Hinweis: Aufgrund von geplanten Wartungsarbeiten werden die Web-Auftritte der TU Dortmund am 17. April 2024, zwischen 18:00 und 20:00 Uhr mehrmals für kurze Zeit nicht erreichbar sein.
Wir bitten dadurch entstandene Unannehmlichkeiten zu entschuldigen und bedanken uns für Ihr Verständnis.
Zum Inhalt
Fakultät Erziehungswissenschaft, Psychologie und Bildungsforschung
Laufzeit 01.12.2013 - 30.04.2017

Gemeinschaftsschule - Wissenschaftliche Begleitung des Schulversuchs "Längeres Gemeinsames Lernen - Gemeinschaftsschule" in Nordrhein-Westfalen

Die Begleitforschung untersuchte Bedingungen und Verläufe der Errichtungsprozesse der Gemeinschaftsschulen, die Schulentwicklungsarbeit, die Schulkonzepte und ihre organisatorische und pädagogische Umsetzung, Lehr-Lern-Prozesse in heterogenen Lerngruppen sowie die Entwicklung der Schüler/innen in Fachleistungen und im psychosozialen Bereich.  

Projektbeschreibung

Hellblaue, grüne und orangene Figur mit darunterliegenden grünen Schriftzug des Projektnamens Gemeinschaftsschule

Übergeordnetes Ziel der wissenschaftlichen Begleitforschung war die formative Evaluation des Schulversuchs „Längeres Gemeinsames Lernen – Gemeinschaftsschule“. Dabei wurden, basierend auf zehn teilnehmenden Schulen, mittels Schüler-, Lehrer- und Schulleitungsbefragungen die inhaltlichen Bereiche Ausgangslage, Umsetzungsbedingungen und Erkenntnisse der Gründungsphase fokussiert. Die Ergebnisse geben Einblicke in die Gelingensbedingungen von Schulstrukturreformen, die im Kontext der Diskussion um Schulformen in Deutschland von maßgeblicher Bedeutung sind.   

Gemeinschaftsschulen gewinnen als Schulform des „längeren gemeinsamen Lernens“ in vielen Bundesländern zunehmend an Bedeutung. Daher hatte die wissenschaftliche Begleitung der Errichtungs- und Entwicklungsprozesse besonderen Wert. Aufgrund der Ausrichtung können im Rahmen des Schulversuchs in NRW neben Themen zur Schulstruktur auch Fragen zur Heterogenität der Schülerschaft mit Blick auf ihre Relevanz für die schulische Praxis untersucht werden. Dabei werden in der Begleitforschung nicht nur die Prozesse der Implementationsphase, sondern auch weitergehende Innovationsverläufe evaluiert. Konkret werden die Voraussetzungen und das Bedingungsgefüge der Errichtungsprozesse sowie die Bedingungen der Umsetzung der pädagogischen Konzepte an den Gemeinschaftsschulen untersucht. Zudem werden grundlegende Erkenntnisse aus der Gründungsphase der Gemeinschaftsschulen identifiziert.  

Wissenschaftliche Leitung

Operative Projektleitung und stellvertretende Projektleitung

  • PD Dr. Michael Pfeifer
  • Dr. Franziska Schwabe
  • Dr. Julia Weischenberg (geb. Kahnert)

Projektmitarbeiterinnen und Projektmitarbeiter

  • Kai Averbeck
  • Dr. Svenja J. Hartwig

Veröffentlichung der Ergebnisse