Zum Inhalt

Beitrag in Educational technology research and development erschienen

-
in
  • News
  • Publikationen
Schwarzer Schriftzug auf weißen Hintergrund E-learning with multiple-try-feedback: Can hints foster students’ achievement during the semester? © Springer

Schwerter, J., Wortha, F., & Gerjets, P. (2022). E-learning with multiple-try-feedback: Can hints foster students’ achievement during the semester?. Educational technology research and development. doi.org/10.1007/s11423-022-10105-z

E-Learning-Angebote sind zu einem immer wichtigeren Bestandteil der Hochschulbildung geworden. Verschiedene Laborstudien haben gezeigt, dass E-Learning-Umgebungen das Lernen sinnvoll verbessern können, indem sie verschiedene Interventionen und Gestaltungsmöglichkeiten (z. B. die Bereitstellung von Feedback und Hilfsmitteln) einbeziehen. Viele computergestützte Interventionen wurden jedoch noch nicht in authentischen Universitätskursen angewandt, was Fragen darüber aufwirft, ob und wie die Bereitstellung bestimmter Formen von Feedback in einem angewandten Kontext funktioniert und skalierbar ist. Diese Studie hat sich mit dieser Forschungslücke beschäftigt. Konkret wurde untersucht, ob die Einbeziehung einer elaborativen Komponente (zusätzliche Hinweise) in ein Feedback mit mehreren Versuchen das Lernen der Studierenden in E-Learning-Übungen in einem Statistikkurs für Studierende erhöht. In einer Übung erhielt eine Gruppe nach der Bearbeitung eines statistischen Problems ein Feedback, das Wissen über die richtige Antwort vermittelte, während die andere Gruppe zusätzlich das elaborative Feedback in Form von zusätzlichen Hinweisen erhielt. Es wurde ein experimenteller Vergleich dieser beiden Arten von Feedback mit Soziologiestudierenden des dritten Semesters in den Tutorien eines Einführungskurses in Statistik durchgeführt. Die Ergebnisse zeigen, dass zusätzliches Feedback die Leistungen der Studierenden während der Sitzung und in einem verzögerten Test eine Woche später verbessert. Es werden Implikationen für die weitere Forschung und die Anwendung solcher E-Learning-Umgebungen im universitären Umfeld diskutiert.

Anfahrt & Lageplan

Die günstigsten Autobahnabfahrten finden Sie auf der B 1/A 40 (Dort­mund-Barop) (näher zum Cam­pus Nord) und auf der A45 (Dort­mund-Eichlinghofen). An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert. Im lokalen Straßennetz finden sich Wegweiser zum Cam­pus Nord, auf dem sich auch der Cam­pus Treff befindet. Von der Emil-Figge-Straße führt die Einfahrt Nr. 18 und vom Vogelspothsweg die Einfahrt Nr. 23 zu Parkplätzen in der Nähe des Veranstaltungsorts.

Vom Hauptbahnhof Dort­mund fährt auf Gleis 7 die S-Bahn „S1“ in Rich­tung Solingen bis zur Haltestelle „Dort­mund-Uni­ver­si­tät“ (Preisstufe A). Die S-Bahn fährt in der Hauptzeit an Werktagen im 15-Minuten-Takt und benötigt ca. 6 Minuten. Von Düsseldorf aus fährt die S-Bahn im 30-Minuten-Takt. Direkt an der S-Bahn-Station finden Sie das CDI-Ge­bäu­de, in dem sich das Institut für Schul­ent­wicklungs­forschung befindet.

Zu den Wahrzeichen der Uni­ver­si­tät gehört die H-Bahn, die auf dem Cam­pus-Nord zwei Endpunkte hat. Der eine befindet sich direkt über der S-Bahn-Station und ist von ihr bequem mit Aufzügen erreichbar. Der andere befindet sich im Zen­trum des Cam­pus Nord an der Brücke zwischen der Uni­ver­si­täts­bi­blio­thek und der Mensa, gleich neben dem Au­di­max. Die H-Bahn fährt von hier aus zum Cam­pus Süd und zum Stadtteil Eichlinghofen.

Dort­mund hat einen Flugplatz, der mit einigen Zielen in Mitteleuropa verbunden ist. Regelmäßige Flugverbindungen gibt es bei­spiels­weise nach Amsterdam, Berlin, Dresden, Katowice, Krakau, Leipzig-Halle, London, Mün­chen, Nürnberg, Paris, Posen, Stuttgart, Wien und Zürich. Für die rund 20 Ki­lo­me­ter vom Flugplatz Dort­mund zum Cam­pus kann man den Bus zum Hauptbahnhof und von dort die S-Bahn benutzen. Schneller ist in der Regel die Nutzung eines Taxis. Weitaus mehr in­ter­na­ti­o­na­le Flugverbindungen bietet der etwa 60 km entfernte Rhein-Ruhr-Flughafen in Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.