Zum Inhalt

Dr. Annika Ohle-Peters

Forschungsschwerpunkte

  • Lehrkraftkompetenzen
  • Unterrichtsqualität
  • Multikriteriale Zielerreichung an Schulen

Sprechzeiten

nach Vereinbarung
Anmeldung per Mail

Akademischer Werdegang

  • 2010: Pro­mo­ti­on in Physikdidaktik (Dr. phil. nat.)
  • 2005 - 2007: Re­fe­ren­da­riat an der Friedrich Ebert GS in Dort­mund (ab­ge­schlos­sen mit 2. Staatsexamen)
  • 2000 - 2004: Stu­di­um für das Lehramt Pri­mar­stu­fe in Dort­mund (ab­ge­schlos­sen mit 1. Staatsexamen)

Beruflicher Werdegang

  • Derzeit Mitarbeit in den Projekten EQuAL-I und K4D
  • Seit 11/2016: Akademische Rätin (seit 11/2017 auf Lebenszeit)
  • 02/2012 - 10/2016: Wissen­schaft­liche Mit­ar­bei­te­rin der Arbeits­gruppe McElvany am Institut für Schul­ent­wicklungs­forschung
  • 02/2010 - 01/2012: Wissen­schaft­liche Mit­ar­bei­te­rin in der Arbeits­gruppe Physikdidaktik der Uni­ver­si­tät Duisburg-Essen
  • 02/2007 - 01/2010: Promotionsstipendiatin im DFG-Gra­du­ier­ten­kolleg „Naturwissenschaftlicher Un­ter­richt“ der Uni­ver­si­tät Duisburg-Essen

Vita

Weitere Informationen

  • BiSS-EvalLesen - Evaluation von Konzepten und Maßnahmen der fachübergreifenden Leseförderung im Primarbereich
  • Effektivität von Wortschatzförderung bei Grundschülerinnen und Grundschülern nichtdeutscher Familiensprache
  • Entwicklung und Überprüfung von Kompetenzmodellen zur integrativen Verarbeitung von Texten und Bildern
  • Trends in International Mathematics and Science Study 2019 - Teilprojekt "Unterrichtsqualität"
  • Ohle-Peters, A., Igler, J., Schlitter, T., Teerling, A., Köller, O. & McElvany, N. (2021). Unterrichtsqualität und intrinsische Lesemotivation im Kontext der Bund-Länder-Initiative „Bildung durch Sprache und Schrift“ (BiSS). Zeitschrift für Erziehungswissenschaft. https://doi.org/10.1007/s11618-021-01022-7
  • Shahat, M. A., Ohle-Peters, A. & Ambusaidi, A. (2021). Teaching with Texts and Pictures in Science Classes: Teachers’ Attitudes and Motivational Orientations at Different School Levels. Journal of Science Teacher Education, 1–17. https://doi.org/10.1080/1046560X.2021.1909231
  • Schwabe, F., Schlitter, T., Igler, J., Ohle-Peters, A., Teerling, A., Köller, O. et al. (2020). Lesemotivation, Leseselbstkonzept und Leseverhalten am Ende der Grundschulzeit – Wirksamkeit und differenzielle Effekte der schulischen Teilnahme an einer bundesweiten Förderinitiative. Zeitschrift für pädagogische Psychologie, 60, 53–70. https://doi.org/10.1024/1010-0652/a000262
  • Ohle-Peters, A. & Fischer, H. E. (2019). Professionswissen von Lehrkräften und Zusammenhänge zur Unterrichtsqualität im Sachunterricht. In H. Giest, E. Gläser & A. Hartinger (Hrsg.), Methodologien der Forschungen zur Didaktik des Sachunterrichts (Forschungen zur Didaktik des Sachunterrichts, Bd. 11, S. 139–169). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.
  • Ohle, A., McElvany, N., Horz, H. & Ullrich, M. (2015). Text-picture Integration – Teachers’ attitudes, motivation and self-related cognitions in diagnostics. Journal for Educational Research Online, 7(2), 11–33.

Eine vollständige Publikationsliste ist hier verfügbar.

  • Ohle-Peters, A., Igler, J., Schlitter, T., Schwabe, F., Teerling, A., Köller, O. & McElvany, N. (2019). Lehrkraftkompetenzen und Unterrichtsqualität im Kontext der Bund‐Länder‐Initiative „Bildung durch Sprache und Schrift“. Symposiumsbeitrag auf der 7. Tagung der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung, Köln.

  • Ohle-Peters, A., Igler, J., Schlitter, T., Schwabe, F., Teerling, A., Köller, O. & McElvany, N. (2018). Professionalisierung von Lehrkräften im Bereich Lesediagnose und -förderung. Symposiumsbeitrag auf der 27. Jahrestagung der DGfE-Kommission Grundschulforschung und Pädagogik der Primarstufe, Frankfurt a.M.

  • Ohle, A., McElvany, N., Horz, H. & Ullrich, M. (2017). Lernen mit Bild-Text-Material - Die Bedeutung von Unterrichtsqualität und Lehrkraftkompetenz. Vortrag auf der 5. Tagung der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung , Heidelberg.

  • Ohle, A., McElvany, N., Oerke, B., Horz, H. & Ullrich, M. (2015). Unterrichtsqualität beim Lehren und Lernen mit Bild-Text-Material: Zusammenhänge mit Lehrkraftkompetenzen. Vortrag auf der 3. Tagung der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung , Bochum.

  • Ohle, A., McElvany, N., U., Horz, H., Ullrich, M. & Wagner, I. (2015). Bild-Text-Material im Sachunterricht – Erfassung von Unterrichtsqualitätsmerkmalen und Lehrkraftkompetenzen. Vortrag auf der 24. Tagung der Gesellschaft für Didaktik des Sachunterrichts , Dortmund.

Anfahrt & Lageplan

Die günstigsten Autobahnabfahrten finden Sie auf der B 1/A 40 (Dort­mund-Barop) (näher zum Cam­pus Nord) und auf der A45 (Dort­mund-Eichlinghofen). An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert. Im lokalen Straßennetz finden sich Wegweiser zum Cam­pus Nord, auf dem sich auch der Cam­pus Treff befindet. Von der Emil-Figge-Straße führt die Einfahrt Nr. 18 und vom Vogelspothsweg die Einfahrt Nr. 23 zu Parkplätzen in der Nähe des Veranstaltungsorts.

Vom Hauptbahnhof Dort­mund fährt auf Gleis 7 die S-Bahn „S1“ in Rich­tung Solingen bis zur Haltestelle „Dort­mund-Uni­ver­si­tät“ (Preisstufe A). Die S-Bahn fährt in der Hauptzeit an Werktagen im 15-Minuten-Takt und benötigt ca. 6 Minuten. Von Düsseldorf aus fährt die S-Bahn im 30-Minuten-Takt. Direkt an der S-Bahn-Station finden Sie das CDI-Ge­bäu­de, in dem sich das Institut für Schul­ent­wicklungs­forschung befindet.

Zu den Wahrzeichen der Uni­ver­si­tät gehört die H-Bahn, die auf dem Cam­pus-Nord zwei Endpunkte hat. Der eine befindet sich direkt über der S-Bahn-Station und ist von ihr bequem mit Aufzügen erreichbar. Der andere befindet sich im Zen­trum des Cam­pus Nord an der Brücke zwischen der Uni­ver­si­täts­bi­blio­thek und der Mensa, gleich neben dem Au­di­max. Die H-Bahn fährt von hier aus zum Cam­pus Süd und zum Stadtteil Eichlinghofen.

Dort­mund hat einen Flugplatz, der mit einigen Zielen in Mitteleuropa verbunden ist. Regelmäßige Flugverbindungen gibt es bei­spiels­weise nach Amsterdam, Berlin, Dresden, Katowice, Krakau, Leipzig-Halle, London, Mün­chen, Nürnberg, Paris, Posen, Stuttgart, Wien und Zürich. Für die rund 20 Ki­lo­me­ter vom Flugplatz Dort­mund zum Cam­pus kann man den Bus zum Hauptbahnhof und von dort die S-Bahn benutzen. Schneller ist in der Regel die Nutzung eines Taxis. Weitaus mehr in­ter­na­ti­o­na­le Flugverbindungen bietet der etwa 60 km entfernte Rhein-Ruhr-Flughafen in Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.