Hinweis: Aufgrund von geplanten Wartungsarbeiten werden die Web-Auftritte der TU Dortmund am 17. April 2024, zwischen 18:00 und 20:00 Uhr mehrmals für kurze Zeit nicht erreichbar sein.
Wir bitten dadurch entstandene Unannehmlichkeiten zu entschuldigen und bedanken uns für Ihr Verständnis.
Zum Inhalt
Fakultät Erziehungswissenschaft, Psychologie und Bildungsforschung
Impressionen und Programm der digitalen Tagung am 22. September 2022

6. IFS-Bildungsdialog „Lernen in und für die Schule im Zeitalter der Digitalität – Chancen und Herausforderungen für Lehrkräfte, Unterricht und Lernende“



Weißes Publikationscover mit Abbildung von Schüler*innen an Laptops mit schwarzen Schriftzug Lernen in und für die Schule im Zeitalter der Digitalität © Waxmann

Die Digitalisierung nimmt verstärkt Einzug in Schulen, nicht zuletzt intensiviert durch die COVID-19-Pandemie. Das Thema „Lernen in und für die Schule im Zeitalter der Digitalität – Chancen und Herausforderungen für Lehrkräfte, Unterricht und Lernende“ wurde bei dem 6. IFS-Bildungsdialog behandelt. Erkenntnisse aus Wissenschaft und Praxis zu den Herausforderungen, aber auch den Potenzialen, die digitale Medien für den Unterricht, Lehrkräfte und Lernende bieten, wurden aus verschiedenen Perspektiven diskutiert. Dabei standen Fragestellungen rund um die Wirkung digitaler Medien auf Schüler*innen, auf Unterricht sowie auf die Leistungsmessung oder auch Anforderungen an Lehrkräfte zur datengestützten Gestaltung von Lernprozessen im Fokus. Der vorliegende Tagungsband greift die vorgestellten Beiträge auf und knüpft an die Diskussionspunkte an. So werden zentrale Bedingungen für die Transformation der Schule herausgestellt, anhand von Praxiseinblicken vertieft und zusammenführend in Hinblick auf Schulentwicklung und erforderliche Unterstützungssysteme diskutiert.

Weitere Informationen

 


Programm

10:30

BEGRÜSSUNG

Prof. Dr. Nele McElvany (Geschäftsführende Direktorin des IFS)
Prof. Dr. Norbert Zmyj (Prodekan Struktur und Finanzen der Fakultät Erziehungswissenschaft, Psychologie und Bildungsforschung)
10:50

ÜBERBLICKSVORTRAG Lernen in und für die Schule im Zeitalter der Digitalität: (Wie) Kann digitale Kompetenz vermittelt werden?

Prof. Dr. Michael Kerres (Universität Duisburg-Essen)

Plenumsdiskussion
11:35

SCHWERPUNKTTHEMA Lernsituation mit digitalen Medien in der Schule

Forschendes Lernen mit digitalen Medien im naturwissenschaftlichen Unterricht – wie klappt's gut?
Prof. Dr. Katharina Scheiter (Universität Potsdam)

Lernen in und für die Schule im Zeitalter der Digitalität – ein Blick in den Schulalltag
Christof Schraven (Schulleiter Gemeinschaftsgrundschule am Weyer)

Plenumsdiskussion
12:30 Mittagspause
13:30

SCHWERPUNKTTHEMA Leistungs-/Testsituation mit digitalen Medien

Effekte digitaler Medien auf affektive Merkmale in Leistungssituationen (Befunde der Studie LL-digital)
Thomas Brüggemann (IFS, TU Dortmund)

Digitale Diagnostik mit LeOniE.SH – Wunsch vs. Wirklichkeit
Nadja Einhaus (Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein)

Plenumsdiskussion
14:25

SCHWERPUNKTTHEMA Data-based decision-making – datengestützte Gestaltung von Lernprozessen

Wie übersetzt man Daten in die Gestaltung von Lernprozessen? Konzepte und Befunde zu data-based decision making
Prof. Dr. Elmar Souvignier (Westfälische Wilhelms-Universität Münster)

Lernverlaufsdiagnostik und differenzierte Förderung – Einblicke in die Praxis einer Grundschule
Moritz Uibel (Konrektor Grundschule am Buntentorsteinweg)

Plenumsdiskussion
15:20 Kaffeepause
15:40

INPUT-VORTRAG Schule in der Digitalität – so kann es gelingen!

Jacob Chammon (Vorstand Forum Bildung Digitalisierung)

Plenumsdiskussion
16:10

PODIUMSDISKUSSION

Kolja Brandtstedt (Pacemaker Initiative)
Martin Depenbrock (Leiter Bereich Digitalisierung, "Masterplan Digitale Bildung" der Stadt Dortmund)
Prof. Dr. Fani Lauermann, PhD (IFS, TU Dortmund)
Wolfram Otto (Gesamtschulleitung Evangelisches Schulzentrum Martinschule Greifswald)
Dr. Ekkehard Winter (Geschäftsführer Deutsche Telekom Stiftung)
 
16:55

ABSCHLUSS UND VERABSCHIEDUNG