Zum Inhalt

Beitrag in Current Psychology erschienen

-
in
  • News
  • Publikationen
Schwarzer Schriftzug mit Titel des Artikels © Springer

Stang-Rabrig, J., Schwerter, J., Witmer, M. & McElvany, N. (2022). Beneficial and negative factors for the development of students’ well-being in educational context. Current Psychology. doi.org/10.1007/s12144-022-04067-x

Wie verändert sich das schulische Wohlbefinden von Lernenden in einer leistungsstarken Umgebung? Dieser Frage wurde im Rahmen des Beitrags „Benefcial and negative factors for the development of students’ well being in educational context” nachgegangen. Des Weiteren wurde geprüft, ob die Befriedigung psychologischer Grundbedürfnisse sowie der wahrgenommene Leistungsdruck, appliziert durch Schule oder Eltern, mit der Veränderung zusammenhängen. An der Befragung nahmen insgesamt 1.286 Lernende von zwei US-amerikanischen High Schools teil. Vom ersten (Klasse 11) zum zweiten Messzeitpunkt (Klasse 12) zeigte sich, dass insbesondere der erlebte Stress sowie die Zufriedenheit mit den Freunden abnahm. Die Bedürfnisbefriedigung und der erlebte Leistungsdruck hingen mit der Veränderung des schulischen Wohlbefindens zusammen. So war beispielsweise die erlebte Befriedigung des Kompetenzbedürfnisses bedeutsam für eine positive Veränderung des akademischen Selbstkonzepts.

Anfahrt & Lageplan

Die günstigsten Autobahnabfahrten finden Sie auf der B 1/A 40 (Dort­mund-Barop) (näher zum Cam­pus Nord) und auf der A45 (Dort­mund-Eichlinghofen). An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert. Im lokalen Straßennetz finden sich Wegweiser zum Cam­pus Nord, auf dem sich auch der Cam­pus Treff befindet. Von der Emil-Figge-Straße führt die Einfahrt Nr. 18 und vom Vogelspothsweg die Einfahrt Nr. 23 zu Parkplätzen in der Nähe des Veranstaltungsorts.

Vom Hauptbahnhof Dort­mund fährt auf Gleis 7 die S-Bahn „S1“ in Rich­tung Solingen bis zur Haltestelle „Dort­mund-Uni­ver­si­tät“ (Preisstufe A). Die S-Bahn fährt in der Hauptzeit an Werktagen im 15-Minuten-Takt und benötigt ca. 6 Minuten. Von Düsseldorf aus fährt die S-Bahn im 30-Minuten-Takt. Direkt an der S-Bahn-Station finden Sie das CDI-Ge­bäu­de, in dem sich das Institut für Schul­ent­wicklungs­forschung befindet.

Zu den Wahrzeichen der Uni­ver­si­tät gehört die H-Bahn, die auf dem Cam­pus-Nord zwei Endpunkte hat. Der eine befindet sich direkt über der S-Bahn-Station und ist von ihr bequem mit Aufzügen erreichbar. Der andere befindet sich im Zen­trum des Cam­pus Nord an der Brücke zwischen der Uni­ver­si­täts­bi­blio­thek und der Mensa, gleich neben dem Au­di­max. Die H-Bahn fährt von hier aus zum Cam­pus Süd und zum Stadtteil Eichlinghofen.

Dort­mund hat einen Flugplatz, der mit einigen Zielen in Mitteleuropa verbunden ist. Regelmäßige Flugverbindungen gibt es bei­spiels­weise nach Amsterdam, Berlin, Dresden, Katowice, Krakau, Leipzig-Halle, London, Mün­chen, Nürnberg, Paris, Posen, Stuttgart, Wien und Zürich. Für die rund 20 Ki­lo­me­ter vom Flugplatz Dort­mund zum Cam­pus kann man den Bus zum Hauptbahnhof und von dort die S-Bahn benutzen. Schneller ist in der Regel die Nutzung eines Taxis. Weitaus mehr in­ter­na­ti­o­na­le Flugverbindungen bietet der etwa 60 km entfernte Rhein-Ruhr-Flughafen in Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.