Zum Inhalt

Projektabschluss „Schule digital – der Länderindikator“

-
in
  • News
  • Projekte
Foto eines Klassenzimmers mit Schülerinnen und Schülern an Laptops, sowie dem Logo des Projekts in der oberen, rechten Ecke © monkeybusinessimages​/​iStock.com

Die Neuauflage des von der Deutschen Telekom Stiftung geförderten Projekts „Schule digital – der Länderindikator“ ist nach einjähriger Laufzeit erfolgreich beendet. Nach den Studienzyklen der Jahre 2015, 2016 und 2017 wurde nun zum vierten Mal untersucht, wie sich schulisches Lehren und Lernen mit digitalen Medien für Deutschland sowie im Vergleich der Bundesländer entwickelt hat. Der Länderindikator 2021 hatte zudem den besonderen Fokus auf aktuelle Fragestellungen: Haben Investitionsmaßnahmen wie der Digitalpakt aus Lehrkräftesicht zu Verbesserungen geführt, und wenn ja, wo? Wie waren die Bedingungen für das Lehren und Lernen während der Corona-Pandemie – und was lässt sich daraus für die zukünftige Schul- und Unterrichtsentwicklung ableiten? Mit der Beantwortung dieser Fragen hat das Projekt zum Bildungsmonitoring im Kontext der Digitalisierung beigetragen. Die Ergebnisse stehen open access zur Verfügung.

Anfahrt & Lageplan

Die günstigsten Autobahnabfahrten finden Sie auf der B 1/A 40 (Dort­mund-Barop) (näher zum Cam­pus Nord) und auf der A45 (Dort­mund-Eichlinghofen). An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert. Im lokalen Straßennetz finden sich Wegweiser zum Cam­pus Nord, auf dem sich auch der Cam­pus Treff befindet. Von der Emil-Figge-Straße führt die Einfahrt Nr. 18 und vom Vogelspothsweg die Einfahrt Nr. 23 zu Parkplätzen in der Nähe des Veranstaltungsorts.

Vom Hauptbahnhof Dort­mund fährt auf Gleis 7 die S-Bahn „S1“ in Rich­tung Solingen bis zur Haltestelle „Dort­mund-Uni­ver­si­tät“ (Preisstufe A). Die S-Bahn fährt in der Hauptzeit an Werktagen im 15-Minuten-Takt und benötigt ca. 6 Minuten. Von Düsseldorf aus fährt die S-Bahn im 30-Minuten-Takt. Direkt an der S-Bahn-Station finden Sie das CDI-Ge­bäu­de, in dem sich das Institut für Schul­ent­wicklungs­forschung befindet.

Zu den Wahrzeichen der Uni­ver­si­tät gehört die H-Bahn, die auf dem Cam­pus-Nord zwei Endpunkte hat. Der eine befindet sich direkt über der S-Bahn-Station und ist von ihr bequem mit Aufzügen erreichbar. Der andere befindet sich im Zen­trum des Cam­pus Nord an der Brücke zwischen der Uni­ver­si­täts­bi­blio­thek und der Mensa, gleich neben dem Au­di­max. Die H-Bahn fährt von hier aus zum Cam­pus Süd und zum Stadtteil Eichlinghofen.

Dort­mund hat einen Flugplatz, der mit einigen Zielen in Mitteleuropa verbunden ist. Regelmäßige Flugverbindungen gibt es bei­spiels­weise nach Amsterdam, Berlin, Dresden, Katowice, Krakau, Leipzig-Halle, London, Mün­chen, Nürnberg, Paris, Posen, Stuttgart, Wien und Zürich. Für die rund 20 Ki­lo­me­ter vom Flugplatz Dort­mund zum Cam­pus kann man den Bus zum Hauptbahnhof und von dort die S-Bahn benutzen. Schneller ist in der Regel die Nutzung eines Taxis. Weitaus mehr in­ter­na­ti­o­na­le Flugverbindungen bietet der etwa 60 km entfernte Rhein-Ruhr-Flughafen in Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.