Hinweis: Aufgrund von geplanten Wartungsarbeiten werden die Web-Auftritte der TU Dortmund am 17. April 2024, zwischen 18:00 und 20:00 Uhr mehrmals für kurze Zeit nicht erreichbar sein.
Wir bitten dadurch entstandene Unannehmlichkeiten zu entschuldigen und bedanken uns für Ihr Verständnis.
Zum Inhalt
Fakultät Erziehungswissenschaft, Psychologie und Bildungsforschung

Aktionsrat Bildung mit Nele McElvany veröffentlicht Gutachten zu „Bildung und berufliche Souveränität“

-
in
  • News
  • Pressemeldung
  • Publikationen
Cover des Gutachtens "Bildung und berufliche Souveränität" und Foto von Nele McElvany © IFS​/​TU Dortmund & Waxmann

Der Aktionsrat Bildung hat heute sein Gutachten zum Thema „Bildung und berufliche Souveränität“ vorgestellt und widmet sich darin der Frage, an welche personalen und strukturellen Voraussetzungen eine gelingende Berufsorientierung, die einen lebenslangen Prozess darstellt, gebunden ist. Nele McElvany, Mitglied des Aktionsrat Bildung, hat sich insbesondere auf den Primarbereich konzentriert und hat dazu einen umfassenden Handlungsbedarf festgestellt. Die Pressemeldung dazu ist hinterlegt. Die Ergebnisse zur Bildung und beruflichen Souveränität in der Primarstufe, aber auch in der Frühen Bildung und der Sekundarstufe, hat sie am 3. Mai auf dem Kongress des vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. vorgestellt und Vertreter*innen aus Politik, Wissenschaft, Bildungspraxis und Wirtschaft aufgezeigt, wie Berufsorientierung schon zu einem frühen Zeitpunkt gefördert und weiterentwickelt werden kann.

Der Aktionsrat Bildung ist ein Expertengremium renommierter Bildungswissenschaftler*innen, das sich 2005 auf Initiative der vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. konstituiert hat. Das Gutachten kann seit dem 3. Mai 2023 heruntergeladen werden.