G.: School development – Theoretical framework and research findings Presentation at Minzu University, Beijing, im Rahmen der Vortragsreise und des Forschungsaustausches,
    16.10.2013 in Beijing (China)

  • Holtappels. H. G.: Professional learning communities - Impacts on teaching quality and school improvement. Presentation at Minzu University, Beijing, im Rahmen der Vortragsreise und des Forschungsaustausches,
    16.10.2013 in Beijing (China)

  • Holtappels. H. G.: Implementation and development of all-day-schools in Germany - Full day schooling concepts and empirical results. Presentation at Minzu University, Beijing, im Rahmen der Vortragsreise und des Forschungsaustausches,
    17.10.2013 in Beijing (China)

  • Holtappels, H. G.: School development and school quality of all-day schools - Results of the largest Ger¬man reform program. Presentation on 27th ICSEI Conference 2014 of International Congress for School Effectiveness and Improvement,
    06.01.2014 in Yogyakarta (Indonesia)

  • Holtappels, H. G.: Do school factors matter? Leadership practice and professional learning for school development in German primary schools. Presentation on European Conference on Educational Research (ECER),
    03.09.2014 in Porto (Portugal)

  • Holtappels, H. G.: Schulqualität und Schulorganisation: Entwicklung einer förderlichen Lernkultur in Schulen. Vortrag auf der IMST-Tagung der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt zum Thema „Innovationen machen Schule Top“,
    24.09.2014 in Klagenfurt (Österreich)

  • Holtappels, H. G.: Schulentwicklungsberatung - Konzepte und Forschungsbefunde zur Beratung von Schulentwicklungsprozessen. Eröffnungsvortrag auf der Fachtagung zum Thema “Entwicklung begleiten – Professionalität sichern. Möglichkeiten und Grenzen der Schulentwicklungsberatung“ an der Pädagogischen Hochschule Steiermark, Graz,
    12.12.2014 in Graz (Österreich)

  • Spillebeen, L., Willems, A. S., Jarsinski, S., Wisberg, E., Holtappels, H. G.: Differential Effects of All-Day Schooling on the Development of Students’ Competencies in German Primary Education. Presentation on 28th ICSEI Conference 2015 of International Congress for School Effectiveness and Improvement,
    03.01.2015 in Cincinnati (USA)

  • Willems, A. S., Holtappels, H. G., Lossen, K., Rollett, W. & Tillmann, K.: Does participating in ‘Every-Day’ subject-specific extra-curricular activities influence the reading competence development of students from diverse backgrounds? Presentation on European Conference on Educational Research (ECER),
    08.09.2015 in Budapest (Hungary)

  • Tillmann, K. & Holtappels, H. G.: Quality of extracurricular learning arrangements in German All-day schools: Do multiprofessional cooperation and deployment of additional staff make a difference? Presentation on European Conference on Educational Research (ECER),
    09.09.2015 in Budapest (Hungary)

  • Holtappels, H. G., Webs, T., Wisberg, E. & Hillebrand, A.: Quality of schools in challenging circum-stances in the Ruhr Metropolis – A comparison of effective and ineffective schools. Presentation on European Conference on Educational Research (ECER),
    10.09.2015 in Budapest (Hungary)

  • Holtappels, H. G., Lossen, K. & Rollett, W.: Quality of extracurricular learning in All-day Schools in Germany – Impacts on achievements of primary students from diverse backgrounds. Presentation on 29th ICSEI Conference 2015 of International Congress for School Effectiveness and Improve-ment,
    08.01.2016 in Glasgow (Great Britain)

  • Wisberg, E., Holtappels, H. G. Bremm, N., Hillebrand, A. & Webs, T.: An evidence-based strategy of building networks between schools in challenging circumstances. Presentation on 29th ICSEI Conference 2015 of International Congress for School Effectiveness and Improvement, as part of symposium “Different forms and levels of cooperation between and within schools facing challenging circumstances: Approaches and practices for collaborative professional development of teachers and network-based school improvement” (organized by Webs. T., Pfeifer, M. & Holtappels, H. G.),
    08.01.2016 in Glasgow (Great Britain)

  • Webs, T., Holtappels, H. G. Pfeifer, M. & Hillebrand, A.: An evidence-based strategy of building networks between schools in challenging circumstances. Presentation on 29th ICSEI Conference 2015 of International Congress for School Effectiveness and Improvement, as part of symposium “Structural and cultural school conditions of different forms of teacher cooperation and their effects on school and instructional development in schools confronted with challenging circumstances” (organized by Webs. T., Pfeifer, M. & Holtappels, H. G.),
    08.01.2016 in Glasgow (Great Britain)

  • Holtappels, H. G. & Webs, T.: Developing Potentials – Empowering Schools. A Research and Development Project in the Rhine-Ruhr Region. Vortrag auf dem Projektaustausch an der Universität Groningen,
    27.06.2016 in Groningen (Niederlande)

  • Webs, T., Kamarianakis, E., Hillebrand, A. & Holtappels, H. G. (2016). Conditions of different forms of teacher collaboration and their effects on instructional development in schools confronted with challenging circumstances. Presentation on European Conference on Educational Research (ECER), in Network 1,
    24.08.2016 in Dublin (Ireland)

  • Holtappels, H. G., Kamarianakis, E. & Webs, T.: School improvement for schools in Challenging Circumstances: Evidence-based Approach to Build School-to-school Networks and to Support School Development Strategies. Presentation on European Conference on Educational Research (ECER), in Network 1, as part of the symposium “Developing Schools and Enabling Teachers for Professional Learning” (organized by H. G. Holtappels),

    25.08.2016 in Dublin (Ireland)

  • Holtappels, H. G., Kamarianakis, E. & Webs, T.: School improvement for schools in Challenging Circumstances: Evidence-based Approach to Build School-to-school Networks and to Support School Development Strategies. Presentation on European Conference on Educational Research (ECER), in Network 1, as part of the symposium “Developing Schools and Enabling Teachers for Professional Learning” (organized by H. G. Holtappels),

    25.08.2016 in Dublin (Ireland)

  • Webs, T., Neumann, C., Hillebrand, A. & Holtappels, H. G. (2016). Types of Teacher Commitment – Specific Patterns and Further Differences. Presentation on European Conference on Educational Research (ECER), in Network 1,

    25.08.2016 in Dublin (Ireland)

  • Averbeck, K. & Holtappels, H. G.: School organization and school body composition in a new type of comprehensive school in Germany. Presentation on European Conference on Educational Research (ECER), in Network 1,

    25.08.2016 in Dublin (Ireland)

  • Holtappels, H. G.: Leadership Patterns in Schools Facing Challenging Circumstances. Presentation on European Conference on Educational Research (ECER), in Network 1,

    24.08.2017 in Copenhagen (Denmark)

  • Holtappels, H. G., Lossen, K. & Tillmann, K.: Impacts of Extracurricular Learning in All-Day Schools - Development of Achievements in German Primary Schools. Presentation on European Conference on Educational Research (ECER), in Network 1,
    24.08.2017 in Copenhagen (Denmark)

  • Tillmann, K., Lossen, K. & Holtappels, H. G.: Development of Social Behaviour in German All-day Schools. Do Quality of Extracurricular Activities and Cooperation Make a Difference? Presentation on European Conference on Educational Research (ECER), in Network 1,
    24.08.2017 in Copenhagen (Denmark)

  • Tillmann, K., Lossen, K., Osadnik, F., & Holtappels, H. G.: Reading related extracurricular learning arrangements in German all-day primary schools: Only pastime for bookworms or an effective instrument to enhance students’ reading literacy? Presentation on WERA-IRN Conference,
    01.12.2017 in Bamberg (Deutschland)

  • Tillmann, K., Lossen, K., Holtappels, H. G., & Osadnik, F.: Individuelle Förderung und Kompetenzentwicklung an Ganztagsgrundschulen: In welchem Zusammenhang stehen förderungsrelevante Lehrermerkmale professionellen Handelns mit der Entwicklung der Schülerkompetenzen? Vortrag im Rahmen der sechsten Konferenz der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung (GEBF),
    15.02.2018 in Basel (Schweiz)

  • Lossen, K., Tillmann, K., Osadnik, F. & Holtappels, H. G.: Promoting Students’ Reading Literacy in an Extracurricular Activity in German All-day Primary Schools – Why it matters and how it can work. Vortrag im Rahmen der Conference of the Special Interest Groups 18 & 23 der European Association for Research on Learning and Instruction (EARLI SIG),
    31.08.2018 in Groningen (Netherlands)

  • Holtappels, H. G.: Professional learning communities as supportive environments for teacher development. Presentation on European Conference on Educational Research (ECER), in Network 1 as part of the symposium “Models and theories in teacher professional development”,
    04.09.2018 in Bolzano (Italy)

  • Holtappels, H. G., Tillmann, K., Lossen, K. & Osadnik, F.: Linking support-related characteristics of
    teachers‘ professional behavior with students’ development of competencies: Results of a German study on primary all-day schools. Presentation on European Conference on Educational Research (ECER), in Network 1,
    05.09.2018 in Bolzano (Italy)

  • Holtappels, H. G. & Stracke-Mertes, A.: Evaluationsergebnisse zur Einführung von Middle-Management-Strukturen an Sekundarschulen der DG in Ostbelgien. Ausgewählte Ergebnisse der Befragungen und Empfehlungen aus der Schulbegleitung zum Middle-Management,
    30.11.2018 in Eupen (Belgien)

  • Lossen, K. Holtappels, H. G., Tillmann, K., Osadnik, F. & Rollett, W.: Promoting Primary Students' Reading Competencies - Effects of an Extracurricular Learning Arrangement in German All-day Schools. Presentation on 29th International Congress for School Effectiveness and Improvement (ICSEI),“School Effectiveness through extended learning - Approaches of extracurricular learning arrangements in or in connection with school” (organized by H. G. Holtappels & K. Lossen),
    11.01.2019 in Stavanger (Norway)

  • Holtappels, H. G., Webs, T. & Brücher, L.: School improvement in schools facing challenging circumstances – Impacts of a design-based development program. Presentation on 29th International Congress for School Effectiveness and Improvement (ICSEI), in symposium “Innovative policies and improvement strategies for schools in trouble – exploring approaches and effectiveness” (organized by H. G. Holt¬appels),
    12.01.2019 in Stavanger (Norway)

  • Rollett, W., Lossen, K., Holtappels, H. G. & Tillmann, K., (2019, April). Students’ Characteristic and the Probability of Participating in Specific Extracurricular Activities in German “All-Day Schools”. Presentation at the Annual Meeting of the American Educational Research Association (AERA),
    05.04.2019 in Toronto (Canada)

  • Lossen, K. Holtappels, H. G., Tillmann, K., Rollett, W., Osadnik, F. & Wutschka, K.: Participation in an extracurricular learning arrangement on reading and students’ reading comprehension in German all-day primary schools. Presentation on European Conference on Educational Research (ECER), in Network 1,
    04.09.2019 in Hamburg

  • Holtappels, H. G., Brücher, L. & Webs, T.: Building Capacity For Change In Schools In Challenging Circumstances – Influence Of Leadership Practice, Professional Collaboration And Development Process Factors. Presentation on European Conference on Educational Research (ECER), in Network 26,
    05.09.2019 in Hamburg

  • Holtappels, H. G. & Stracke-Mertes, A.: School Development with Steering Groups? – The Role of Middle Management for School Improvement in East Belgium. Presentation on European Conference on Educational Research (ECER), in Network 1,
    06.09.2019 in Hamburg

  • Holtappels, H. G., Rollett, W., Lossen, K. & Tillmann, K. (2019, September). Effectiveness of German All-Day Schools - Impacts of Extracurricular Learning on Achievements in Primary Schools. Presentation on 2nd WERA-IRN Conference “Extended Learning - Practices, theories and activities”,
    27.09.2019 in Stockholm (Sweden)

  • Rollett, W., Lossen, K., Tillmann, K., Holtappels, H. G., Osadnik, F. & Wutschka, K. (2019, September). Effects of an extracurricular learning arrangement on reading in German all-day primary school. Presentation in symposium on 2nd WERA-IRN Conference “Extended Learning - Practices, theories and activities”,
    28.09.2019 in Stockholm (Sweden)

  • Lossen, K., Holtappels, H. G., Wutschka, K., Tillmann, K. & Rollett, W.: Which Students Profit the Most from Extracurricular Reading Activity in German All-day Schools? Presentation on 33rd International Congress for School Effectiveness and Improvement (ICSEI),
    08.01.2020 in Marrakech (Morocco)

  • Holtappels, H. G. & Brücher, L.: Leadership and Collaborative Learning in Schools Facing Challenging Circumstances. Presentation on 33rd International Congress for School Effectiveness and Improvement (ICSEI),
    08.01.2020 in Marrakech (Morocco)

  • Holtappels, H. G.: Pädagogische Konzeption und Organisation ganztägiger Schulen. Impulse und Ansätze für die Entwicklung von Tagesschulen. Vortrag auf der Jahreskonferenz der Städteinitiative Bildung
    zum Thema „Perspektiven für Ganztägige Bildung und Betreuung“ 
    11.09.2020 in Solothurn (Schweiz)

  • Lossen, K., Holtappels, H. G., & Rollett, W & Wutschka, K.: Promoting Students’ Reading Competencies by an Extracurricular Activity – Design and Results of an Intervention Study in German Primary Schools. Presentation on WERA 2021, Santiago de Compostela, Virtual Focal Meeting, Networking Education, Diverse Realities, Common Horizons, der Worlds Education Research Association (WERA), 09.07.2021, Online-Format

  • Holtappels, H. G.: Building Capacity for School Development in Schools Facing Challenging Circumstances – Results of a Design-Based Improvement Program. Presentation on WERA 2021, Santiago de Compostela, Virtual Focal Meeting, Networking Education, Diverse Realities, Common Horizons, der Worlds Education Research Association (WERA),
    09.07.2021, Online-Format

  • Holtappels, H. G.: Impacts of a design-based development program - School improvement in schools facing challenging circumstances in Germany. Presentation on European Conference on Educational Research (ECER), Geneva, in Network 1 (Professional Learning and Development), 06.09.2021, Online-Format

  • Lossen, K., Holtappels, H. G., Wutschka, K., Tillmann, K., Osadnik, F. & Rollett, W.: Promoting Primary Students’ Reading Comprehension by an Extracurricular Activity: The Impact of Instruction Quality and Instructors Qualification. Presentation on European Conference on Educational Research (ECER), Geneva, in Network 31 (Led – Network on Language and Education),
    09.09.2021, Online-Format

  • Wutschka, K., Lossen, K. & Holtappels, H. G.: Promoting Commitment: The influence of school culture and well-beeing on the affective commitment of teachers at German all-day schools. Presentation on European Conference on Educational Research (ECER), Geneva, in Network 26 (Educational Leadership),
    09.09.2021, Online-Format
  • "Schlüsselmerkmale für pädagogische Erneuerung - Innovation in neuen Zeitstrukturen" - Referat auf der Fachtagung des hessischen Modellversuchs "Schulorganisatorische Strukturveränderungen und Neubestimmung der Arbeitszeit"
    18.04.1997 in Arnoldshain/Ts.

  •  „Schulkonzept, Selbststeuerung und Qualitätssicherung im Schulsystem - neue Ansätze und Perspektiven der Schulentwicklung“ - Antrittsvorlesung an der Hochschule Vechta
    19.06.1997 in Vechta

  • "Lern- und Forschungswerkstatt an der Hochschule Vechta - Brücke zwischen Lehrerbildung und Schulentwicklung" - Vortrag (gemeinsam mit M. Horstkemper) auf der eigenen Fachtagung des Instituts für Erziehungswissenschaften der Hochschule Vechta zum Thema „Forschungswerkstätten und Schulentwicklung“
    21.06.1997 in Vechta

  • "Zeitorganisation und Schulkonzept - Schulentwicklungsprozesse in Grundschulen" - Vortrag auf der Tagung der DGfE-Kommission Bildungsplanung, Bildungsorganisation, Bildungsrecht zum Thema " Organisationsentwicklung in Schule, Unternehmen und im sozialen Bereich"
    10.10.1997 in Ludwigsfelde

  • „Schulqualität durch Entwicklung der Schulkultur“ - Vortrag an der Universität Marburg, Fachbereich Erziehungswissenschaften
    25.10.1997 in Marburg

  • „Kindheitssozialisation und Konsequenzen für die Lernkultur der Schule“ - Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung des Zentrums für Lehrerbildung an der Universität Bielefeld zur Didaktik des Sachunterrichts zum Thema „Beziehungen erfahren, erkennen, gestalten - Sachunterricht zwischen Wirklichkeitskonstruktion und Lebensweltbezug“
    08.01.1998 in Bielefeld

  • „Öffnung der Schule - ein Ansatz zur Entwicklung von Schulkultur“ - Vortrag an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg im Fachbereich 1/Pädagogik
    22.01.1998 in Oldenburg (Oldb)

  • "Schulpraktika - Verbindungslinien zwischen Theorie und Praxis" - Eröffnungsvortrag (gemeinsam mit M. Horstkemper) auf der Mentor/innen-Tagung der Hochschule Vechta
    10.02.1998 in Vechta

  • „Schulische Desorganisation und Devianz“ - Vortrag auf dem Seminar der Polizei-Führungsakademie Münster zum Thema „Aktuelle gesellschaftliche Entwicklungen und ihre Einflüsse auf die Polizei - Was hält die Gesellschaft zusammen?“
    11.02.1998 in Münster

  • „Schulkonzeptentwicklung und Evaluation - Forschungs- und Entwicklungsprojekt in Grundschulen“. Vortrag auf dem Norddeutschen Symposium zu Schulbegleitforschung und Lernwerkstätten zum Thema „Lernend forschen - forschend lernen“
    19.06.1998 in Bremen

  • „Offener Unterricht und differenzierte Lernorganisation - Chancen und Probleme aktueller Grundschulentwicklung“ . Vortrag an der Universität-GHS Kassel im Fachbereich Erziehungswissenschaften, Humanwissenschaf¬ten
    22.06.1998 in Kassel

  • „Entwicklung ganztägiger Lern- und Freizeitangebote für Schulkinder“ - Referat auf der Abschlußtagung des Projekts „Soziale Infrastruktur für Schulkinder“ beim Deutschen Ju¬gendinstitut (DJI) München
    26.06.1998 in München

  • "Die Schule als Lebens-, Erfahrungs- und Lernraum - Plädoyer für einen umfassenden Schulqualitätsbegriff“. Vortrag auf der Fortbildungstagung für Gesamtschulleiterinnen und -leiter des forums eltern und schule zum Thema „Schulqualität: Fachleistung oder mehr? -Plädoyer für einen ganzheitlichen Qualitätsbegriff von Schule“
    27.08.1998 in Mülheim/Ruhr

  •  „Schulprogramm und Evaluation als Instrumente der Schulentwicklung?“ Vortrag im Fachbereich Erziehungswissenschaften und Biologie der Universität Dortmund
    17.12.1998 in Dortmund

  • Arbeitszeit und Arbeitsbelastung in Grundschulen mit festen Öffnungszeiten.  Vortrag bei der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft, Landesverband Berlin
    21.01.1999 in Berlin

  • Schulentwicklung und Qualitätssicherung im Schulbereich. Vortrag im Rahmen der Wissenschaftlichen Fachtagung an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg mit dem Thema „Qualität von Bildung“
    18.02.1999 in Wittenberg

  • „Qualitätsentwicklung und Qualitätssicherung in Schulen“ - Vortrag auf der Tagung der Kommission Bildungsorganisation, Bildungsplanung, Bildungsrecht der DGfE zum Thema „Qualitätssicherung im Bildungswesen“
    11.03.1999 in Erfurt

  • „Grundschulen entwickeln sich - Lernkultur, Lehrerarbeit und pädagogische Innovation in Schulen mit neuem Zeitkonzept“ - Vortrag im Rahmen der Grundschulpädagogischen Dispute des Instituts für Grundschulpädagogik der Universität Potsdam,
    am 10.05.1999 in Potsdam

  • „Gewalt an Schulen - Befunde erziehungswissenschaftlicher Forschung“ - Vortrag auf der Tagung des Japanisch-deutschen Zentrums Berlin zum Thema „Strategien zur Vermeidung von gewaltförmigem Verhalten bei Jugendlichen im Internationalen Vergleich“
    25.06.1999 in Berlin

  • „Schulqualität durch Entwicklung der Schulkultur?“. Vortrag am Pädagogischen Seminar der Georg-August-Universität Göttingen,
    29.10.1999 in Göttingen

  • „Öffnung der Schule - ein Ansatz zur Entwicklung der Schulkultur?“ Vortrag im Fachbereich für Geistes- und Erziehungswissenschaften der Technischen Universität Braunschweig,
    23.11.1999 in Braunschweig

  • „Schulqualität durch Entwicklung der Schulkultur - Neue Ansätze der Schulentwicklung“. Vortrag an der Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Konstanz,
    09.12.1999 in Konstanz

  •  „Schulentwicklung und Qualitätssicherung - Konzepte und Forschungserkenntnisse“ - Vortrag auf der Fortbildungstagung für Schulaufsicht und Schulleitungen aus Baden-Württemberg und Hessen zum Thema „Schulentwicklung und Qualitätssicherung“ an der Staatlichen Akademie für Lehrerfortbildung Esslingen
    21.02.2000 in Esslingen

  • „Schulentwicklungsprozesse in Hamburger Grundschulen - Konzeptentwicklung und Evaluation“ - Vortrag auf der Fachtagung des Arbeitskreises "Qualität von Schule" des Hessischen Landesinstituts für Pädagogik zum Thema „ Qualitätssorge durch Schulprogramme und Evaluation – Erfahrungen mit neuen Ansätzen“
    07.03.2000 in Fuldatal

  • „Qualitätsentwicklung und externe Evaluation“ - Vortrag auf der Expertentagung „Externe Evaluation“ des Niedersächsischen Landesinstituts für Fortbildung und Weiterbildung im Schulwesen und Medienpädagogik
    20.03.2000 in Hannover

  • „Entwicklung von Halbtagsgrundschulen in Hamburg - Erfahrungssicherung und Wissenstransfer  - Vortrag auf dem Workshop der Hamburger Behörde für Schule, Jugend und Berufsbildung „Schulforschung in Hamburg“
    13.05.2000 in Hamburg

  • „Prävention als Schulentwicklungsaufgabe“ – Eröffnungsvortrag auf der Fachtagung des Hessischen Landesinstituts für Pädagogik zum gleichnamigen Thema
    16.08.2000 in Weilburg

  • „Entwicklung der Lernkultur durch Öffnung von Unterricht und Schule“ – Kurzvortrag im Symposium „Sozialer Wandel und Konsequenzen für Schule, Unterricht und Lehrberuf – Bilanz und Perspektiven“ auf dem 17. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) zum Thema „Bildung und Erziehung in Übergangsgesellschaften“
    20.09.2000 in Göttingen

  • „Schulqualität und Lernkultur in der Grundschule“ – Plenumsvortrag auf der Tagung der DGfE-Kommission Grundschulforschung und Pädagogik der Primarstufe zum Thema „Untersuchungen zum individuellen und sozialen Lernen in der Grundschule“
    07.10.2000 in Landau/Pf.

  • „Schülergewalt als Schulproblem“ – Plenumsvortrag auf dem Ganztagsschulkongress des Ganztagsschulverbandes GGT e.V. zum Thema „Ganztagsschule 2000 – Chancen und Herausforderungen“
    09.11.2000 in Hamburg

  • „Ergebnisse der Schulwirkungsforschung und ihre Relevanz für Schulqualitätsstandards“. Vortrag bei der Arbeitsgruppe „Schulqualität“ des Niedersächsischen Kultusministeriums
    15.11.2000 in Hannover

  • „Differenzierung und Öffnung als Elemente innovativer Lernorganisation“ – Vortrag auf der Ringvorlesung der Pädagogischen Hochschule Heidelberg zum Thema Theorie interdisziplinären Lehrens und Lernens
    14.12.2000 in Heidelberg

  •  „Die Antwort der Grundschule auf Problemsituationen – Ansätze der Schulentwicklung“. Vortrag auf dem 5. Münsteraner Grundschulkolleg „Problemsituationen in der Grundschule“
    20.03.2001 in Münster/W.

  • „Gewalt an Schulen – Problemanalyse und Präventionsansätze“. Vortrag auf der Ringvorlesung der Hoch¬schule Vechta zum Thema „Gewalt“
    20.06.2001 in Vechta

  • „Schulqualität – Wissenschaftliche Erkenntnisse zur Bestimmung von Qualitätsmerkmalen“. Vortrag auf der Tagung des Niedersächsischen Kultusministeriums zur Schulqualität
    26.06.2001 in Hannover

  • "Schulqualität und Lernkultur – Pädagogische Wirkungen in verschiedenen Lernkontexten". Vortrag auf der 61. AEPF-Tagung der Arbeitsgruppe Empirische Pädagogische Forschung in der DGfE „Beiträge der empirischen Forschung für Unterricht und Erziehung“
    27.09.2001 in Schwäbisch Gmünd

  • „Schulprogramm als Schulentwicklungsinstrument“ – Vortrag auf der Veranstaltung der Behörde für Schule, Jugend und Berufsbildung der Freien und Hansestadt Hamburg für die Schulentwicklungsberatung
    09.10.2001 in Hamburg

  • "Schulentwicklung durch Schulprogramm – Forschungsergebnisse aus zwei Bundesländern“. Vortrag auf der Fachtagung des Landesinstitut für Schule und Weiterbildung „Ergebnisse und Wirkungen der Schulprogrammarbeit“
    12.12.2001 in Soest

  • „Pädagogische Wirkungen in verschiedenen Lernkontexten – Empirische Befunde zur Schul- und Unter¬richtsqualität" - Vortrag auf dem 5. Dortmunder Symposion für Pädagogische Psychologie „Anwen¬dungsaspekte der Pädagogischen Psychologie unter gewandelten gesellschaftlichen Bedin-gungen“
    15.02.2002 in Dortmund

  • „Kann die Ganztagsschule eine Antwort auf PISA sein? – Qualitätsentwicklung in ganztägig geführten Schulen“. Vortrag in der Veranstaltungsreihe des GEW-Landesverband Schleswig-Holstein“ zur PISA-Studie
    22.05.2002 in Kiel

  • „Schulentwicklung durch Schulprogramm? Programmentwicklung in verschiedenen Organisationsmilieus“. Vortrag auf der 62. AEPF-Tagung der Arbeitsgruppe Empirische Pädagogische Forschung in der DGfE „Diagnose und Intervention in pädagogischen Handlungsfeldern“
    19.09.2002 in Jena

  • „Evaluation in Schulentwicklungsprozessen“ - Vortrag auf der Tagung der Deutschen Gesellschaft für Evaluation (im Ak Evaluation in Schulen)
    17.10.2002 in Mainz

  •  „Schulentwicklungsprozesse – Theoretische Ansätze und empirische Erkenntnisse“ – Vortrag auf dem Workshop „Schulentwicklungsforschung“ an der Universität Mainz
    22.11.2002 in Mainz

  • „Abweichendes Verhalten als Schulproblem - Befunde der erziehungswissenschaftlichen Forschung“ - Vortrag im Rahmen der Veranstaltungsreihe des Lehrerausbildungszentrums an der Universität-GHS Paderborn
    20.01.2003 in Paderborn

  •  „Entwicklung von Methodenkompetenzen durch Schülertrainings und Unterrichtsentwicklung – Ergebnisse einer Evaluationsstudie“ – Vortrag (gemeinsam mit St. Leffelsend) auf dem 2. Dortmunder Bildungsforum des Forschungsbandes InWiDa (Integration von Wissen und Dienstleistungsarbeit)
    18.02.2003 in Dortmund

  • "Qualitätsentwicklung über Schulprogramm - Formen und Bedingungen systematischer Schulentwicklungsarbeit". Vortrag auf der Tagung der Kommission Bildungsorganisation, Bildungsplanung, Bildungsrecht der DGfE zum Thema „Qualitätssicherung im Bildungswesen“
    18.03.2003 in Frankfurt/M.

  • "Effekte von Schulen auf Notengebung und Leistungen im Fach Mathematik. Ergebnisse aus einer Schulqualitätsstudie in Niedersachsen" - Vortrag (gemeinsam mit V. Husfeldt) auf der Tagung der Kommission Bildungsorganisation, Bildungsplanung, Bildungsrecht der DGfE zum Thema „Qualitätssicherung im Bildungswesen“
    18.03.2003 in Frankfurt/M.

  • „Lerndispositionen und Fachleistungen im Lernkontext der Schulklasse – Unterrichtsqualität in Erfolgs- und Problemklassen“ – Vortrag im Zentrum für Empirische Unterrichts- und Schulforschung der Universität Göttingen
    03.07.2003 in Göttingen

  • "Sport in der Schulentwicklung – die weiterführenden Schulen als Herausforderung" – Vortrag an der Deutschen Sporthochschule Köln
    14.07.2003 in Köln

  • "Zeitorganisation und Lernkultur - Bedingungen und Wirkungen der Innovation in Halbtagsgrundschulen in Bremen und Hamburg " – Vortrag auf der Tagung der DGfE-Sektion Schulpädagogik, Kommission Grundschulforschung, und Pädagogik der Primarstufe, zum Thema „Entwicklungszeiten“
    30.09.2003 in Bremen

  • „Bildungsqualität und Schulentwicklung“ - Eröffnungsvortrag auf der Fachtagung „Schulentwicklung und Schulwirksamkeit“ des Instituts für Schulentwicklungsforschung anlässlich seines 30jährigen Bestehens
    09.10. 2003 in Dortmund

  • "Schulprogrammarbeit und Organisationskultur" - Vortrag auf der Fachtagung „Schulentwicklung und Schulwirksamkeit“ des Instituts für Schulentwicklungsforschung
    10.10.2003 in Dortmund

  • “Schulprogramm als Schulentwicklungsinstrument – Entwicklung und Wirkungen von Schulprogrammarbeit”. Vortrag auf der Ringvorlesung des Graduiertenkollegs „Bildungsgangforschung“ der Universität Hamburg
    10.11.2003 in Hamburg

  • „Ganztagsschule als Herausforderung: Kooperation von Jugendarbeit und Schule“ - Vortrag auf der Fachtagung der Landesservicestelle Jugendhilfe/Schule zum Thema „Kooperation in der Ganztagsschule – Perspektiven der Zusammenarbeit von Jugendhilfe und Schule“
    19.11.2003 in Marburg

  • „Schulkultur an Schulen mit Ganztagskonzepten“, Vortrag auf der Fachtagung des Deutschen Jugendinstituts (DJI) zum Thema „Unterschiedliche Formen von Ganztagsangeboten: Probleme und Perspektiven“
    17.03.2004 in München

  •  „Schulen in Ganztagsform - Begründungen, pädagogische Konzeption, Forschungsbefunde“, Vortrag auf der Fachtagung der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft zum Thema „Soziale Stadt“
    29.03.2004 in Frankfurt/Main

  • „Gewalt an Schulen – Problemanalyse und Prävention“, Vortrag auf der Fachtagung „Psyche und Schulklima als Bedingungsfaktoren für Schulgesundheit“ des Bundesverbandes der Unfallkassen
    01.04.2004 in Bad Hersfeld

  • „Selbstständige Schule in Nordrhein-Westfalen – Forschungskonzeption einer Begleitforschung“, Vortrag auf der Fachtagung des Landesamtes für Datenverarbeitung und Statistik (LDS) NRW
    27.05.2004 in Düsseldorf

  • „Pädagogische Begründung und Gestaltung der Ganztagsschule- Praxiserfahrungen, Umsetzungen und Start“ Vortrag auf der Jahrestagung des Ganztagsschulverbands, Landesverband Baden-Württemberg zum Thema „Profilierung der Ganztagsschule“
    30.06.2004 in Bodnegg

  • „Systemevaluation – Qualität Bremer Grundschulmodelle mit erweitertem Zeitrahmen“, Vortrag auf der  Fachtagung „Evaluation im Bildungs- und Sozialwesen“ das IFS in Kooperation mit der DGfE-Kommission Bildungsplanung, Bildungsorganisation und Bildungsrecht an der Universität Dortmund
    05.10.2004 in Dortmund

  • „Unterrichtsqualität – Lernprobleme, soziale Dispositionen und Fachleistungen in unterschiedlichen schulischen Umfeldern“, Vortrag an der Universität Köln
    04.11.2004 in Köln

  • „Organisationskonzepte und pädagogische Gestaltung von Ganztagsschule – erste Forschungsergebnisse“, Vortrag auf dem Ganztagsschulkongress zum Thema „Ganztagsschule beginnt am Vormittag – Möglichkeiten zur Gestaltung des Schultages“ des Ganztagsschulverbands GGT
    18.11.2004 in Essen

  • „Die Ganztagsschule als Chance für eine andere Lernkultur und für individuelle Förderung“. Vortrag auf der Tagung „Evangelische Schule als Ganztagsschule“ der Wiss. Arbeitsstelle des Kirchenamtes der EKD
    16.02.2005 in Hannover

  • „Schülerlernen fördern, Familien unterstützen - Ganztagsschule wirksam gestalten“. Vortrag auf der Veranstaltung von forum bildung auf der Bildungsmesse didacta
    03.03.2005 in Stuttgart

  • "Innovation und Transfer in der Schulentwicklung – Forschungsstand und Steuerungsperspektiven“. Vortrag auf der Fachtagung der Forschungsgruppe Modellprojekte e.V. in Kooperation mit dem BMBF zum Thema „Innovation und Transfer – Handlungsperspektiven für Wissenschaft und Praxis“
    30.05.2005 in Berlin

  • „Pädagogik und Organisation von Ganztagsschulen – Konzeption und Forschungserkenntnisse“. Vortrag auf der Veranstaltung der Universität Halle-Wittenberg zum Thema „Erweiterter Schultag - bessere Schule? Ganztagsschulen in Sachsen-Anhalt“
    04.07.2005 in Halle/Saale

  • „Ganztagsschule – ein Beitrag zur Förderung und Chancengleichheit“. Plenumsvortrag auf dem Ganztags¬schulkongress der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) und des Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) „Individuelle Förderung und Bildungschancen für alle“
    02.09.2005 in Berlin

  • „Eigenverantwortliche Schule – Garant für Qualitätsentwicklung?“. Hauptvortrag auf der Tagung des Schulleitungsverbandes Niedersachsen (SLVN)
    06.10.2005 in Celle

  • „ Evaluation als Instrument zur Entwicklung und Unterstützung der Qualität unserer Schulen“. Hauptvortrag auf dem Südbadischen Lehrertag des Verbandes Bildung und Erziehung (VBE) Südbaden)
    12.10.2005 in Kirchzarten

  • „Evaluation in Bildungseinrichtungen – Perspektiven für die Qualitätsentwicklung“. Vortrag auf dem 3. Heilbronner Bildungskongress der Stadt Heilbronn und der Akademie für Information und Management Heilbronn-Franken gGmbH
    22.10.2005 in Heilbronn

  • „Pädagogische Gestaltung, Organisation und Entwicklung von Ganztagsschulen“. Vortrag auf dem Ganztagsschulkongress des Ganztagsschulverbandes GGT e.V.
    28.11.2005 in Berlin

  • „Bildungsmanagement über Qualitätssicherung und Evaluation im Schulbereich“. Hauptvortrag auf dem Forum für Schulleitungen im Landkreis Tuttlingen
    30.11.2005 in Wurmlingen

  • „Ganztagsgrundschule als Chance für Schulentwicklung? Konzeptionen und Forschungsbefunde“. Vortrag auf der Ringvorlesung „Grundschule in Entwicklung“ an der Universität Münster
    19.12.2005 in Münster

  • Organisationskultur und Lernkultur in Schulen – empirische Ergebnisse zu Wirkungen von Gestaltungs- und Prozessqualität. Vortrag in der Arbeitsgruppe „Organisation und Kompetenz“ auf dem DGfE-Kongress
    22.03.2006 in Frankfurt/Main

  • Pädagogische Gestaltung und Entwicklung der Ganztagschule – Elemente eines neuen Bildungskonzeptes. Vortrag auf dem Brandenburger Ganztagsschulkongress „Ganztag in Brandenburg gemeinsam gestalten“
    05.05.2006 in Cottbus

  • Schulautonomie und Schulqualität - Qualitätsentwicklung durch Gestaltungsautonomie?. Vortrag auf dem Thüringer Bildungssymposium
    06.05.2006 in Erfurt

  • Ganztagsschule und Schulentwicklung – Konzeptionen, Steuerung und Entwicklungsprozesse. Vortrag auf der Fachtagung der Universität Greifswald zum Thema „Die Ganztagsschule von der Theorie zur Praxis“,
    04.07.2006 in Greifswald

  • Selbstständigkeit und Qualitätsentwicklung in Schulen. Vortrag auf dem Kongress der Dortmunder Akademie für Pädagogische Führungskräfte (DAPF)
    09.09.2006 in Dortmund

  • Entwicklung und Organisation ganztägiger Angebote – Schulentwicklung durch schulische Ganztagsangebote? Hauptvortrag auf der 1. Sächsischen Fachtagung zu Ganztagsangeboten
    07.10.2006 in Dresden

  • Schulentwicklung und Kooperation von Bildungspartnern in der Ganztagsschule. Vortrag auf der Fachtagung der Gemeinsamen Initiative der Träger politischer Jugendbildung zum Thema „Politik und Partizipation in der Ganztagsschule“
    13.11.2006 in Bonn

  • Evaluationsergebnisse zur Rolle der Steuergruppen in Innovationsprozessen“ und Bedeutung der Steuer¬gruppen für die Schul_ und Qualitätsentwicklung. Vorträge auf dem Workshop „Steuerung der Über¬nahme von Eigenverantwortung“ des Ministeriums für Schule und Weiterbildung NRW'
    09.02.2007 in Düsseldorf

  • Holtappels, H. G. & Tillmann, K.: Entwicklung und Organisation von Ganztagsschulen - Analysen zu Angebotsniveau und Ausbaugrad im Rahmen der 1. StEG-Erhebung. Vortrag auf der 4. Tagung der Sektion „Empirische Bildungsforschung“ der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE)
    20.03.2007 in Wuppertal

  •  Entwicklung von Qualität an Ganztagsschulen – Ergebnisse und Folgerungen aus der StEG-Studie. Vortrag auf der Fachtagung der DKJS-Werkstatt „Entwicklung und Organisation von Ganztagsschulen“ des IFS
    26.03.2007 in Dortmund

  • Schulentwicklung und professionelles Lehrerhandeln: Steuergruppen, effektives Leitungshandeln und Lehrerkooperation. Vortrag auf der Tagung der DGfE-Kommission Professionsforschung und Lehrerbildung zum Thema „Schulentwicklung und Professionalisierung“
    08.06.2007 in Erfurt

  • Ab wann ist eine Ganztagsschule eine Ganztagsschule? Vortrag auf dem Symposium Ganztagsschulforschung des Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
    09.07.2007 in Berlin

  • Schulentwicklung und schulinterne Steuerung. Vortrag auf der Tagung „Qualität von Schule“
    01.10.2007 in Wiesbaden

  • Gestaltungsautonomie und Schulqualität - Konzeption und Wirkungsfelder einer eigenverantwortlichen Schule. Vortrag auf dem Saarländischen Schulleiterkongress
    01. Oktober 2007 in Otzenhausen

  • Bildungschancen für Kinder. Beitrag in der Experten-Anhörung bei der Enquete-Kommission des Landtags NRW „Chancen für Kinder“,
    06.11.2007 in Düsseldorf

  • Ganztagsschule – Chancen für die Entwicklung von Lernkultur und Förderung. Vortrag auf dem Bildungsforum zum Saarländischen Schulpreis
    08.11.2007 in Neunkirchen

  • Organisation und Lernkultur an Ganztagsschulen – Ergebnisse des StEG-Forschungsprogramms. Vortrag  auf dem Ganztagsschulkongress des Ganztagsschulverbandes GGT e.V.
    16.11.2007 in Leipzig

  • Entwicklung der Ganztagsschulen in Deutschland – Forschungsbefunde und konzeptionelle Überlegungen. Vortrag an der Universität Halle,
    30.01.2008 in Halle/Saale

  • Herausforderungen für die Schulentwicklung nach PISA. Vortrag auf dem Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag der AGJ
    19.06.2008 in Essen

  • Partizipation in Ganztagsschulen. Vortrag auf dem Ganztagsschulkongress der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) und des Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
    13.09.2008 in Berlin

  • Schulqualität und Schulautonomie -  Forschungsergebnisse der Wiss. Begleitforschung des Modellvorhabens Selbstständige Schule in NRW. Vortrag auf der Ringvorlesung der TU München,
    24.11.2008 in München

  • Schul- und Unterrichtsentwicklung - Erfordernisse und Wege der Qualitätsverbesserung. Vortrag beim Arbeitskreis Schule-Wirtschaft bei der Unternehmerschaft der Metall- und Elektroindustrie zu Mönchengladbach,
    10.12.2008 in Mönchengladbach

  • Entwicklung und Öffnung des Gymnasiums zur Schule mit differenzierter Lernkultur und Förderung. Bilddungs- und schultheoretische Begründungen und Forschungsbefunde. Vortrag zur Fachanhörung des Bayrischen Lehrerinnen- und Lehrerverbandes (BLLV) „Das Gymnasium im 21. Jahrhundert“
    23.01.2009 in München

  • Unterrichtsentwicklung im Modellvorhaben Selbstständige Schule. Ausgewählte Forschungsergebnisse der Wiss. Begleitforschung des Modellvorhabens Selbstständige Schule in NRW. Vortrag auf dem 27. Netz¬werktreffen des Netzwerkes Schulentwicklung,
    09.02.2009 in Köln

  • Lernkultur in ganztägigen Schulen. Vortrag auf dem Symposium Ganztag des Pädagogischen Instituts,
    20.03.2009 in München

  • Rollett, W., Tillmann, K. & Holtappels, H. G.: Zielorientierungen und Konzeption als Determinanten der Entwicklung von extracurricularen Angeboten an Ganztagsschulen. Vortrag auf der Tagung der Arbeitsgruppe für Empirische Pädagogische Forschung 2011 (AEPF) in der DGfE
    24.03.2009 in Landau/Pfalz

  • Entwicklungsprobleme im Schulsystem: Grundschulübergang als Problem von Bildungsgerechtigkeit und Auslese. Vortrag zur Fachanhörung der Fraktion „Die Grünen“ im Bayrischen Landtag
    29.04.2009 in München

  • Entwicklung der Lernkultur in Ganztagsschulen. Vortrag auf dem Kongress der Dortmunder Akademie für Pädagogische Führungskräfte,
    09.05.2009 in Dortmund.

  • Lernkultur und Organisation von Ganztagsschulen – Pädagogische Konzeption und Forschungsbefunde zur Schulentwicklung. Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung „Ganztagsschule gestalten“ der PH Freiburg, der Universität Freiburg und des Regierungspräsidiums,
    01.07.2009 in Freiburg/Brsg.

  • Qualitätsentwicklung in Ganztagsschulen – Erkenntnisse und Konsequenzen aus der Schulentwicklungsforschung. Vortrag auf der 7. Fachtagung des StEG-Forschungsnetzwerks Ganztagsschule am IFS,
    02.07.2009 in Dortmund

  • Entwicklung ganztägiger Angebote im Spiegel der Forschung. Vortrag auf der Tagung „Lernräume gestalten – Der Ganztag in Brandenburg“
    08.07.2009 in Ludwigsfelde

  • Qualitätsentwicklung von Ganztagsschulen - Forschungsbefunde und Qualitätsmerkmale zur Entwicklung ganztägiger Schulen. Vortrag auf der Fachtagung „Ganztagsschule gestalten! Qualität und Nachhaltigkeit in der Ganztagsschule“ der Serviceagentur Ganztägig Lernen Niedersachsen,
    14.09.2009 in Osnabrück

  • Entwicklung und Qualität des Schulsystems in Deutschland - Herausforderungen und Perspektiven. Vortrag auf dem Kongress der Gesellschaft Gemeinnützigen Gesamtschule e.V.,
    19.09.2009 in Hamburg

  • Ganztagsschule und Lernkultur - Was und wie können Schülerinnen und Schüler in der Ganztagsschule ler¬nen? Vortrag auf der 5. Fachtagung der Werkstatt Entwicklung und Organisation von Ganztagsschulen zum Thema „Kompetenzorientie¬rung und Förderkonzepte an Ganztagsschulen“
    06.10.2009 in Dortmund

  • Entwicklung und Qualität des Schulsystems in Deutschland - Herausforderungen und Perspektiven. Vortrag auf der Gymnasialleitertagung zum Thema „Gesellschaft im Wandel – Gymnasium im Wandel“
    19.11.2009 in Goslar

  • Schulprogramm als Instrument der Qualitätsentwicklung. Vortrag beim Symposiumder Universität Halle-Wittenberg
    26.11.2009 in Halle/Saale

  • Ganztagsschule in der Entwicklung - Ergebnisse der bundesweiten Studie zur Entwicklung von Ganztags¬schulen (StEG). Vortrag auf der Fachtagung des Hessischen Jugendrings zum Thema „Jugendverbände machen Schule“,
    08.12.2009 in Frankfurt/M.

  • Ganztagsschule in der Entwicklung - Ergebnisse der bundesweiten Studie zur Entwicklung von Ganztags¬schulen (StEG). Vortrag auf der Ringvorlesung im IFS/ TU Dortmund,
    17.12.2009 in Dortmund

  • Schulformempfehlungen und Grundschulübergang in Nordrhein-Westfalen - Wissenschaftliche Fakten zur Problematik. Beitrag zur Öffentlichen Anhörung des Ausschusses für Schule und Weiterbildung im Landtag Nordrhein-Westfalen
    27.01.2010 in Düsseldorf

  • Rollett, W., Tillmann, K., Lossen, K. & Holtappels, H. G.: Schulische Bedingungen für die Entwicklung der Partizipationskultur an Ganztagsschulen. Vortrag auf dem 22. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE)
    14.03.2010 in Mainz

  • Holtappels, H. G. & Voss, A.: Organisationskultur und Unterrichtsqualität - Qualitätsentwicklung in Selbstständigen Schulen. Vortrag auf dem DGfE-Kongress, AG 17: „Schuleffektivität und Schulentwicklung“,
    16.03.2010 in Mainz

  • Entwicklung, Organisation und Lernkultur von Ganztagsschulen. Vortrag auf dem Forum des Regionalver¬bands Saarbrücken,
    08.06.2010 in Saarbrücken

  • Übergänge im Bildungssystem als Prozesse von Entscheidung, Auslese und Bewältigung – Theorieansätze, Forschungsbefunde und Reformbedarf. Eröffnungsvortrag auf der Pädagogischen Woche
    20.09.2010 in Oldenburg (Oldb)

  • Verbesserung von Chancengleichheit durch systembezogene und pädagogische Schulentwicklung. Vortag auf der Tagung der DGfE-Kommission Bildungsorganisation, Bildungsplanung, Bildungsrecht (KBBB) zum Thema „Neue Steuerung – alte Ungleichheiten“, 
    30.09.2010 in Dortmund

  • Organisationsentwicklung in pädagogischen Handlungsfeldern. Festvortrag zur Emeritierung von Prof. Dr. Hartmut Wenzel in der Philosophischen Fakultät III - Erziehungswissenschaften der Martin-Luther-Uni¬versität Halle-Wittenberg,
    06.10.2010 in Halle/Saale

  • Entwicklung von Ganztagsschulen in Deutschland - Forschungsbefunde der StEG-Untersuchung im Längs¬schnitt, Bilanz und Perspektiven. Vortrag auf dem Ganztagsschulkongress des Ganztagsschulverbandes GGT e.V.,
    17.11.2010 in Hamburg

  • Zeitstruktur, Rhythmisierung und Lernkultur – Erziehungswissenschaftliche Konzeptionen und Forschungs¬befunde. Vortrag im Rahmen der Schulleiterfortbildung im Landesbehördenbezirk Osnabrück
    01.12.2010 in Steintal/Oldb

  • Entwicklung und Qualität von Ganztagsschulen - Konzeption und vorläufige Bilanz des Ausbaus. Forschungsbefunde über Schulentwicklung, Gestaltung,  Wirkungen und Entwicklungsbedarfe. Vortrag auf dem Bildungskongress von GEW, DGB und Ruhr-Universität Bochum im Forum zur Ganztagsschule,
    17.02.2011 in Bochum

  • Modelle und Konzepte für gelingende Schulentwicklung – theoretische und empirische Erkenntnisse für die Entwicklungsarbeit in und mit Schulen. Vortrag auf der Fachtagung „Ernährungs- und Verbraucherbildung – ein Beitrag zur Schulentwicklung“ des Veranstalters Haushalt in Bildung und Forschung e.V.,
    18.02.2011 in Koblenz

  •  Lossen, K., Rollett, W., & Holtappels, H. G.: Zur Bedeutung des Bedingungsfeldes „Ziele und Konzeption“ für die Qualität des Bildungsangebotes. Vor¬trag auf der Tagung der Arbeitsgruppe für Empirische Pädagogische For¬schung 2011 (AEPF) in der DGfE, Symposium 5: Ganztagsschule,
    28.02.2011 in Bamberg

  • Spillebeen, L., Rollett, W. & Holtappels, H. G.: Schulentwicklungsprozesse an Ganztagsschulen und ihre Effekte auf die Ausgestaltung des Ganztagsangebotes.  Vortrag auf der Tagung der Arbeitsgruppe für Empirische Pädagogische Forschung 2011 (AEPF) in der DGfE, Symposium 5: Ganztagsschule,
    28.02.2011 in Bamberg

  • Holtappels, H. G.: Schulentwicklungsverläufe und Qualität von Ganztagsschulen. Schulentwicklungstheoretische Erkenntnisse und empirische Forschungsbefunde zur Entwicklung von Ganztagsschulen. Vortrag auf dem Netzwerk¬treffen der Serviceagenturen der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung  (DKJS),
    08.09.2011 in Hannover

  • Holtappels, H. G.: Entwicklung von Ganztagsschulen in Deutschland – eine Bilanz aus empirischer Perspektive. Vortrag auf der 9. Tagung des StEG-Forschungsnetzwerks,
    29.09.2011 in Dortmund

  • Holtappels, H. G.: Schulentwicklung erfolgreich gestalten - Forschungsergebnisse zu schulischen Veränderungsprozessen in (Ganztags)Schulen Vortrag auf dem Entwicklungskongress für Ganztagsschulen in Niedersachsen zum Thema „Veränderungen gestalten“
    10.10.2011 in Hannover

  • Holtappels, H. G.: Organisation, Lernkultur und Entwicklung von Ganztagsschulen – Konzeption und Forschungsbefunde. Vortrag auf dem Fachtag der Serviceagentur Ganztägig lernen Baden-Württemberg zum Thema „Ganztagsschule gestalten – Qualität weiterentwickeln“
    17.10.2011 in Stuttgart

  • Holtappels, H. G.: Pädagogische Konzeption, Organisation und Gelingensbedingungen von Ganztagsschulen. Vortrag auf dem 2. Wolfsburger Bildungskongress der Stadt Wolfsburg zum Thema „Ganztagsschule gestalten“
    03.11.2011 in Wolfsburg

  • Holtappels, H. G.: Schulentwicklung und Veränderungsmanagement in Ganztagsschulen - Forschungsbefunde und Praxisemp¬fehlungen. Vortrag auf dem 8. Ganztagsschulkongress 2011 zum Thema „Veränderungen gestalten“
    04.11.2011 in Berlin

  • Holtappels, H. G.: Ganztagsschulen in Organisation und Lernkultur entwickeln und gestalten - Konzeption und Forschungsbe¬funde. Vortrag zum Einstieg in die Schulentwicklungsarbeit mit Ganztagsschulen
    12.12.2011 in Heilbronn

  • Rollett, W., Holtappels, H. G., Jarsinski, S., Lossen, K., Spillebeen, L. & Tillmann, K.:  Gelingensbedingungen des Schulentwicklungsprozesses an Ganztagsschulen. Vortrag auf dem 23. Kongress der DGfE „Erziehungswissenschaftliche Grenzgänge“, Forschungsforum „Pädagogische Grenzgänge der Ganztagsschule“
    14.03.2012 in Osnabrück

  • Holtappels, H. G.: Schulentwicklung und Schulwirksamkeit – Erkenntnisse aus Schulentwicklungstheorie und –forschung. Einführungsvortrag auf der Ringvorlesung des IFS, Fakultät 12,  an der TU Dortmund zum Rahmenthema „Schulentwicklung und Schulwirksamkeit“ (Leitung H.G. Holtappels),
    12.04.2012 in Dortmund

  • Holtappels, H. G.: Chancen und Perspektiven der Sekundarschule: Reformmodell, Modernisierung oder Übergangslösung? Vortrag auf der öffentlichen Veranstaltung „Was bringt die Sekundarschule“ vom „Bündnis länger gemeinsam lernen“,
    12.06.2012 in Oberhausen

  • Lossen, K., Rollett, W., Willems, A. S., Matuschek, M. & Holtappels, H. G.: Zur Rolle individueller und schulischer Faktoren als Prädiktoren des subjektiven Beanspruchungserlebens von Lehrkräften an Ganztagsgymnasien. Vortrag auf der Konferenz der Arbeitsgruppe für Empirische Pädagogische Forschung (AEPF)
    11.09.2012 in Bielefeld

  • Willems, A. S. & Holtappels, H. G.: Fachforum Struktur und Prozesse der Kooperation von Schule und außerschulischen Bildungspartnern – Die Perspektive der StEG-Studie. Vortrag auf dem Aktionstag Bildungsmanagement Heidekreis,
    15.10.2012 in Soltau

  • Holtappels, H. G.: Entwicklung der Lernkultur in Ganztagsschulen – Erkenntnisse über Gestaltungsfelder und Gelingensbedin¬gungen. Vortrag auf dem Entwicklungskongress für Ganztagsschulen der Serviceagentur „Ganztägig Lernen“ Bayern und des IFS der TU Dortmund zum Thema „ Bildung für Mehr – Ganztagsschule der Vielfalt“,
    03.12.2012 in Fürstenfeldbruck

  • Willems, A. S., Jarsinski, S., Holtappels, H. G. & Rollett, W.: Schul- und Lernkultur im Kontext der sozialen Komposition von Schulen. Vortrag auf der Tagung des StEG-Forschungsnetzwerks Ganztagsschule
    06.12.2012 in Dortmund

  • Holtappels, H. G.: Schulqualität entwickeln, Schulerfolg sichern - Wie Schulen als lernende Organisation arbeiten. Vortrag auf der Weiterbildungsveranstaltung der Arbeitskreise SchuleWirtschaft der  Unternehmverbände Südhessen,
    am 05.02.2013 in Darmstadt

  • Holtappels, H. G.: Schulentwicklungsforschung von Pionierarbeit bis etabliertem Forschungsgebiet – Analyse und Rückblick zu 40 Jahren Forschung am IFS“. Keynote auf der Tagung der AEPF/KBBB in der DGfE
    am 25.09.2013 in Dortmund

  • Spillebeen, L., Willems, A. S. & Holtappels, H. G.: Wie verändert sich die Schulqualität an Ganztagsschulen aus Sicht der Lehrkräfte? Zur Anwendung von latenten Mover-Stayer-Modellen. Vortrag auf der Tagung der Arbeitsgruppe für Empirische Pädagogische Forschung (AEPF)
    25.09.2013 in Dortmund

  • Holtappels, H. G. & Willems, A.S.: Gestaltungs- und Prozessqualität an Ganztagsschulen: Konzeption und Organisation ganztägiger Schulen – Ausgewählte Ergebnisse der bundesweiten StEG-Schulleitungsbefragung. Vortrag auf der Tagung der AEPF/KBBB 2013 in der DGfE
    26.09.2013 in Dortmund

  • Holtappels, H. G.: Entwicklung und Qualität von Ganztagsschulen - vorläufige Bilanz und Perspektiven. Vortrag auf dem Workshop „Bildung über den ganzen Tag – Forschungs- und Theorieperspektiven der Erziehungswissenschaft“ der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE)
    11.10.2013 in Berlin

  • Holtappels, H. G.: Entwicklung und Qualität der Ganztagsschule in Deutschland – eine vorläufige Bilanz auf der Basis gesicherter Befunde. Vortrag auf der Tagung des StEG-Forschungsnetzwerks
    15.11.2013 in Dortmund

  • Holtappels, H. G.: Welche Entwicklung nimmt die Ganztagsschule? Vorläufige Bilanz und Perspektiven. Vortrag auf dem Bundeskongress des Ganztagsschulverbands (GGT e.V.) zum Thema „Praxis Ganz¬tagsschule – Schulkultur als eine multiprofessionelle Aufgabe“
    21.11.2013 in Augsburg

  • Holtappels, H. G.: Ganztagsschule: Pädagogische Potenziale einer erweiterten Schulorganisation – Erziehungswissenschaftliche Grundkonzeption und Forschungserkenntnisse über die Praxis. Vortrag auf der Tagung der KVJS Baden-Württemberg zum Thema „Jugendhilfe und Ganztagsschule“
    09.12.2013 in Stuttgart

  • Holtappels, H. G.: Humane und wirksame Schule gestalten – Erkenntnisse der Forschung für die Qualitäts¬entwicklung der Schule. Vortrag auf der Tagung der Evangelischen Akademie Villigst zum Thema „Die Schule der Zukunft“
    05.03.2014 in Schwerte

  • Holtappels, H. G.: Wirkungen professioneller Lerngemeinschaften auf Unterrichtsentwicklung und Unterrichtsqualität. Vortrag auf dem 24. Kongress der DGfE „Traditionen und Zukünfte“, AG „Kooperation in Schulen – Forschungsbefunde zu Formen und Wirkungen“,
    11.03.2014 in Berlin

  • Mai, T. & Holtappels, H. G.: Einfluss professioneller Teamarbeit auf Schülerleistungen in Grund-schulen. Vortrag auf dem 24. Kongress der DGfE „Traditionen und Zukünfte“, AG „Kooperation in Schulen – Forschungsbefunde zu Formen und Wirkungen“,
    11.03.2014 in Berlin

  • Holtappels, H. G.: Herausforderungen und Entwicklungsbedarfe für die Schule – Befunde und Reforman¬sätze aus der Schulentwicklungsperspektive. Vortrag auf der Tagung des Landesjugendamtes zum Thema „Der andere Blick auf Bildung“,
    20.03.2014 in Ludwigshafen

  • Holtappels, H. G.: Unterrichtsqualität und Unterrichtsentwicklung - Die Hattie-Studie: Konsequenzen für den Unterricht, die Lehrerausbildung und –fortbildung. Vortrag auf dem 3. Tag für Lehrerinnen und Lehrer des Pädagogischen Instituts der Evangelischen Kirche von Westfalen, 
    26.09.2014 in Dortmund

  • Holtappels, H. G.: Change Management in Schulen - Konzepte und Forschungsbefunde zur Steuerung von Schulentwicklungsprozessen. Vortrag im Weiterbildungsstudiengang an der PH Freiburg,
    29.11.2014 in Freiburg/Brsg.

  • Holtappels, H. G.: Ganztagsschule und Jugendarbeit - Schulpädagogische Konzeption und Handlungsfelder der Kooperation. Vortrag auf dem Fachtag des Landesjugendrings Rheinland-Pfalz zum Thema „Zwischen Eigenständigkeit und Partnerschaft – Jugendarbeit mit und neben der Ganztagsschule“,
    19.01.2015 in Mainz

  • Holtappels, H. G.: Pädagogische Gestaltung, Qualität und Wirkungen der Ganztagsschule - Ziele und Forschungsbefunde. Vortrag auf der Expertentagung der Robert Bosch Stiftung und der Bundes-vereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände zum Thema „Ganztagsschule in Deutschland: Entwicklungsstand, bildungspolitische Lage, Optionen für die Zukunft“,
    11.02.2015 in Berlin

  • Webs, T., Wisberg, E., Hillebrand, A., Holtappels, H. G. & van Ackeren, I.: Kriteriengeleitete und datengestützte Vernetzung von Schulen der Sekundarstufe I in der Metropole Ruhr. Vortrag auf der GEBF-Tagung,
    12.03.2015 in Bochum

  • Holtappels, H. G.: Entwicklungsprobleme und Reformtendenzen im deutschen Schulsystem – eine Einführung zur Systemqualität. Vortrag auf der IFS-Ringvorlesung zum Thema „Schulsystem auf dem Prüfstand – Systemqualität in Deutschland“,
    16.04.2015 in Dortmund

  • Holtappels, H. G.: Qualität von Ganztagsschulen durch Schulentwicklung – Erkenntnisse und Gelingensbedingungen. Vortrag auf dem Ganztagsschulkongress 2015,
    17.09.2015 in Berlin

  • Webs, T., Wisberg, E., Hillebrand, A. & Holtappels, H. G.: Zum Commitment von Lehrkräften – Typisierung und weitergehende Differenzierung. Vortrag auf der Tagung der AEPF/KBBB 2015 in der DGfE,
    22.09.2015 in Göttingen

  • Holtappels, H. G., Willems, A. S., Rollett, W., Lossen, K. & Hannemann, J.: Welche Wirkungen hat die Teilnahme an fachspezifischen außerunterrichtlichen Angeboten auf die Lesekompetenzent-wicklung von Schülerinnen und Schüler in der Grundschule? Vortrag auf der Tagung der AEPF/KBBB 2015 in der DGfE,
    23.09.2015 in Göttingen

  • Holtappels, H. G. & Spillebeen, L.: Schulleitungshandeln, professionelle Lehrerkooperation und Unterrichtsqualität an Ganztagsgrundschulen. Vortrag auf der Tagung der AEPF/KBBB 2015 in der DGfE,
    23.09.2015 in Göttingen

  • Holtappels, H. G. & Averbeck, K.: Ausgangsbedingungen und Entwicklungschancen eines Reform-modells – Schülerkomposition von Gemeinschaftsschulen in NRW. Vortrag auf der Tagung der AEPF/KBBB 2015 in der DGfE,
    23.09.2015 in Göttingen

  • McElvany, N. & Holtappels, H. G.: Forschungsergebnisse aus Schüler- und Lehrerbefragungen der Wissenschaftlichen Begleitung des Schulversuchs „Längeres Gemeinsames Lernen – Gemeinschaftsschule“ in NRW. Vortrag bei dem Treffen der Gemeinschaftsschulen NRW,
    01.03.2016 in Neuenrade

  • Holtappels, H. G.: Forschungserkenntnisse und Entwicklungsansätze für Schulen in herausfordernden Lagen. Impulsvortrag zum Schulversuch „Längeres Gemeinsames Lernen – Gemeinschaftsschule“ auf dem Schultreffen der Gemeinschaftsschule,
    01.03.2016 in Neuenrade

  • Webs, T., Wisberg, E., Hülß, S., Zbieg, M. & Holtappels, H.G. (2016). Evidenzbasierte Vernetzung von Schulen in sozialräumlich deprivierter Lage. Einzelbeitrag, 9. Tagung der Kommission Organisationspädagogik, Evangelischen Hochschule, 
    04.03.2016 in Darmstadt

  • Lossen, K., H. G., Tillmann, K., Hannemann, J. Spillebeen, L., Holtappels, H. G., Rollett, W. & Willems, A.S.: Wirkungen der Schülerteilnahme und der Qualität von Leseangeboten in Ganztagsschulen auf die Kompetenzentwicklung von Grundschulkindern? Analysen zu differenziellen Effekten auf die Leseleistung. Vortrag auf der 4. Jahrestagung der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung (GEBF),
    10.03.2016  in Berlin

  • Webs, T., Isaac, K., Wisberg, E., Bremm, N., Holtappels, H.G. & Hillebrand, A. (2016). Gestaltungsqualität von Schulen in sozialräumlich depriviertem Umfeld – Ein Vergleich von erwartungswidrig effektiven und ineffektiven Schulen. Einzelbeitrag, 4. Tagung der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung (GEBF),
    10.03.2016 in Berlin

  • Hillebrand, A., Bremm, N., Holtappels, H. G., Webs, T. & Wisberg, E. (2016). Schulqualität an Schulen in schwieriger Lage in der Metropole Ruhr – Ein Vergleich von erwartungswidrig guten und schlechten Schulen. Symposiumsbeitrag, 25. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Pädagogik (DGfE),
    15.03.2016 in Kassel

  • Holtappels, H. G. & Bremm, N.: Schülerkomposition, Schulqualität und Schulerfolg – Scheitern Schulen an externen oder internen Kontextbedingungen? Vortrag auf dem Forschungsforum "Schulqualität und sozialräumlicher Kontext – Entwicklungsdilemmata von Schulen zwischen externer Belastungen und interner Probleme" (Organisation H. G. Holtappels) auf dem 25. Kongress der DGfE 2016
    16.03.2016 in Kassel

  • McElvany, N. & Holtappels, H. G.: Wissenschaftliche Begleitung des Schulversuchs „Längeres Gemeinsames Lernen – Gemeinschaftsschule“ in NRW – Forschungsergebnisse der Begleitforschung. Vortrag bei der Ergebnispräsentation des gemeinsamen wissenschaftlichen Beirats der Schulversuche „Längeres Gemeinsames Lernen – Gemeinschaftsschule“ und „PRIMUS“,

    18.05.2016 in Düsseldorf.

  • Webs, T. & Holtappels, H.G. (2016). Typen des Commitments von Lehrkräften – Charakteristische Profile und weitere Differenzen. Einzelbeitrag, 50. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs),

    22.09.2016 in Leipzig

  • Eiden, S., Webs, T., Holtappels, H. G. & van Ackeren, I. (2016). Konzeption und Umsetzungsstrategien evidenz-und netzwerkbasierter Schulentwicklung an Schulen in herausfordernden Lagen. Einzelbeitrag Herbsttagung der Kommission Bildungsplanung, Bildungsorganisation und Bildungsrecht (KBBB), 
    28.09.2016 in Paderborn

  • Holtappels, H. G., Lossen, K. & Tillmann, K.: Lernentwicklung in Ganztagsgrundschulen: Ergebnisse der StEG-Untersuchung zur Kompetenzentwicklung von Kindern im Längsschnitt. Vortrag auf der 25. Jahrestagung der DGfE-Sektion Schulpädagogik, Kommission Grundschulforschung
    26.09.2016 in Bielefeld

  • Holtappels, H. G.: Professionelle Lerngemeinschaften in Grundschulen – Forschungsbefunde zu Wirkungen von Teamhandeln auf Lehrerarbeit und Unterricht, Vortrag auf der 25. Jahrestagung der DGfE-Sektion Schulpädagogik, Kommission Grundschulforschung
    27.09.2016 in Bielefeld

  • Holtappels, H. G.: Fördert die Ganztagsschule die Lernentwicklung von Schülerinnen und Schülern? StEG-Forschungsbefunde und Konsequenzen für die Schulentwicklung. Plenumsvortrag auf dem Ganztagsschulkongress des Ganztagsschulverbands GGT e.V.,
    10.11.2016 in Essen

  • Holtappels, H. G.: Schulen auf dem Weg zur Qualitätsverbesserung - Konzept und aktueller Stand des Projekts. Plenumsvortrag auf der Meilensteinsteintagung des Projekts „Potenziale entwickeln – Schulen stärken“,
    04.11.2016 in Soest

  • Holtappels, H. G.: Qualität ganztägiger Schulen – Pädagogische Konzeption und Forschungsbefunde zur Entwicklung, zur Qualität und zu Wirkungen der Ganztagsschule. Plenumsvortrag auf dem Ganztagsbildungskongress der Stadt München,
    18.01.2017 in München

  • Lossen, K., Tillmann, K., Holtappels, H. G., Rollett, W. & Hannemann, J. (2017, März). Entwicklung der naturwissenschaftlichen Kompetenz und des sachunterrichtsbezogenen Selbstkonzepts bei Schüler/innen in Ganztagsgrundschulen - Effekte von Angebotsteilnahme und Angebotsqualität. Vortrag auf der 5. Jahrestagung der Gesellschaft für empirische Bildungsforschung (GEBF).
    14.03.2017 in Heidelberg

  • Holtappels, H. G.: Qualität von Schule und Unterricht – Gelingensbedingungen für die Schulentwicklung. Plenumsvortrag auf der Tagung der Bezirksregierung Arnsberg,
    23.03.2017 in Schwerte

  • Holtappels, H. G. & McElvany, N.: Bilanz der Forschungsergebnisse aus der Wissenschaftlichen Begleitung des Schulversuchs „Längeres Gemeinsames Lernen – Gemeinschaftsschule“ in NRW. Vortrag bei der Ergebnispräsentation des gemeinsamen wissenschaftlichen Beirats der Schulversuche „Längeres Gemeinsames Lernen – Gemeinschaftsschule“ und „PRIMUS“,
    03.05.2017 in Düsseldorf

  • Holtappels, H. G., Averbeck, K. & Hartwig, S.: Forschungsergebnisse aus der Wissenschaftlichen Begleitung des Schulversuchs „Längeres Gemeinsames Lernen – Gemeinschaftsschule“ in NRW. Vortrag bei dem Treffen der Gemeinschaftsschulen NRW,

    08.05.2017 in Bochum.

  • Holtappels, H. G.: Lerngelegenheiten in Ganztagsschulen durch professionelle Kooperation entwickeln – Forschungsbefunde und Folgerungen für Teamhandeln in der Ganztagsschule. Statement auf dem Ganztagsschulkongress 2017 der bundesweiten Programme „Lernen im Ganztag“ und „Ganztägig bilden“, Salon 1 -  „Gelingende Kooperation“,
    27.09.2017 in Berlin

  • Holtappels, H. G.: Lernergebnisse in Ganztagsschulen - Konsequenzen für die Schulentwicklung. Vortrag auf der Fachtagung des Instituts für Schulentwicklungsforschung (IFS), Projekt StEG-Lesen, zum Thema „Qualität und Lernwirksamkeit von Ganztagsschule,
    07.12.2017 in Dortmund

  • Holtappels, H. G.: Konzeption und Qualität von Ganztagsschulen – Organisation, Lernkultur und Schulentwicklung. Vortrag als Webinar-Fortbildung für Schulleiterinnen und Schulleiter des Landes Brandenburg. Online-Veranstaltung vom Ministerium für Bildung, Jugend und Sport Brandenburg, LISUM und Verlag Wolters Kluwer
    14.12.2017

  • Holtappels, H. G.: Schulqualität entwickeln, managen und sichern. Vortrag auf der Weiterbildungsveranstaltung für Schulleitungsmitglieder in Bremen „Professionell führen in der Schule (ProfiS) der Deutschen Akademie für Pädagogische Führungskräfte (DAPF und dem Landesinstitut Schule (LIS) Bremen,

    22.02.2018 in Bremen

  • Holtappels, H. G.: Gestaltung und Entwicklung einer förderlichen Lernkultur – Konzepte und Gelingens­bedingungen für eine lernwirksame und humane Schule. Eröffnungsvortrag auf der Loccumer Konferenz für Didaktische Leiterinnen und Leiter an Gesamt- und Oberschulen Niedersachsens zum Thema „Was gute Schulen anders macht“,

    01.03.2018 in Loccum

  • Holtappels, H. G.: Professionelle Lerngemeinschaften in deutschen Schulen – Merkmale und Wirkungen von Teamhandeln in Primar- und Sekundarschulen. Plenumsvortrag auf der internationalen Tagung der PH Weingarten, PH Zürich und PH Vorarlberg „Professionelle Lerngemeinschaften als Entwicklungsinstrument im Bildungswesen“,

    06.03 2018 in Weingarten

  • Holtappels, H. G.: Schulen in herausfordernden Lagen – Theoretische Ansätze und Forschungsstand zu extern und intern bedingten Problemkonstellationen. Einführungsvortrag zur Ringvorlesung des Instituts für Schulentwicklungsforschung (IFS) zum Thema „Schools in Challenging Circumstances“,

    12.04 2018 in Dortmund

  • Holtappels, H. G.: Ganztagsschulen ohne Wirkungen? Zur Notwendigkeit von Leitungshandeln und Schulentwicklungsarbeit im Ganztagsbetrieb. Plenumsvortrag auf dem Schulleitungskongress der Deutschen Akademie für Pädagogische Führungskräfte (DAPF),
    15.09. 2018 in Dortmund

  • Holtappels, H. G.: Schulqualität und Lernwirksamkeit von Ganztagsschulen - zur Entwicklung einer ganztägigen Lernkultur. Vortrag auf der Tagung des Evangelischen Schulbundes Nord,
    18.09. 2018 in Loccum

  • Tillmann, K., Holtappels, H. G. & Lossen, K.: Übergangsempfehlungen für die weiterführende Schule: Welche Rolle spielt der Ganztag für sekundäre Herkunftseffekte? Befunde der Längsschnittstudie StEG-P. Vortrag auf der 27. Jahrestagung der Kommission Grundschulforschung und Pädagogik der Primarstufe (DGFE),
    25.09. 2018 in Frankfurt a.M.

  • Holtappels, H. G., Lossen, K. & Tillmann, K.: Lernentwicklung von Kindern mit und ohne Migrationshintergrund in Ganztagsgrundschulen. Differentielle Effekte einer StEG-Längsschnittstudie auf Kompetenzen in den Bereichen Naturwissenschaft und Leseverständnis. Vortrag auf der 27. Jahrestagung der Kommission Grundschulforschung und Pädagogik der Primarstufe (DGFE),
    26.09. 2018 in Frankfurt a.M.

  • Holtappels, H. G.: Transfer in der Schulentwicklung? Irrtümer, Chancen und Gelingensbedingungen. Vortrag auf der Fachtagung der DGfE-Kommission „Bildungsorganisation, Bildungsplanung, Bildungsrecht“ zum Thema “Transfer in Lehrer(fort)bildung“,
    05.11.2018 in Soest

  • Holtappels, H. G.: Welche weiterführende Schule für mein Kind? Entscheidungsgrundlagen für den Schulübergang. Vortrag auf den Eltern-Informationsveranstaltungen der Stadt Rösrath,
    13. und 14.11.2018 in Rösrath

  • Holtappels, H. G.: Schulprofilierung als Element von Schulautonomie und Herausforderung für Schulent¬wicklung. Theoretisch-konzeptionelle Reflexionen und empirische Befunde aus der Schulentwicklung. Vortrag auf der Tagung der Georg-August-Universität Göttingen zu „MINT- und Musikklassen in Forschung und Praxis“ des Projekts PROBINI,
    18.02.2019 in Göttingen

  • Holtappels, H. G.: Lernkultur und Organisation von Ganztagsschulen – pädagogische Gestaltung und Gelingensbedingungen. Vortrag in der Hessenwald-Schule in Weiterstadt,
    28.03.2019 in Weiterstadt

  • Holtappels, H. G.: Entwicklungskonzepte für Schulen in herausfordernden Lagen - Forschungsbefunde und Gelingensbedingungen für die Schulentwicklung. Vortrag auf der Fachkonferenz des BMBF „Schulen in benachteiligten sozialen Lagen und besonderen Aufgaben der Integration“,
    07.05.2019 in Berlin

  • Holtappels, H. G.: Transfer in der Schulentwicklung für Schulen in herausfordernden Lagen. Inputvortrag im Workshop auf der Fachkonferenz des BMBF „Schulen in benachteiligten sozialen Lagen und besonderen Aufgaben der Integration“,
    07.05.2019 in Berlin

  • Holtappels, H. G., Wutschka, K., Lossen, K. & Tillmann, K.: Mehr Chancengleichheit durch Ganztagsschule? Wie eine Schulreform die Umsetzung zentraler Bildungsziele verspielen kann. Vortrag auf der Tagung der DGfE-Sektion Empirische Bildungsforschung, 18.09.2019 in Münster

  • Holtappels, H. G.: Entwicklung, Qualität und Wirkungen von Ganztagsschulen - eine kritische Bilanz. Vortrag auf dem 4. IFS-Bildungsdialog „Ganztagsschule erfolgreich gestalten“.
    19.09.2019 in Dortmund

  • Holtappels, H. G.: Professionelle Lerngemeinschaften – Teamarbeit als Schlüsselfaktor für Professionalisierung, Schulentwicklung und Unterrichtsqualität. Keynote auf der Tagung der DGfE-Kommission Professionsforschung und Lehrerbildung zum Thema „Kooperation – Koordination – Kollegialität“,
    25.09.2019 in Göttingen

  • Holtappels, H. G.: Schulische Bildung im sozialräumlichen Kontext - Konzepte und Gelingensbedingungen für die Entwicklung von Schulen in herausfordernden Lagen. Vortrag auf der Fachkonferenz der Freudenberg Stiftung zum Programm “Ein Quadratkilometer Bildung”,
    26.09.2019 in Herten

  • Holtappels, H. G.: Qualität und Entwicklung von Ganztagsschulen. Vortrag auf der StEG-Abschlusstagung von StEG-Konsortium und BMBF zum Thema „Entwicklung von Ganztagsschulen 2005 bis 2019. Ertrag aus 15 Jahren StEG-Studie – Aktuelle Befunde und Kontroversen – Perspektiven der Zusammenarbeit von Praxis und Forschung, Berlin,
    08.11.2019 in Berlin

  • Holtappels, H. G.: Qualität im schulischen Ganztag – Organisation, Lernkultur und Entwicklung von Ganztagsschulen. Vortrag auf dem Themenforum Ganztag der Stadt Bielefeld zur Ganzheitlichen Schulentwicklungsplanung in der Bildungsregion,
    14.11.2019 in Bielefeld

  • Holtappels, H. G.: Potenziale entwickeln – Schulen stärken. Forschungsergebnisse und Ertrag des Projekts. Vortrag auf dem Roundtable der Stiftung Mercator
    20.02.2020 in Essen
  • Holtappels, H. G.: „Potenziale entwickeln – Schulen stärken“ – ein Forschungs- und Entwicklungsprojekt in der Ruhr-Region. Schulentwicklungsdesign und Forschungsergebnisse. Online-Vortrag beim Treffen des Netzwerks norddeutscher Schulentwicklungsberater*innen
    14.01.2021

  • Holtappels, H. G.: Und sie bewegt sich doch… Was brauchen Schulleitungen und Kollegien für eine wirksame Qualitätsentwicklung? Forschungsbefunde und Praxiserfahrungen über Schulentwicklung in herausfordernden Lagen. Online-Vortrag auf dem „DAPF-Dialog: Schulleitung“ der Deutschen Akademie für Pädagogische Führungskräfte
    15.04.2021, Online-Format
  • Holtappels, H. G.: Wirksame Leseförderung im Ganztag von Grundschulen. Gestaltung, Durchführung und Wirksamkeit am Beispiel des Förderprogramms „Detektivclub“. Online-Vortrag im Workshop auf dem DAPF-Schulleitungskongress der Deutschen Akademie für Pädagogische Führungskräfte
    07.05.2021, Online-Format

  • Holtappels, H. G.: Schulentwicklung in der Stadt Wetter (Ruhr). Expertise zur Schulentwicklungsplanung 2021-2026. Vortrag im Schul- und Kulturausschuss der Stadt Wetter (Ruhr)
    01.06.2021 in Wetter (Ruhr)
  • Holtappels, H. G.: Bildungsgerechtigkeit als Schulqualitätsmerkmal und Aufgabe der Schulentwicklung. Online-Vortrag auf der Tagung für Qualitätsprüfer/innen, Schulentwicklungsberater/innen und schulfachliche Aufsichten der Bezirksregierung Düsseldorf zum Thema „Wie kann schulprogrammatische Arbeit zu mehr Bildungsgerechtigkeit führen?“,
    11.06.2021, Online-Format

  • Holtappels, H. G.: Bildungsgerechtigkeit in Schulen über Schulprogrammarbeit? Online-Vortrag auf der Tagung für Qualitätsprüfer/innen, Schulentwicklungsberater/innen und schulfachliche Aufsichten der Bezirksregierung Düsseldorf zum Thema „Wie kann schulprogrammatische Arbeit zu mehr Bildungsgerechtigkeit führen?“,
    11.06.2021, Online-Format
  • Holtappels, H. G.: Designbasiertes Schulentwicklungsprogramm und Forschungsbefunde zu Schulen in herausfordernden Lagen. Vortrag auf der Tagung der DGfE-Sektion Empirische Bildungsforschung,
    14.09.2021 in Mainz, Online-Format

  • Lossen, K. & Holtappels, H. G.: Interventionsstudie zur Entwicklung und Wirkung eines Leseförderprogramms für Ganztagsgrundschulen. Vortrag auf der Tagung der DGfE-Sektion Empirische Bildungsforschung,
    15.09.2021 in Mainz, Online-Format

Anfahrt & Lageplan

Die günstigsten Autobahnabfahrten finden Sie auf der B 1/A 40 (Dort­mund-Barop) (näher zum Cam­pus Nord) und auf der A45 (Dort­mund-Eichlinghofen). An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert. Im lokalen Straßennetz finden sich Wegweiser zum Cam­pus Nord, auf dem sich auch der Cam­pus Treff befindet. Von der Emil-Figge-Straße führt die Einfahrt Nr. 18 und vom Vogelspothsweg die Einfahrt Nr. 23 zu Parkplätzen in der Nähe des Veranstaltungsorts.

Vom Hauptbahnhof Dort­mund fährt auf Gleis 7 die S-Bahn „S1“ in Rich­tung Solingen bis zur Haltestelle „Dort­mund-Uni­ver­si­tät“ (Preisstufe A). Die S-Bahn fährt in der Hauptzeit an Werktagen im 15-Minuten-Takt und benötigt ca. 6 Minuten. Von Düsseldorf aus fährt die S-Bahn im 30-Minuten-Takt. Direkt an der S-Bahn-Station finden Sie das CDI-Ge­bäu­de, in dem sich das Institut für Schul­ent­wicklungs­forschung befindet.

Zu den Wahrzeichen der Uni­ver­si­tät gehört die H-Bahn, die auf dem Cam­pus-Nord zwei Endpunkte hat. Der eine befindet sich direkt über der S-Bahn-Station und ist von ihr bequem mit Aufzügen erreichbar. Der andere befindet sich im Zen­trum des Cam­pus Nord an der Brücke zwischen der Uni­ver­si­täts­bi­blio­thek und der Mensa, gleich neben dem Au­di­max. Die H-Bahn fährt von hier aus zum Cam­pus Süd und zum Stadtteil Eichlinghofen.

Dort­mund hat einen Flugplatz, der mit einigen Zielen in Mitteleuropa verbunden ist. Regelmäßige Flugverbindungen gibt es bei­spiels­weise nach Amsterdam, Berlin, Dresden, Katowice, Krakau, Leipzig-Halle, London, Mün­chen, Nürnberg, Paris, Posen, Stuttgart, Wien und Zürich. Für die rund 20 Ki­lo­me­ter vom Flugplatz Dort­mund zum Cam­pus kann man den Bus zum Hauptbahnhof und von dort die S-Bahn benutzen. Schneller ist in der Regel die Nutzung eines Taxis. Weitaus mehr in­ter­na­ti­o­na­le Flugverbindungen bietet der etwa 60 km entfernte Rhein-Ruhr-Flughafen in Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.